Literatur im Fachgebiet Literatur & Sprache Mediengeschichte

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Kursschwankungen – Kontinuität und Diskontinuität in der deutschen Literatur der Vergangenheit und Gegenwart (Forschungsarbeit)

Kursschwankungen – Kontinuität und Diskontinuität in der deutschen Literatur der Vergangenheit und Gegenwart

Schriften zur Literaturgeschichte

Kursschwankungen gehören zu den Begleiterscheinungen des Kapitalmarkts an den nationalen und internationalen Börsen. Sie sind gleichermaßen Symptome der Dynamik als auch der Krisenanfälligkeit des Wirtschaftssystems, in das sie eingebettet sind.

Demgegenüber galten Literatur und Kultur über lange…

Exilliteratur Gesellschaftsgeschichte Gottfried Benn Kriminalliteratur Kulturelles Erbe Literaturgeschichte Literaturwissenschaft Mediengeschichte Motivgeschichte Naturlyrik
Stagnation und Beschleunigung – Studien zur Literatur- und Mediengeschichte im 20. und 21. Jahrhundert (Sammelband)

Stagnation und Beschleunigung –
Studien zur Literatur- und Mediengeschichte im 20. und 21. Jahrhundert

NARRARE – Interdisziplinäre, intermediale und transgenerische Schriftenreihe zur Narratologie

Die Beiträge dieses Bandes sind überwiegend angelegt als „Zeitreisen“ innerhalb der neueren Literatur- und Mediengeschichte. Der Wandel der Dichterbilder gerät dabei ebenso ins Blickfeld wie etwa ein Phänomen wie das „Lesetheater“. Nicht nur kanonisierte Literaturgenres, sondern auch die hypertrophe Sogwirkung von…

20. Jahrhundert 21. Jahrhundert Beschleunigung Germanistik Kriminalliteratur Kulturelles Erbe Marie von Ebner-Eschenbach Mediengeschichte Medienwissenschaft Multimedialität Stagnation
Literaturgeschichte der USA (Forschungsarbeit)

Literaturgeschichte der USA

Ein sozialgeschichtlicher Überblick

Studien zur Anglistik und Amerikanistik

Dies ist eine Sozialgeschichte der US-Literatur. Sie beschreibt die Entwicklung einer Nationalliteratur als mehrfach gegliederten Zusammenhang von Gesellschaft und Literatur.

Aus der stetig wachsenden Bevölkerung der USA liest nur ein kleiner, aber ebenfalls wachsender Teil. Dieser bezieht seine…

Amerikanische Literatur Amerikanistik Literaturgeschichte Literaturwissenschaft Mediengeschichte Nationalliteratur Sozialgeschichte USA
„Die Woche“ - Illustrierte im Zeichen emanzipatorischen Aufbruchs? (Doktorarbeit)

„Die Woche“ - Illustrierte im Zeichen emanzipatorischen Aufbruchs?

Frauenbild, Kultur- und Rollenmuster in Kaiserzeit, Republik und Diktatur (1899-1944). Eine empirische Analyse

Gender Studies – Interdisziplinäre Schriftenreihe zur Geschlechterforschung

Die erstmalige Vollerhebung der bürgerlichen Illustrierten DIE WOCHE liefert einen Beitrag zur Herausstellung der illustrierten Massenpresse als wichtige Quelle kulturhistorischer Muster. Denn die Presse ist nicht nur Ausdruck und Ergebnis gesellschaftlicher Veränderungen, sondern zugleich eine eigene, diese…

Diktatur Emanzipation Frauenbewegung Frauenbild Frauenrechte Genderforschung Journalismus Journalisten Kaiserzeit Kulturgeschichte Massenmedien Mediengeschichte Republik Sozialgeschichte Soziologie Zeitschriftenforschung