: Markt- und prozeßorientiertes Kostenmanagement von Entwicklungsvorhaben im Automobilbau

Markt- und prozeßorientiertes Kostenmanagement von Entwicklungsvorhaben im Automobilbau

Schriftenreihe Rostocker Beiträge zu Controlling und Rechnungswesen, Band 3

Hamburg 1999, 236 Seiten
ISBN 978-3-86064-864-3 (Print)

Allowable Cost, Benchmarking, Betriebswirtschaftslehre, Conjoint Analyse, Kostenmanagement, Projektmanagement, Target Costing, Target Price, Target Profit

Zum Inhalt

Aus der Internationalisierung der Wirtschaft sowie dem zunehmenden Wettbewerbsdruck ergibt sich, dass das Management zur langfristigen Existenzsicherung des Unternehmens kundenorientiert, strategieorientiert und prozessorientiert organisiert werden muss. Kostenmanagement spielt in diesem Zusammenhang eine bedeutende Rolle. Das betrifft insbesondere Entwicklungsvorhaben, mit denen der Großteil der Kosten künftiger Produkte und Leistungen vorbestimmt wird.

Der Verfasser erarbeitet ein Gesamtkonzept für ein Projekt- und integriertes Prozesskostenmanagement von Entwicklungsvorhaben im Automobilbau, das universell für ähnlich gestaltete Projekte, auch anderer Branchen, anwendbar ist. Ausgangspunkt ist das Target Costing-Denken. Der Verfasser betrachtet die Einflussmöglichkeiten auf die drei zugrundeliegenden Komponenten Target Price, Target Profit und - daraus abgeleitet - Allowable Cost und Target Cost.

Im Mittelpunkt der Arbeit steht eine modifizierte Form der Prozesskostenrechnung - die „Prozesskostenrechnung Produktent-wicklung“. Der Verfasser macht hiermit den Prozesskostenrechnungs-gedanken für vorbereitende Prozesse nutzbar. Aus der Zusammenführung dieser Ergebnisse mit einem entwicklungsvorhabenbezogenen Benchmarking und der Conjoint Analyse sowie einer Target Profit-Vorgabe in Form einer Modellrendite führt er hin zu seinem Gesamtkonzept, dem „Integrierten marktorientierten Zielmanagement“.

Der Verfasser koppelt Theorie und Praxis, und er erbringt sehr anschaulich den Beweis der praktischen Realisierbarkeit der theoretisch erarbeiteten Vorschläge. Die vorgestellten Ergebnisse eröffnen neue Möglichkeiten zur weitergehenden Qualifizierung produktionsvor-bereitender Prozesse.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben