42 Bücher 

Wissenschaftliche LiteraturPersönlichkeitPsychologie

Eine Auswahl unserer Fachbücher

Falls bei Ihnen die Veröffentlichung der Dissertation, Habilitation oder Masterarbeit ansteht, kontaktieren Sie uns jederzeit gern.








Die Rolle des Attraktivitäts-Geschlechts-Bias in der Borderline-Persönlichkeitsstörung (Doktorarbeit)

Die Rolle des Attraktivitäts-Geschlechts-Bias in der Borderline-Persönlichkeitsstörung

Ein Vergleich neurofunktioneller Daten von gesunden Probanden, Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung und depressiven Patienten

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Entsprechend dem Attraktivitätsstereotyp werden attraktive Personen positiver bewertet als weniger attraktive. Der Attraktivitäts-Geschlechts-Bias stellt diesbezüglich eine Erweiterung dar: Attraktive gegengeschlechtliche Personen werden eher aufgewertet und attraktive gleichgeschlechtliche Personen eher…

Attraktivitäts-Geschlechts-BiasAttraktivitätsstereotypBedrohungBelohnungBorderlineBorderline-PersönlichkeitsforschungBorderline-PersönlichkeitsstörungDepressionfMRTPartnerschaftPersönlichkeitsstörungPsychologieRadikalitätSelbstwertSoziale InteraktionSoziale Kognition
Zum Paradigmenwechsel der Diagnostik der Persönlichkeitsstörungen (Dissertation)

Zum Paradigmenwechsel der Diagnostik der Persönlichkeitsstörungen

Gegenüberstellung des STIPO-Interviews mit dem Interview der LPFS des DSM-5

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Anlässlich der zunehmenden Befürwortung dimensionaler Modelle zur Diagnostik der Persönlichkeitsstörungen wird das Strukturierte Klinische Interview des Alternativen DSM-5 Modells der Persönlichkeitsstörungen (SKID-AMPS) mit dem Strukturierten Interview zur Persönlichkeitsorganisation (STIPO) verglichen. Neben…

Alternatives Modell der PersönlichkeitsstörungBorderlineDiagnostikDSM-5EinzelfalldarstellungInterreliabilitätInterviewLPFSParadigmenwechselPersönlichkeitsstörungenPsychodynamische TheoriePsychologiePsychotherapieSKID-AMPDSKID-AMPSSTIPOValidität
Faking in der Persönlichkeitsdiagnostik (Dissertation)

Faking in der Persönlichkeitsdiagnostik

Eine Vergleichsuntersuchung depressiver und gesunder Probanden am Beispiel des NEO-FFI

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Begutachtung im Rahmen von Frühberentungsverfahren, Einschätzung von Symptomatik im psychiatrischen Kontext, Auswahlverfahren zur Selektion geeigneter Bewerber – nur einige Beispiele aus zahlreichen Bereichen, die sich diagnostischer Testverfahren bedienen. Für eben jene stellen sich die Fragen: Wie zuverlässig…

DepressionDiagnostikFakingFragebogenManipulationMedizinNEO-FFIPersönlichkeitPersönlichkeitsdiagnostikPsychiatriePsychologie
Persönlichkeitseigenschaften, Persönlichkeitsstörungen und Alkoholmissbrauch bei Gewalttätern (Doktorarbeit)

Persönlichkeitseigenschaften, Persönlichkeitsstörungen und Alkoholmissbrauch bei Gewalttätern

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Bei der Analyse delinquenter Handlungen kommt der psychosozialen Entwicklung des Straftäters eine besondere Bedeutung zu: Insbesondere die Persönlichkeitsstruktur von Gewalt- und Sexualstraftätern wird auf bestimmte Merkmale hin analysiert.

In dem Buch geht es vor allem um die Frage, ob sich…

Alkoholmissbrauchforensische PsychologieGewaltstraftatMaßregelvollzugPersönlichkeitseigenschaftenPersönlichkeitsstörungPsychologie
Persönlichkeitsstörungen und Störungen der Impulskontrolle bei alleinstehenden wohnungslosen Männern (Dissertation)

Persönlichkeitsstörungen und Störungen der Impulskontrolle bei alleinstehenden wohnungslosen Männern

Eine repräsentative Untersuchung aus München

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

In Deutschland leben mehr als 130.000 wohnungslose Menschen. In der Allgemeinbevölkerung existieren viele Vorurteile darüber, was die Ursachen für Obdachlosigkeit sein könnten, wie z.B. Alkoholabhängigkeit oder fehlende Änderungsmotivation. Diese Vermutungen greifen deutlich zu kurz, dennoch ist auch die…

Antisoziale PersönlichkeitsstörungEpidemiologieImpulskontroll-PersönlichkeitsstörungImpulskontrolleKlinische PsychologieObdachlosigkeitPersönlichkeitsstörungenPrävalenzratenPsychiatriePsychologieRepräsentative UntersuchungSKIDStörungen der ImpulskontrolleWohnungslose MännerWohnungslosigkeit
Das Persönlichkeitsmerkmal Angstsensitivität: Taxon oder Dimension? (Doktorarbeit)

Das Persönlichkeitsmerkmal Angstsensitivität: Taxon oder Dimension?

Eine Analyse mit dem Mischverteilungs-Raschmodell

Schriften zur differenziellen Psychologie

Dieses Buch thematisiert die latente Struktur des Persönlichkeitsmerkmals Angstsensitivität. Angstsensitivität bezeichnet die Furcht vor den eigenen Angstsymptomen, die auf Überzeugungen hinsichtlich deren Schädlichkeit zurückgeht. Im Unterschied zu Menschen mit niedriger Ausprägung dieses Persönlichkeitsmerkmals…

AngstsensitivitätAngst vor der AngstAntwortstilAntworttendenzAnxiety Sensitivity IndexASIErwartungsangstPersönlichkeitstypenPsychologieRasch-ModellSozialwissenschaftSteven ReissTaxometrieTendenz zur Mitte
Der Einfluss der Persönlichkeitsdisposition auf die Cortisolreaktion nach experimentellem Stress und Fasten (Dissertation)

Der Einfluss der Persönlichkeitsdisposition auf die Cortisolreaktion nach experimentellem Stress und Fasten

Ein psycho-neurobiologischer Erklärungsansatz der differentiellen Reagibilität der Persönlichkeit auf Stress

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Die exogene Stimulation durch pharmakologische Substanzen und Stress induzierende Stimuli stellt eine Methode dar, mit der ein Zugang zur Überprüfung der Verhältnisse der zentralen Neurotransmitteraktivität erreicht werden kann. Im Hinblick auf die neurobiologische Determinierung von Persönlichkeitsdispositionen…

CortisolDepressionHormonNeurobiologiePersönlichkeitPersönlichkeitspsychologiePsychologieStressreaktion
Der Einfluss von Persönlichkeit und Alltagsereignissen auf den Affekt (Doktorarbeit)

Der Einfluss von Persönlichkeit und Alltagsereignissen auf den Affekt

Untersuchung grundlegender Prozesse im affektiven Erleben

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Die Frage was Gefühle bzw. Affekte sind und wodurch sie ausgelöst werden, beschäftigt die Menschen schon seit Jahrhunderten. Wenngleich alle Menschen fühlen und z.B. Angst, Freude oder Trauer empfinden können, scheint sich dieses Erleben jedoch nicht für jeden Menschen gleich zu gestalten. Während manche Menschen…

AffektExperimentelle AffektinduktionInstrumentelle ErklärungPersönlichkeitPersönlichkeitspsychologiePsychologieSubjektives WohlbefindenTemperamentserklärung
Die Persönlichkeit im Formdeut-Versuch (Forschungsarbeit)

Die Persönlichkeit im Formdeut-Versuch

Leitfaden der morphologischen Psychodiagnostik

Schriften zur medizinischen Psychologie

Die allseits bekannten Testbilder mit Farbklecksen enthalten rätselhafte Gestalten, die zu spezifischen Phantasien anregen. Ihr Vorkommen wurde im Hotzman-Inkblot-Verfahren in validen Skalen für verschiedene Bevölkerungsgruppen erfasst, die, gestalttheoretisch begründet, zu verschiedenen Fragestellungen…

B. KlopferD. M. KellyE. HillForensische PsychiatrieGestalttheorieHoltzmann Inkblot TechniqueKlaus ConradKognitive PsychologieMedizinPsychodiagnostikPsychosomatikPsychotherapieRorschach TechniqueW. Holtzman
Decision-Making Under Risk and Ambiguity (Doktorarbeit)

Decision-Making Under Risk and Ambiguity

An Investigation of Risk Behavior in Different Financial Situations and a Search for Relevant Personality Traits

Schriften zur differenziellen Psychologie

In our daily life, we have many things to decide. These decisions include more or less risk. Many situations where we have to decide between different options are financial decisions. Such financial decisions include the risk to lose or the possibility to win money. But what are the psychological factors which…

Decision-MakingEntscheidungsfindungFinancial decisionFinanzielle EntscheidungFMRIGierGreedInvestmentNeuroeconomicsNeuroökonomiePersönlichkeitseigenschaftenPersonality traitsPsychologieRisk gameRistk and ambiguity