In Kürze lieferbar

Erstellung einer Konzern­kapital­flussrechnung durch Konsolidierung der Einzelkapital­flussrechnungen

Unter besonderer Berücksichtigung der Ermittlung bei Änderung des Konsolidierungs­kreises und der Beteiligungsquote

Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling, Band 156

Hamburg 2018, 302 Seiten
ISBN 978-3-339-10202-7

Beteiligungsquote, Beteiligungsquotenänderung, Cash Flow Statement, DRS 21, Externes Rechnungswesen, IAS 7, Kapitalflussrechnung, Konsolidierung, Konsolidierungskreis, Konsolidierungskreisänderung, Konzernkapitalflussrechnung, Konzernrechnungslegung, Rechnungslegung

Zum Inhalt

Die Erstellung einer Konzernkapitalflussrechnung, insbesondere bei Berücksichtigung von Konsolidierungskreis- oder Beteiligungsquotenänderungen, aber auch bei Einbeziehung von in Fremdwährung bilanzierenden Unternehmen, stellt eine große Herausforderung dar. Vor diesem Hintergrund zeigt das Werk für die Erstellung gemäß bottom-up-Konzept die möglichen Probleme auf und stellt Lösungsvorschläge sowohl gemäß der derzeit gültigen nationalen (HGB) wie internationalen (IAS/IFRS) Rechnungslegungsnormen vor. Die theoretischen Ausführungen werden hierbei durch umfangreiche Fallstudien verdeutlicht und konkretisiert.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben