Dissertation: Der Strukturvertrieb von Finanzdienstleistungen und Versicherungen

Der Strukturvertrieb von Finanzdienstleistungen und Versicherungen

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht, Band 181

Hamburg , 280 Seiten

ISBN 978-3-8300-8520-1 (Print)
ISBN 978-3-339-08520-7 (eBook)

Zum Inhalt

Kaum eine Vertriebsart ist so umstritten wie der Strukturvertrieb. Von den einen als kriminelle Organisation mit sektenartigen Zügen gescholten, von den anderen als demokratisches Vertriebssystem mit gleichen Aufstiegschancen für jedermann gepriesen, spielt er im Wirtschaftsleben, gerade auch beim Vertrieb von Finanzdienstleistungen und Versicherungen, nach wie vor eine erhebliche Rolle.

Vor diesem Hintergrund untersucht der Verfasser juristische Fragestellungen, die mit dem Strukturvertrieb von Finanzdienstleistungen und Versicherungen jenseits der ideologischen Diskussion verbunden sind. Nach einem einführenden Überblick über die Historie des Strukturvertriebs und einer Definition des Begriffs „Strukturvertrieb“ werden die Charakteristika dieser Vertriebsform dargestellt, um sie im Anschluss daran von unlauteren Vertriebsformen abzugrenzen, in deren Nähe der Strukturvertrieb häufig gerückt wird. Anschließend werden die rechtlichen Beziehungen sowohl innerhalb der Strukturvertriebsorganisation als auch zwischen dem Strukturvertrieb und seinen Produktanbietern untersucht und ausgewählte rechtliche Fragestellungen aus der Beratungspraxis dargestellt. Schließlich werden steuerrechtliche Probleme wie die Frage der Umsatzsteuerbarkeit der gezahlten Provisionen sowie die einkommensteuerrechtliche Behandlung von Stornoreserve und Kickbackzahlungen untersucht. Das Buch schließt mit einer Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse und Thesen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲