Unsere Literatur zum Schlagwort Eros

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Eheliche Treue: Ein (un)nötiges und (un)erreichbares Ideal? (Diplomarbeit)

Eheliche Treue: Ein (un)nötiges und (un)erreichbares Ideal?

Humanwissenschaftliche und ethisch-theologische Überlegungen zur Bedeutung des Leitbildes lebenslanger ehelicher Liebe in Treue und zu dessen Verwirklichbarkeit

„Geist und Wort“ Schriftenreihe der Professur für Christliche Spiritualität und Homiletik Kath. Univ. Eichstätt

"Verliebe dich immer, verlobe dich selten, heirate nie!" Auf den ersten Blick scheint dies eine durchaus plausible Maxime zu sein, zerbricht doch schon z.T. die Hälfte aller Ehen, besonders in Großstädten. Viele geben daher alternativen Lebensformen wie z.B. sogenannten "Lebensabschnittspartnerschaften" den Vorzug, leben zusammen, "solange es halt gut geht".…

Ehebruch Ehesakrament Eros Moraltheologie Psychologie Theologie
Freund Hain, die erotische Süßigkeit und die Stille des Nirwanas (Forschungsarbeit)

Freund Hain, die erotische Süßigkeit und die Stille des Nirwanas

Thomas Manns Rezeption der Erlösungsthematik zwischen Schopenhauer, Nietzsche und Wagner

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Noch gegen Ende seines Lebens vermerkt Thomas Mann in seinem Tagebuch, dass er "kein irgendwie geschulter Philosoph" sei, nicht der "ponderous philosopher", für den ihn - gerade in den USA - so viele hielten. Zwei Philosophen sind aber von seiner willkürlichen Selektion philosophischer Zusammenhänge, von seinem umfassenden Eklektizismus ausgenommen: Schopenhauer…

Apollon Arthur Schopenhauer Dionysos Erlösung Eros Friedrich Nietzsche Literaturwissenschaft Richard Wagner Thomas Mann Tod
 

Literatur: Eros / Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač