Doktorarbeit: Logikbasierte Prozessmodellierung

Logikbasierte Prozessmodellierung

Ein ereignisorientierter Ansatz zur kontinuierlichen Modellierung und Qualitätssicherung von Geschäftsprozessen

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 350

Hamburg , 452 Seiten

ISBN 978-3-8300-6790-0 (Print)
ISBN 978-3-339-06790-6 (eBook)

Zum Inhalt

In den vergangenen Jahren hat die Geschwindigkeit, mit der sich die Umwelt von Unternehmen ändert, stark zugenommen. Änderungen werden beispielsweise durch neue nationale oder internationale Gesetze, Weiterentwicklungen der Konkurrenz, von Zulieferern oder Abnehmern eines Unternehmens, oder dem allgemeinen technischen Fortschritt verursacht.

Die zunehmende Geschwindigkeit externer Veränderungen zwingt Unternehmen sich diesen immer schneller anzupassen, um auf dem weltweiten Markt erfolgreich zu bleiben. Daraus resultierende interne Anpassungen umfassen vor allem die Geschäftsprozesse eines Unternehmens. Diese werden aus verschiedenen Gründen modelliert, sei es, um eine automatisierte Prozessunterstützung zu ermöglichen, aus Gründen der Qualitätssicherung, zur Nutzung im Rahmen von Schulungen, oder um eine Zertifizierung des Unternehmens zu erreichen. Die dabei üblichen Modellierungsmethoden sind oft zeitaufwendig und erfordern tiefgreifendes Fachwissen. Darüber hinaus kann eine einzige externe Veränderung, wie etwa die Anpassung eines Gesetzes, dazu führen, dass zahlreiche Prozessmodelle zur gleichen Zeit angepasst werden müssen. Die Änderung von Geschäftsprozessen erfordert nicht nur die Berücksichtigung der geänderten Umweltbedingungen, sondern auch die der innerhalb des Unternehmens vorhandenen Gegebenheiten.

Der in diesem Buch vorgeschlagene Ansatz stellt eine Methode zur schnellen und angemessenen Anpassung von Prozessen dar. Er richtet sich damit primär an die Prozessverantwortlichen in Unternehmungen. Um die genannten Ziele zu erreichen, wird ein Ereignismodell hergeleitet, welches die Modellierung atomarer oder komplexer Ereignisse ermöglicht. Aus diesen Ereignissen können Prozesse generiert werden, welche interne und externe Rahmenbedingungen eines Unternehmens berücksichtigen. Dazu wird ein logisches System vorgestellt, welches aufgrund von modellierten Rahmenbedingungen Prozessmodelle automatisiert zu erzeugen kann. Weiterhin wird eine Methode zur automatisierten Übertragung bereits bestehender BPMN-Prozessmodelle in die ereignisorientierte Schemalogik angegeben sowie eine prototypische Implementierung der automatisierten Prozesserzeugung vorgestellt.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲