Forschungsarbeit: Kommunikationsstrategien der slowakischen Rechtsextremisten

Kommunikationsstrategien der slowakischen Rechtsextremisten

POLITICA – Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft, Band 120

Hamburg 2020, 174 Seiten
ISBN 978-3-339-11598-0 (Print), ISBN 978-3-339-11599-7 (eBook)

Kommunikationsstrategien, Politik, Politikwissenschaft, Rechtsextremismus, Rechtsextremisten, Slowakei, Sprachgebrauch

Zum Inhalt

deutsch | english

Der Autor analysiert die Kommunikationsstrategien der slowakischen Rechtsextremisten. Seine Überlegungen basieren auf der Annahme, dass die Kommunikation von Rechtsextremisten auf der Suche nach Feinden beruht. Die extremistischen Parteien schaffen absichtlich ein Bild eines Feindes. Die Strategie, Feinde zu erschaffen, hat mehrere machtpolitische Ziele. Neben der Wählermobilisierung dient sie auch dazu, den Zusammenhalt innerhalb der eigenen Wähler- oder Sympathisantengruppe zu stärken. Eine solche Kommunikationsstrategie trägt auch dazu bei, die Bedeutung ihrer missionarischen Rolle zu stärken. Die Rechtsextremisten tragen somit dazu bei, die Vorstellung zu stärken, dass man Feinden gegenübersteht, die bekämpft werden müssen. Die Kategorie des Feindes ist jedoch breit. Als wichtige Feinde betrachten sie in erster Linie die Roma-Minderheit und Einwanderer, sowie Muslime, Juden, Politiker aus der demokratischen Mitte, aber auch Nichtregierungsorganisationen, Banken, internationale Organisationen wie die Europäische Union und die NATO. Zu den Feinden gehören auch Staaten wie die Vereinigten Staaten von Amerika und Israel. Der Autor macht mehrmals auf die schizophrenen Seiten in der Kommunikation slowakischer Extremisten aufmerksam. Einerseits verwenden sie Gott und biblische Gestalten, um ihre Beziehung zum Glauben auszudrücken und damit die konservativen Wähler zu mobilisieren, andererseits haben sie kein Problem, Hass und Angst zu verbreiten. Der Autor analysiert auch die Position von Rechtsextremisten im slowakischen Parteiensystem und stellt die wichtigsten Momente bei der Entstehung sowie der Entwicklung des slowakischen Rechtsextremismus dar.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben