In Kürze lieferbar
Dissertation: Maritime Sicherheit

Maritime Sicherheit

Risikomanagement durch Meeresraumordnung als Kern einer maritimen Sicherheits­infrastruktur

Studien zur Rechts­wissen­schaft, Band 417

Hamburg 2018, 378 Seiten
ISBN 978-3-339-10232-4

Gefahrstoffe, Großschadenslage, Havarie, Kriminelle Handlungen, Maritime Gefahren, Maritime Raumordnung, Maritime Sicherheit, Meeresraumordnung, Raumbezogenes Risikomanagement, Sicherheitsinfrastruktur

Zum Inhalt

Dem Meer kommt eine wesentliche Bedeutung für das Leben auf der Erde zu. Es ist einerseits Haupternährungsquelle und andererseits notwendige Voraussetzung für den globalen Handel. Gerade in Zeiten der Globalisierung wird dem Seetransport daher ein hohes Gewicht beigemessen, insbesondere was die Versorgung der Gesellschaft mit lebensnotwendigen Gütern betrifft.

Weil das Meer durch das “blaue Wachstum” auch in anderer Hinsicht als Wirtschaftsraum immer interessanter wird, gewinnt die Sicherheit der im maritimen Sektor Beschäftigten zunehmend an Wichtigkeit.

Betrachtet man den gesamten Sektor der „blauen Wirtschaft“, so wird die Zahl der in diesem Wirtschaftszweig beschäftigten Personen voraussichtlich enorm ansteigen. Dabei ist auch zu erwarten, dass neben die traditionellen Nutzungen des Meeres (Schifffahrt, Fischerei) solche neuerer Zeit (Errichtung von Offshore-Windenergieanlagen, Verlegung von Seekabeln, Wartungsarbeiten an Öl- und Windkraftplattformen und damit einhergehend ein größeres Schiffsaufkommen, Meeresbergbau, vermehrter Kreuzfahrttourismus etc.) treten und das Konfliktpotenzial im Meeresbereich anwächst. Zu denken ist bspw. an ein erhöhtes Kollisions-, Havarie- und Umweltverschmutzungsrisiko und eine Zunahme an kriminellen Handlungen auf See. Mit dem „blauen Wachstum“ gehen folglich nicht nur Wirtschaftschancen, sondern zugleich Risiken/Gefahren einher, die den Bestand maritimer Sicherheit bedrohen.

Diese Studie untersucht den bestehenden Rechtsrahmen zur Gewährleistung maritimer Sicherheit. Dabei wird auch etwaiger Fortschreibungsbedarf in den Blick genommen.

Im Fokus steht die Schaffung einer maritimen Sicherheitsinfrastruktur, in deren Zentrum vorsorgende Maßnahmen und hier insbesondere ein raumorientiertes Risikomanagement steht, welches Instrumente der maritimen Raumordnung in sich vereint. Auch diesbezüglich werden erkannter Fortschreibungsbedarf sowie mögliche Lösungsansätze dargestellt.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben