Dissertation: Ressourcen von Nutzern

Ressourcen von Nutzern

Eine qualitative Studie zur Erschließung von Ressourcenpotenzialen im Gesundheitssystem

Gesundheitsmanagement und Medizinökonomie, Band 17

Hamburg 2010, 218 Seiten
ISBN 978-3-8300-5310-1 (Print & eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Gesundheitssystem, Gesundheitssystemforschung, Gesundheitswissenschaft, Informationen, Makroebene, Medizin, Mesoebene, Mikroebene, Nutzer, Public Health, Ressourcen

Zum Inhalt

Deutschland steht vor der Herausforderung der Bevölkerung auch zukünftig eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung zu gewährleisten und diese zu finanzieren. Dabei müssen alle verfügbaren Ressourcen genutzt werden. Die Studie beschäftigt sich mit einem wichtigen Themengebiet der Public-Health-Forschung: Der Nutzung von Ressourcen im Gesundheitssystem. Es wird der Frage nachgegangen, über welche Ressourcen Nutzer d.h. die Bürger, Versicherten, Patienten verfügen und wie diese zukünftig für das Gesundheitssystem genutzt werden können.

Im Sinne der Gesundheitssystemforschung wurden dabei alle Ebenen des Gesundheitssystems mit einbezogen. Die Erhebungen wurden entsprechend auf Makro-, Meso- und Mikro-Ebene des Gesundheitssystems durchgeführt. Im Laufe der Untersuchung kristallisierte sich tiefergehender Forschungsbedarf für die Frage heraus, wie Informationen von Nutzern zukünftig besser genutzt werden können. So hat sich die Autorin im Laufe der Untersuchung Schritt für Schritt auf diese Ressource fokussiert.

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass der Wert der Ressource Informationen von Nutzern weder von den Nutzern selbst noch von den Akteuren des Gesundheitssystems in vollem Maße erkannt wird. Entsprechend wird diese Ressource nur ansatzweise genutzt. Es werden Handlungsansätze zur gezielten Nutzung von Informationen von Nutzern auf allen Ebenen des Gesundheitssystems aufgezeigt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben