Literatur im Fachgebiet Philosophie Subjektivität

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Postmoderne, Christentum und Neue Religiosität (Sammelband)

Postmoderne, Christentum und Neue Religiosität

Studien zum Verhältnis zwischen postmodernem, christlichem und neureligiösem Denken

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Dieses Buch vereinigt Beiträge zur geistigen und religiösen Situation unserer Zeit aus der Sicht eines christlichen Religionsphilosophen. Zwei großen Themenbereichen sind diese Beiträge zugeordnet: Erstens dem den Zeitgeist nach wie vor bestimmenden postmodernen Denken, das nicht nur rekonstruiert, sondern auch zum…

Christentum Geschichtswissenschaft Gott Jacques Derrida Mensch Michel Foucault Mystische Theologie Negative Theologie Philosophie Religion Subjektivität Wahrheit
Einfühlung und Leiblichkeit als Voraussetzung für intersubjektive Konstitution (Doktorarbeit)

Einfühlung und Leiblichkeit als Voraussetzung für intersubjektive Konstitution

Zum Begriff der Einfühlung bei Edith Stein und seine Rezeption durch Edmund Husserl, Max Scheler, Martin Heidegger, Maurice Merleau-Ponty und Bernhard Waldenfels

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

"Einfühlung... ist Erfahrung von fremdem Bewusstsein überhaupt." Mit diesem philosophischen Begriff wirft Edith Stein eine Problematik auf, die die klassische Philosophie außen vor gelassen hat. Edith Stein thematisiert "Fremdbewusstsein" und konfrontiert damit Descartes, der Philosophie zu einer Philosophie des…

Edith Stein Edmund Husserl Einfühlung Geschichtswissenschaft Intersubjektivität Konstitution Leiblichkeit Martin Heidegger Max Scheler Phänomenologie Philosophie Theologie
Bewußtseinstheorie ohne Ich-Prinzip? (Doktorarbeit)

Bewußtseinstheorie ohne Ich-Prinzip?

Die Auseinandersetzung zwischen Husserl und Natorp über Bewußtsein und Ich

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Seit Beginn der Neuzeit wird speziell das logische Denken durch die Struktur des Ichbegriffs interpretiert und aus ihm abgeleitet. Dieser Ichbegriff wird seit Kant als transzendentaler von einem empirischen unterschieden. Der Begriff des empirischen Ich wird als Erlebniskomplexion, der Begriff des transzendentalen…

Erkenntnistheorie Geschichtswissenschaft Intentionalität Phänomenologie Philosophie Psychologie Selbstbewusstsein
Der Ort der Bedeutung (Doktorarbeit)

Der Ort der Bedeutung

Zur Metaphorizität des Verhältnisses von Bewußtsein und Gegenständlichkeit in der Phänomenologie Edmund Husserls

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Von Beginn an hat sich die Husserlsche Phänomenologie die Aufklärung des Verhältnisses von Subjektivität und Objektivität, genauer: die Begründung von Objektivität in Subjektivität zum Ziel gesetzt. Dabei ist unter "Subjektivität" das Bewußtsein mit seinen auf Gegenständliches gerichteten (intentionalen) Akten,…

Bedeutung Bewusstsein Edmund Husserl Geschichtswissenschaft Metapher Noema Phänomenologie Sprache Subjektivität
Meditationen über Gelassenheit (Forschungsarbeit)

Meditationen über Gelassenheit

Der Zugang des Menschen zu seinem Wesen im Anschluß an Martin Heidegger und Meister Eckhart

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Die Tugend der Gelassenheit gelangt in unserer überspannten westlichen Lebensart zu hohem Ansehen. Weil sie für viele ein Bedürfnis geworden ist, erscheint sie zunächst einmal auf dem Markt für Spiritualität und Lebenshilfe. Für die Reflexion hat man dort wenig Zeit. Diesem Desiderat einer gründlichen gedanklichen…

Erfahrung Gelassenheit Geschichtswissenschaft Martin Heidegger Meister Eckhart Subjektivität Theologie