Magisterarbeit: Selbstopfer und Entsagung im Westen Indiens

Selbstopfer und Entsagung im Westen Indiens

Ethnologische Studien zum sati-Ritual und zu den Shvetambara Jaina

HERODOT – Wissenschaftliche Schriften zur Ethnologie und Anthropologie, Band 6

Hamburg 2003, 452 Seiten
ISBN 978-3-8300-0816-3 (Print)

Askese, Ethnologie, Frauenideal, Geschichtswissenschaft, Hinduismus, Indien, Reinheit, religiöse Minderheit, Witwenverbrennung

Zum Inhalt

Die kulturellen Traditionen Südasiens waren zuvor dem Fach Indologie quasi ‘überlassen‘ worden, also einer textbezogenen, vom Altertum ausgehenden Wissenschaft ohne den für die Ethnologie bezeichnenden Gegenwartsbezug im Rahmen empirischer Forschung bei ‘gewöhnlichen‘ Menschen. Unter diesen Umständen sollten alle neuen ethnologischen Beiträge als Anregungen für weitere Debatten und Forschungen betrachtet werden, so auch die vorliegenden von zwei anspruchsvollen Nachwuchswissenschaftlerinnen. Sie befassen sich mit zentralen Werten wichtiger Kasten im Westen Indiens, den religiösen Eigenheiten der traditionalen Krieger und der Kaufleute.

Professor Dr. Georg Pfeffer, Freie Universität Berlin



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben