Dissertation: Minderjährigenhaftungsbeschränkung und erbrechtliche Haftungsbeschränkung

Minderjährigenhaftungsbeschränkung und erbrechtliche Haftungsbeschränkung

Studien zur Rechtswissenschaft, Band 212

Hamburg 2008, 312 Seiten
ISBN 978-3-8300-3509-1 (Print), ISBN 978-3-339-03509-7 (eBook)

Erbengemeinschaft, Erbenhaftung, Erbrechtliche Haftungsbeschränkung, Minderjährigkeitshaftungsbeschränkung, Rechtswissenschaft, Überschuldeter Nachlass, § 1629a BGB

Zum Inhalt

Das Buch beschäftigt sich mit Rechtsproblemen, die sich aus dem Nebeneinander von Haftungsbeschränkungen nach dem Minderjährigenhaftungsbeschränkungsgesetz (insbesondere § 1629a BGB) einerseits und dem Erbrecht andererseits ergeben können.

Auf einem von der Rechtsprechung weitgehend unbestellten Feld werden – fallorientiert – relevante Fragestellungen dargestellt, erörtert und Lösungsmöglichkeiten zugeführt.

Gerade da es kaum Urteile oder öffentlich zugängliche Rechtsstreitigkeiten zu den durchgespielten Konstellationen gibt, ist das Werk nicht nur von wissenschaftlichem Wert, sondern auch für den Praktiker von Nutzen.

Die Einpassung des dargestellten neuen Haftungsbeschränkungsinstituts in die bislang vorhandenen Haftungsregeln ist bislang kaum wissenschaftlich behandelt, und so gut wie nicht durch die Rechtsprechung geklärt.

Derjenige, der mit überschuldeten Nachlässen, mit oder ohne Handelsgeschäft, zu tun hat, an denen Minderjährige beteiligt sind oder waren, kommt an dieser Studie kaum vorbei: Er findet Lösungsmöglichkeiten und kann dadurch nicht nur Fälle bearbeiten, sondern auch Haftungsrisiken verringern.

Link des Autors

www.anwaltskanzlei-web.org

    

Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben