Literatur im Fachgebiet Medizin & Gesundheit National­sozialismus

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Vom Spital zur Spezialisierung – Psychosomatik medizinhistorisch betrachtet (Festschrift)

Vom Spital zur Spezialisierung – Psychosomatik medizinhistorisch betrachtet

Festschrift für Thomas Horst Loew. Mit einem Exkurs zu Historie und Ethik von Psychotherapie-Aufklärung

HIPPOKRATES – Schriftenreihe Medizinische Forschungsergebnisse

Konzepte zur Leib-Seele-Interaktion wurden in der europäischen Medizin- und Philosophiegeschichte schon seit dem Altertum diskutiert. In den Irrenabteilungen“ der Spitäle des Mittelalters lebte die antike Auffassung von den „Geisteskrankheiten“ teils fort. Psychosomatik und Psychotherapie im engeren Sinne…

Biopsychosoziales Modell Ethik Historie Medizingeschichte Nationalsozialismus Psychoanalyse Psychosomatische Medizin Psychotherapie
Die standes- und gesellschaftspolitische Diskussion in der Allgemeinen Homöopathischen Zeitung von 1920 bis 1960 (Doktorarbeit)

Die standes- und gesellschaftspolitische Diskussion in der Allgemeinen Homöopathischen Zeitung von 1920 bis 1960

Schriften zur Medizingeschichte

Die Allgemeine Homöopathische Zeitung (AHZ) erscheint seit 1832 (und bis heute) mitunter auch als Organ des 1829 zum 50-jährigen Doktorjubiläum Hahnemanns gegründeten Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte. Sie gilt damit als älteste editierte medizinische Zeitschrift…

Homöopathie Medizingeschichte Nationalsozialismus
Robert Friedrich Wetzel (1898–1962) (Dissertation)

Robert Friedrich Wetzel (1898–1962)

Anatom – Urgeschichtsforscher – Nationalsozialist

Schriften zur Medizingeschichte

Er war Professor für Anatomie an der Universität Tübingen. Er war maßgeblich daran beteiligt, die Tübinger Universität in eine nationalsozialistische Hochschule zu verwandeln. Er war Dozentenführer, begeisterter Fossiliensammler und autodidaktischer Urgeschichtsforscher. Er hatte Erfolge und Neider, er war herzlich…

Anatomie Geschichtswissenschaft Heinrich Himmler Löwenmensch Medizingeschichte Nationalsozialismus Nationalsozialistische Hochschulpolitik Urgeschichte
Ein „wilder Analytiker“: Leben und Werk des Hans von Hattingberg 1879–1944 (Forschungsarbeit)

Ein „wilder Analytiker“:
Leben und Werk des Hans von Hattingberg 1879–1944

Schriften zur Medizingeschichte

Hans von Hattingberg, geboren am 18.11.1879 in Wien, wird heute vor allem mit dem Deutschen Institut für Psychologische Forschung und Psychotherapie in Verbindung gebracht. Hier befasste er sich ab 1936 mit der „Neuen Deutschen Seelenheilkunde“ und der Erarbeitung von „Thesen zur Neurosenlehre“. Interessanterweise…

Geschichte der Medizin Medizingeschichte Nationalsozialismus Neue Deutsche Seelenheilkunde
Verwahrung, Vernichtung, Therapie (Festschrift)

Verwahrung, Vernichtung, Therapie

Zum 100-jährigen Bestehen der stationären Psychiatrie auf dem Gelände des Krankenhauses West in Stralsund. Historisches und Erlebtes

Schriften zur Medizingeschichte

Im Juni 2012 jährt sich die Eröffnung der IV. Pommerschen Provinzial-Heilanstalt Stralsund zum hundertsten Mal. Das Buch greift diesen Anlass auf und versucht, die Entwicklung des Standortes und der institutionellen Psychiatrie in Stralsund im Verlauf dieser 100 Jahre nachzuzeichnen. [...]

Psychiatriegeschichte Psychiatrische Klinik Stralsund