Unsere Literatur zum Schlagwort Koordination

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Die Chemieindustrie in Deutschland (Dissertation)

Die Chemieindustrie in Deutschland

Eine volkswirtschaftliche Funktionsfähigkeitsprüfung auf der Basis des Koordinationsmängel-Diagnosekonzepts

Wirtschaftspolitik in Forschung und Praxis

Chemische Produkte sind aus modernen Volkswirtschaften nicht mehr wegzudenken. Sowohl mittelbar als unzählige Vorprodukte in der Industrie als auch unmittelbar als Konsumgüter, wie Shampoo oder Waschmittel, stellen sie eine wichtige Komponente des täglichen Lebens dar. Die Chemieindustrie ist hinter der…

Industrieökonomik Koordinationsmängel-Diagnosekonzept Marktanalyse Volkswirtschaftslehre
Zwischeneinheiten als Koordinationsinstrument internationaler Unternehmen (Dissertation)

Zwischeneinheiten als Koordinationsinstrument internationaler Unternehmen

Strategisches Management

Die weltwirtschaftliche Situation zu Beginn des 21. Jahrhunderts stellt das Ergebnis einer sich immer deutlicher abzeichnenden globalen Konvergenz von produktbezogenen Konsumentenvorstellungen dar. Unternehmen sehen sich als Folge vielfach dazu gezwungen, dieser Entwicklung durch eine deutliche Ausweitung ihrer…

Betriebswirtschaftslehre Corporation Daimler AG Geert Hofstede Koordination Koordinationsinstrumente Organisationsstruktur Promotorenmodell Transaktionskostentheorie
Entwicklung und Anwendung von ökonometrischen Testverfahren zur Koordinationsmängeldiagnose (Doktorarbeit)

Entwicklung und Anwendung von ökonometrischen Testverfahren zur Koordinationsmängeldiagnose

Wirtschaftspolitik in Forschung und Praxis

Auf Märkten kann es aufgrund einer mangelhaften Abstimmung des Verhaltens von Nachfragern und Anbietern zu Koordinationsmängeln kommen, die sich z.B. in dauerhaften Überkapazitäten oder Fortschrittsrückständen äußern. Solche Mängel lassen sich mit Hilfe des Koordinationsmängel-Diagnosekonzepts (KMD-Konzeptes)…

Branchenanalyse KMD-Konzept Ökonometrie Volkswirtschaftslehre Wirtschaftspolitik Zeitreihenanalyse
Management globaler Produktionsnetzwerke (Dissertation)

Management globaler Produktionsnetzwerke

Dimensionen und Handlungsfelder für die Gestaltung, Lenkung und Entwicklung

Strategisches Management

Zahlreiche international tätige Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre globalen Produktionsnetzwerke den sich schnell ändernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen anzupassen. Die Möglichkeiten der Konfiguration sind vielfältig, die zu berücksichtigenden Einflussfaktoren zahlreich. Eine Entscheidung…

Betriebswirtschaftslehre Effizienz Globalisierung Konfiguration Koordination Management Produktionsnetzwerke Restrukturierung Unternehmensstrategie
Auswirkungen der Zentralisierung von Organisationen auf deren Effizienz (Doktorarbeit)

Auswirkungen der Zentralisierung von Organisationen auf deren Effizienz

Mechanismen, Wirkungszusammenhänge, Anwendung

Strategisches Management

Zentralisieren oder besser nicht? Diese Fragestellung existiert, seit Menschen ihr wirtschaftliches Handeln organisieren. Und doch hat sie durch moderne Tendenzen in Unternehmensstrukturen und durch Globalisierung an Brisanz gewonnen: Unternehmen sind heute in vielen Bereichen modularer aufgestellt, der weltweite…

Betriebswirtschaftslehre Implementierung Outsourcing Shared Services Skaleneffekte Strategisches Management Transaktionskosten Zentralisierung
Unternehmensinterne Allokationsmechanismen im Produktionsbereich von multinationalen Unternehmen (Dissertation)

Unternehmensinterne Allokationsmechanismen im Produktionsbereich von multinationalen Unternehmen

Eine Analyse aus auktionstheoretischer Perspektive

Schriften zur Konzernsteuerung

Multinationale Unternehmen etablieren häufig ein weltweit verteiltes Produktionsnetzwerk. Dies geschieht nicht nur mit der Absicht lokale Märkte differenziert bedienen zu können, sondern auch, um eine verbesserte Koordination der global verteilten Ressourcen zur Erzielung von Arbitragegewinnen zu gewährleisten.…

Allokation Betriebswirtschaftslehre Internationales Management Interne Märkte Koordination Produktion Produktionsnetzwerk Vergabe
Simulation der Wechselwirkungen zwischen Wettbewerbsmärkten (Doktorarbeit)

Simulation der Wechselwirkungen zwischen Wettbewerbsmärkten

Eine Untersuchung auf der Basis des KMD-Konzepts unter Verwendung von System Dynamics

Wirtschaftspolitik in Forschung und Praxis

Das Koordinationsmängel-Diagnosekonzept (KMD-Konzept) ist mit dem Ziel geschaffen worden, die Funktionsweise von realen Märkten auf der Basis von Zeitreihenanalysen beurteilen zu können. Bisher wurde es vor allem zur Analyse der Branchen des Verarbeitenden Gewerbes und hier jeweils in Form der Untersuchung…

KMD-Konzept Koordinationsmängel-Diagnosekonzept Simulation System Dynamics Volkswirtschaftslehre Wettbewerbstheorie Wirtschaftspolitik
Kraftmorphologie der menschlichen Beinbewegung (Doktorarbeit)

Kraftmorphologie der menschlichen Beinbewegung

Elektromyografische und kinematische Einflüsse frequenzbedingter Schlittensprünge

Schriftenreihe naturwissenschaftliche Forschungsergebnisse

Ein funktionierender Organismus ist von größter Wichtigkeit. Hierbei kommt gerade den Beinen eine entscheidende Aufgabe zu. Durch Sie sind wir in der Lage die Umwelt aktiv wahrzunehmen. Gehen, Rennen oder Springen sind nur durch sie Möglich. Gleichzeitig besitzen sie die Funktion der Belastungsreduktion. Einer…

Belastung Biomechanik EMG Muskel Muskelaktivität Naturwissenschaft Prävention Reflexe Rehabilitation Training Überlastung
Funktionsfähigkeit beruflich und regional abgegrenzter Arbeitsmärkte (Dissertation)

Funktionsfähigkeit beruflich und regional abgegrenzter Arbeitsmärkte

Eine Analyse auf der Basis des Koordinationsmängel-Diagnosekonzeptes

Wirtschaftspolitik in Forschung und Praxis

Die Monographie stellt die erstmalige Anwendung des Grossekettler-
schen Koordinationsmängel-Diagnosekonzeptes (KMD-Konzeptes) auf
den Arbeitsmarkt dar. Hierzu wurde im ersten Teil hergeleitet, dass die
von den Gütermärkten bekannten Wettbewerbsprozesse grundsätzlich
auch auf dem…

Arbeitsmarkt Handwerk Koordinationsmängel-Diagnosekonzept Tischler Volkswirtschaftslehre Wettbewerb Wirtschaftspolitik
Controlling von Zulieferbeziehungen (Dissertation)

Controlling von Zulieferbeziehungen

Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling

Durch systematische und kontinuierliche Controllingprozesse sollen
und können Beiträge zur Reduktion von Managementfehlern erbracht
werden. Derartige Fehlentscheidungen sind vor allem dann zu erwar-
ten, wenn das Unternehmen in einem Umfeld agiert, das durch hohe
Dynamik, Komplexität sowie…

Abnehmer Beschaffung Betriebswirtschaftslehre Controlling Geschäftsbeziehungen Koordination Strategisches Management Zulieferer