Dissertation: Der Jakobsweg als Faktor touristischer Entwicklung in ländlichen Regionen

Der Jakobsweg als Faktor touristischer Entwicklung in ländlichen Regionen

Castilla y León und Brandenburg im Vergleich

ORBIS – Wissenschaftliche Schriften zur Landeskunde, Band 17

Hamburg , 378 Seiten

ISBN 978-3-8300-5115-2 (Print)
ISBN 978-3-339-05115-8 (eBook)

Zum Inhalt

Pilgerfahrt und Regionalentwicklung, Religion und Tourismus: auf den ersten Blick haben diese Themen nicht viel gemeinsam. Aber dem ist nicht so. Seit einigen Jahren bekommen sie mehr und mehr Aufmerksamkeit und sind Gegenstand gemeinsam diskutierter Inhalte unter Wissenschaftlern sowie auf Seiten verschiedener Institutionen, von lokalen Aktionsgruppen in den Gemeinden bis hin zur europäischen Ebene.

Pilgern ist wieder in Mode. Das große Ziel ist Santiago de Compostela, eine Stadt im Nordwesten der Iberischen Halbinsel, wo sich der Legende nach der Leichnam des Heiligen Apostels Jakobus des Älteren befindet. Dass die Wallfahrt nach Santiago de Compostela, keine „Eintagsfliege“ ist, kann vor allem an den aktuell stetig steigenden Pilgerzahlen gesehen werden, wobei die Mehrheit der Pilger nicht nur aus religiösen Gründen unterwegs ist. Es ist ein Phänomen, das unterschiedliche Menschen vereint. Dieser Kult ist aber nicht nur auf Südeuropa beschränkt, sondern überschreitet Landes- und Religionsgrenzen und verbindet verschiedene Themen im Bereich von Religion, Politik und Wissenschaft. Die Pilgerroute stellt außerdem einen Teil des europäischen Kulturerbes dar und vermittelt gleichzeitig ein Kulturverständnis. Immer wieder wird die Rolle des Jakobsweges im Prozess der europäischen Identitätsfindung betont. Und überall in Europa machen sich die Menschen auf, um ein Stück des Jakobsweges zu gehen. Selbst wer es nicht ganz bis nach Galicien schafft: der Weg ist das Ziel.

Im Vordergrund des Buches steht die Frage, welche Bedeutung der Pilgerweg heutzutage für die Regionen hat, die er durchquert. Es soll analysiert werden ob der Jakobsweg einen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung von ländlich strukturschwachen Gebieten leistet. Dazu wird erarbeitet, welche Rolle der Jakobsweg für die Tourismuswirtschaft spielt. Kernpunkt der Analyse stellt eine unter lokalen Akteuren in Castilla y León geführte Umfrage sowie die Vorstellung eines Universitätsprojektes zur Wiederbelebung der Pilgerroute in Ostbrandenburg dar.

Kontaktmöglichkeit

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲