Dissertation: Unterrichtliche Erklärsituationen

Unterrichtliche Erklärsituationen

Eine empirische Studie zum Lehrerhandeln und zur Kommunikation im Mathematikunterricht der Sekundarstufe I

Didaktik in Forschung und Praxis, Band 74

Hamburg 2014, 314 Seiten
ISBN 978-3-8300-8064-0 (Print), ISBN 978-3-339-08064-6 (eBook)

Empirische Studie, Erklären, Kommunikation, Kommunikationsmuster, Lehrerhandeln, Mathematikunterricht, Sekundarstufe I, Sprache

Zum Inhalt

Sowohl Studierende in ihren ersten Unterrichtsversuchen als auch bereits erfahrene Lehrerinnen und Lehrer erleben es als besonderes herausfordernd, wenn im Unterricht ein neuer Sachverhalt erklärt werden soll. Geeignete Worte müssen gewählt, adäquate Beispiele gefunden und das Vorwissen von Schülerinnen und Schülern berücksichtigt werden. Im Rahmen dieser Studie wird die Komplexität unterrichtlicher Erklärsituationen im Hinblick auf das Lehrerhandeln und die unterrichtliche Kommunikation in einer empirischen Studie innerhalb des Mathematikunterrichts in der Sekundarstufe I untersucht.

Da die Auffassungen darüber, was unter „erklären“ zu verstehen ist, je nach Fachdisziplin teilweise erheblich differieren, wird dem empirischen Teil der Arbeit zunächst ein theoretischer Teil vorangestellt, in welchem ein für den Unterrichtskontext angemessenes Begriffsverständnis von „erklären“ entwickelt wird. Weiterhin wird dargelegt, dass es sich beim unterrichtlichen Erklären um eine professionelle Kompetenz handelt, die vielfältiges Wissen sowie Fähigkeiten voraussetzt.

Im empirischen Teil der Untersuchung widmet sich eine erste Forschungsfrage dem Lehrerhandeln in unterrichtlichen Erklärsituationen. Da bislang keine Vorarbeiten zu diesem Forschungsgegenstand existieren, versteht sich die Untersuchung bezüglich dieser ersten Forschungsfrage als Grundlagenforschung. Dementsprechend wird im Hinblick auf die Forschungsmethodik mit der Verwendung von der Grounded Theory entstammenden Verfahren auf Methoden zurückgegriffen, die es erlauben, beobachtbare Phänomene grundlegend zu beschreiben und darüber hinaus Bedingungen zu spezifizieren, unter denen diese Phänomene auftreten.

Die zweite Forschungsfrage beschäftigt sich mit der Unterrichtskommunikation in Erklärsituationen. Es wird speziell der Frage nachgegangen, ob die Kommunikation in unterrichtlichen Erklärsituationen nach bestimmten Mustern abläuft und ob sich diese Muster in verschiedenen Gesprächskonstellationen voneinander unterscheiden.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben