Dissertation: Modellierung von Umweltaspekten in der Produktionstheorie

Modellierung von Umweltaspekten in der Produktionstheorie

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 116

Hamburg 2000, 204 Seiten
ISBN 978-3-8300-0128-7 (Print)

Abgaben, Anpassung, Auflagen, Betriebswirtschaftslehre, Gutenberg, Leontief, substitutionale Technologie, umweltorientierte Produktion, umweltpolitische Instrumente

Zum Inhalt

Die Behandlung von Umweltaspekten in der betriebswirtschaftlichen Forschung und der betrieblichen Praxis gewinnt nicht zuletzt durch eine anhaltende Erweiterung der Umweltgesetzgebung zunehmend an Bedeutung. Unternehmen sind in steigendem Maße gezwungen, sich dieser Entwicklung anzupassen oder aber aus eigenem Antrieb diese Entwicklung für sich zu nutzen. Der von dieser Entwicklung besonders betroffene Unternehmensbereich ist die Produktion, da hier im allgemeinen sehr hohe Belastungen für die Umwelt auftreten. Diesem Bereich gilt das Hauptaugenmerk der Autorin. In der Produktionstheorie, die der Produktionsplanung vorgeschaltet ist, wird es deshalb zunehmend erforderlich, Umweltaspekte einzubeziehen. Hierzu gibt es bereits umfangreiche Literatur. Die meisten in der Literatur zu findenden umweltorientierten Produktionsmodelle behandeln jedoch jeweils nur bestimmte Aspekte dieser komplexen Thematik.

Ziel des Buches ist es, möglichst viele dieser Modelle in einen übergeordneten Zusammenhang einzubinden. Dabei werden zwei Blickwinkel verfolgt. Zum einen entwickelt die Autorin einen Rahmen für alle umweltorientierten Produktionsmodelle, indem der unternehmerische Entscheidungsprozess für die Einbeziehung von Umweltaspekten von der Global- zur Detailbetrachtung verfolgt wird. Dieser Rahmen wird Stufenmodell genannt, da er die stufenweise Erfassung von Umweltaspekten von der ersten Wahrnehmung bis hin zur Einbeziehung in die unternehmerischen Handlungen umfasst. Zum anderen wird die umgekehrte Sichtweise verfolgt, indem ausgehend von der Detailbetrachtung einzelner umweltorientierter Produktionsmodelle, untergliedert nach zugrundeliegender Produktionsstruktur, übergeordnete Modellansätze entwickelt werden. Dabei liegt der Schwerpunkt auf statisch-deterministischen Modellen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben