Unsere Literatur zum Schlagwort Entwicklungs­­roman

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Thomas Manns Der Zauberberg und James Joyces Ulysses (Magisterarbeit)

Thomas Manns Der Zauberberg und James Joyces Ulysses

FLANIEREN (IM) ERZÄHLEN. Zwei Romane auf dem Weg in die Moderne

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Der Zauberberg von Thomas Mann und James Joyces Ulysses: Lässt sich noch Gegensätzlicheres denken? Und doch sind die Werke verschwistert, als große Romane des 20. Jahrhunderts, an dessen Anfang sie stehen. Epochale Werke, fast zeitgleich entstanden – neben anderen, ähnlich bedeutsamen Meilensteinen der Moderne. Dennoch haben sie beide eine Art monolithischen…

Anglistik Der Zauberberg Entwicklungsroman Erzählen Erzählforschung Germanistik James Joyce Literaturwissenschaft Moderne Mythos Thomas Mann Überlieferung Zeit
Zur Struktur der Dickens-Motive in Franz Kafkas Roman „Der Verschollene“ (Doktorarbeit)

Zur Struktur der Dickens-Motive in Franz Kafkas Roman „Der Verschollene“

„Meine Absicht war... einen Dickensroman zu schreiben“

Studien zur Germanistik

Franz Kafkas Absicht, einen Dickensroman geschrieben zu haben, stammt aus seinem Tagebucheintrag vom 8.10.1917. Dort konstatiert Kafka sein Verhältnis zu Charles Dickens, insbesondere zu dessen Entwicklungsroman "David Copperfield" (1849/50): einerseits schreibt er Dickens’ Roman in seinem eigenen Projekt "Der Verschollene" (1912-14) weiter; andererseits beurteilt…

Charles Dickens Entwicklungsroman Erzähltheorie Franz Kafka Germanistik Intertextualität Literaturwissenschaft Motiv
 

Literatur: Entwicklungs­­roman / Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač