Unsere Literatur zum Schlagwort Michel de Montaigne

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Nietzsche und Montaigne (Doktorarbeit)

Nietzsche und Montaigne

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Das Verhältnis Nietzsches zur Kultur Frankreichs war bereits Gegenstand eigenständiger Untersuchungen. Das gilt auch für das Verhältnis Nietzsches zu den französischen Moralisten. Das Verhältnis Nietzsches zu Montaigne hingegen war bisher nur Gegenstand von Aufsätzen und Beiträgen in Sammelwerken, eigenständige…

Diätetik Essay Ethik Friedrich Nietzsche Lebenskunst Michel de Montaigne Moralistik Philosophie
Die Entdeckung der Körperlichkeit in den Essais Michel de Montaignes (Doktorarbeit)

Die Entdeckung der Körperlichkeit in den Essais Michel de Montaignes

»Moy, qui me voy et qui me recherche jusques aux entrailles...«

Studien zur Romanistik

Das Imaginaire des Körpers – die in einem frühneuzeitlichen europäischen Wandlungsprozess wurzelnde Erforschung seiner Wirklichkeit und Symbolik – ist Ausgangspunkt einer in den 1990er Jahren von einer jüngeren, historisch orientierten Sozial- und Kulturanthropologie begründeten…

François Rabelais Groteske Körper Kulturgeschichte Literatur Literaturwissenschaft Mentalitätsgeschichte Michel de Montaigne Montaigne
Konfessionen und Sport in der frühen Neuzeit (Forschungsarbeit)

Konfessionen und Sport in der frühen Neuzeit

Schriften zur Sportwissenschaft

Die frühe Neuzeit bringt, aus christlichen Quellen gespeist, eine Neuentdeckung des Körpers. Die Renaissancekunst stellt seine Schönheit heraus. Humanisten machen mit antiken Texten und ihrer christlichen Interpretation Wirkungen von "Gymnastik" für Gesundheit, Erziehung und Wehrertüchtigung öffentlich.…

Aufklärung Geschichtswissenschaft Gymnastik Jagd Jesuiten Johann Amos Comenius Maximilian I. Michel de Montaigne Pädagogik Reformation Spiel
Altern, Sterben und Tod im Spätwerk von Max Frisch (Dissertation)

Altern, Sterben und Tod im Spätwerk von Max Frisch

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Angst- und Tabuthemen: Altern, Sterben und Tod werden selten untersucht. Kein Wunder, denn auch im Alltag wird das menschliche Ende verharmlost: ein Toter „entschläft“, ist „zur Ruhe gebettet“ oder „hat Frieden gefunden“.

Max Frisch setzt sich in seinen Altersschriften intensiv mit der Vergänglichkeit…

Altern Deutsche Literatur Literaturwissenschaft Max Frisch Michel de Montaigne Montaigne Sterben Søren Kierkegaard Tod
 

Literatur: Michel de Montaigne / Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač