Volltext aus dem Fachbereich Betriebswirtschaft

Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

Dissertation: Ordnungsrahmen zur prozessorientierten Organisationsgestaltung

Ordnungsrahmen zur prozessorientierten Organisationsgestaltung

Modelle für das Management komplexer Reorganisationsprojekte

Studien zur Wirtschaftsinformatik

Hamburg , 278 Seiten, ISBN 978-3-8300-0354-0 (Print), ISBN 978-3-339-00354-6 (eBook)

Prozessmanagement ist eines der meist genannten Schlagwörter, wenn die Sprache auf die Optimierung von Abläufen in Unternehmen kommt. Unter dieser Überschrift findet man eine Vielzahl von einzelnen Ansätzen, welche jeweils ein Teilgebiet mehr oder minder intensiv behandeln. In der Regel fehlt aber eine übergeordnete Verbindung zwischen den Teillösungen. Werden Prozessoptimierungsprojekte dann in der Praxis eingesetzt, stößt man schnell auf weiteres Problem: Durch die Vielzahl an zu betrachtenden Prozessen und deren Vernetzung untereinander erhöht sich die Komplexität auf ein kaum noch zu beherrschendes Maß. Es sind daher Methoden einzusetzen, welche sowohl die Komplexität reduzieren und handhabbar machen als auch durchgängig von den strategischen Überlegungen bei Projektbeginn bis zur endgültigen Implementierung der Prozesse eingesetzt werden können.

Der Verfasser beschreibt in diesem Buch mit der Konstruktion von Ordnungsrahmen, wie Prozessmanagement-Projekte mit Hilfe der Prozessmodellierung durchgängig strukturiert und durchgeführt werden können. Die Ordnungsrahmen dienen dabei als Leitbild, welches die Überlegungen während der Projektphasen von den grundlegenden Strategieentscheidungen über die Kernprozessidentifikation bis zur Prozessimplementierung beleuchtet. Zudem wird eine Brücke geschlagen zwischen der Prozessoptimierung, die aus Koordinationssicht sinnvoll erscheint, und der aus Mitarbeitersicht motivierenden Prozessgestaltung. Beispiele aus einem erfolgreich durchgeführten Praxisprojekt belegen die Umsetzungsnähe der erarbeiteten Vorschläge.

Mit dieser Arbeit liegt ein Werk vor, das die von Schlagworten geprägte Prozessmanagement-Diskussion kritisch hinterfragt und auf der Grundlage realer Erfahrungen eine durchgängige methodische Basis für Reorganisationsprojekte vorschlägt. Der Leser wird verständlich durch die schrittweise aufgebaute Argumentation geführt und mit praxistauglichen Vorschlägen für die Umsetzung einer Prozessoptimierung versehen.

prozessorientiert Reengineering

Nach oben ▲