: Halbwertszeit von technologischem Wissen: Meßkonzepte und Implikationen für die Technologieplanung

Halbwertszeit von technologischem Wissen: Meßkonzepte und Implikationen für die Technologieplanung

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 106

Hamburg , 248 Seiten

ISBN 978-3-8300-0013-6 (Print)

Zum Inhalt

Das Wissen von Unternehmen wird heute als entscheidender Wettbewerbsfaktoren benannt. Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Gefahren, denen die betriebliche Wissensbasis ausgesetzt ist. Aus der Sicht einzelner Unternehmen werden verschiedene Formen des Wissensverlustes sowie Einflussgrößen auf den Wertverfall von Wissen identifiziert.

Bisher wurde in der betriebswirtschaftlichen Forschung zwar die Bedeutung von technologischem Fortschritt und der Verfügbarkeit neuer Technologien bzw. technologischen Wissens herausgestellt, eine vollständige Erfassung aller mit dieser Thematik verbundenen Aspekte ist jedoch ausgeblieben. Im Vordergrund der Diskussion standen vor allem die Beschaffung, der Transfer und die Anwendung von technologischem Wissen. Das Thema Wissensverfall und „Wissensmanagement“ fand bisher kaum Beachtung.

Mit seiner Dissertation schließt Vanini diese Lücke. Er entwickelt eine theoretische Basis für die Betrachtung des Verfalls von technologischem Unternehmenswissen und macht Vorschläge zur unternehmensspezifischen Messung von Wissensverfall und -verlust. Die Erfassung soll für einzelne Unternehmen praktikabel sein, da sie letztlich als Grundlage unternehmensspezifischer Management-maßnahmen dienen soll. Darüber hinaus zeigt der Autor, wie die Bewahrung und verbesserte Nutzung „alten“ Wissens neben die kontinuierliche Generierung neuen Wissens treten kann.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲