Literatur im Fachgebiet Literatur & Sprache Deutsche Philologie

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Erzählte Teilung und Wiedervereinigung in der deutschen Wendeliteratur (Doktorarbeit)

Erzählte Teilung und Wiedervereinigung in der deutschen Wendeliteratur

Studien zur Germanistik

Die Literatur ist einer der prominentesten Verhandlungsorte des kulturellen Gedächtnisses und das bevorzugte Reflexionsmedium eines angemessenen Verständnisses bezüglich der Frage, was die deutsche Teilung bedeutet hat und was sie für die zusammenwachsenden Teile Deutschlands bedeuten soll. Diese…

Deutsche Philologie Erinnerungskultur Korea Vergleichende Literaturwissenschaft Wendeliteratur Wiedervereinigung
Text-Bild-Verhältnisse im Expressionismus (Doktorarbeit)

Text-Bild-Verhältnisse im Expressionismus

Eine Untersuchung des Zusammenwirkens von Literatur und Kunst anhand ausgewählter Beispiele illustrierter Texte von Alfred Döblin, Albert Ehrenstein, Georg Heym, Oskar Kokoschka und Mynona

Studien zur Germanistik

Die Zeit des Expressionismus war eine Glanzzeit der Literaturillustration. Bedingt wurde diese Tatsache insbesondere durch gemeinsame thematische Interessen (bspw. an der Großstadt, den Ausgestoßenen, am Krieg, etc.), aber auch einem gesteigerten Ausdruckwillen, der die zeitgenössisch-realistische Darstellung von…

Alfred Döblin Deutsche Philologie Expressionismus Germanistik Kunst Literaturwissenschaft Oskar Kokoschka
Unikales Bildprogramm – Herkömmliche Textgattung (Doktorarbeit)

Unikales Bildprogramm – Herkömmliche Textgattung

Eine illustrierte Gebetbuchhandschrift in Pannonhalma im Kontext der Frömmigkeitspraxis des 17. Jahrhunderts

Schriften zur Literaturgeschichte

Wien, Königinkloster, 1640: Drei Klarissinnen gestalten ein kleines, 50 x 70 mm großes Gebetbuch. Schwester Beatrix entwirft das ganze Konzept, verfasst die Meditationstexte und legt auch die Illustrationen fest. Schwester Anna von Thanhausen überträgt die Gebete in gotischer Schrift auf das Pergament des…

17. Jahrhundert Deutsche Philologie Kunstgeschichte
Formen und Funktionen der Frage und Fragesätze im Deutschen und Arabischen (Dissertation)

Formen und Funktionen der Frage und Fragesätze im Deutschen und Arabischen

Studien zur Germanistik

Heutzutage beschränkt sich die kontrastive Linguistik nicht nur auf die Untersuchung verwandter Sprachen. Aus einer Position zwischen dem deutschen Sprachraum und der arabischen Welt unternimmt dieses Buch deshalb einen kontrastiven Vergleich zwischen zwei nicht verwandten Sprachen am Beispiel der deutschen und…

Arabische Sprache Deutsche Sprache Germanistische Linguistik Islamwissenschaft
Der Jüngere Physiologus (Dissertation)

Der Jüngere Physiologus

Eine sprachwissenschaftliche Untersuchung

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse

Gegenstand dieser Untersuchung ist der Jüngere Physiologus – ein Textkorpus, das in einem der frühesten deutschsprachigen illustrierten Manuskripte (Codex Vindobonensis 2721) enthalten ist.

Die Studie beinhaltet nicht nur die erstmalige, vollständige Edition des Physiologustextes,…

Althochdeutsch Althochdeutsche Literatur Germanistik Mittelhochdeutsch Sprachgeschichte Sprachwissenschaft Theologie
Bildlose Bildlichkeit – Deleuzianische Lektüren (Doktorarbeit)

Bildlose Bildlichkeit – Deleuzianische Lektüren

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Die Philosophie des bildlosen Denkens und Handkes Roman "Der Bildverlust": passt das? Ja!

Gilles Deleuze, prägnanter Denker des europäischen Kulturbetriebs, stellt in "Differenz und Wiederholung" das Postulat des bildlosen Denkens auf. Das Denken darf sich nicht auf das Bild beziehen, sondern muss…

Deutsche Philologie Deutschsprachige Literatur Film Francis Bacon Gilles Deleuze Literaturwissenschaft Peter Handke Philosophie Postmoderne Schrift Sprache Zeit
Über den Modusgebrauch im althochdeutschen Tatian aus der Sicht von Modalitäten (Doktorarbeit)

Über den Modusgebrauch im althochdeutschen Tatian aus der Sicht von Modalitäten

Semantische und statistische Untersuchungen zur Modusdifferenz zwischen dem Lateinischen und dem Althochdeutschen

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse

Der althochdeutsche Tatian ist eine Bibelübersetzung des Neuen Testaments, d.h., der Text wird getreu der lateinischen Vorlage ins Althochdeutsche übertragen. In Bezug auf den Modus bedeutet dies, dass, wenn im Lateinischen ein Konjunktiv steht, auch im Althochdeutschen ein Konjunktiv stehen sollte. Dies wäre der…

Althochdeutsch Althochdeutsche Literatur Altphilologie Bibelübersetzung Konjunktiv Modalität Neues Testament Sprachwissenschaft
Langue française – langue universelle? Die Diskussion über die Universalität des Französischen (Forschungsarbeit)

Langue française – langue universelle? Die Diskussion über die Universalität des Französischen

an der Berliner Akademie der Wissenschaften. Zum Geltungsanspruch des Deutschen und Französischen im 18. Jahrhundert

Studien zur Romanistik

Die Preisfrage der Berliner Akademie der Wissenschaften von 1782 nach Gründen und Perspektive der Universalität des Französischen stellte den Kulminationspunkt der Meinungsbildung um das Problem dar, wobei sich mehrere Entwicklungsstränge kreuzten:

die teilweise frankophobe Einstellung der deutschen…

18. Jahrhundert Französisch Friedrich II. Literaturwissenschaft Philologie Romanistik
wieland (Forschungsarbeit)

wieland

Vorbemerkungen zur „Novelle ohne Titel“

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Das Buch befasst sich mit einer Novelle aus Christoph Martin Wielands „Hexameron von Rosenhain“, der Novelle ohne Titel (1805), die eine spanische Adelsintrige um Kleider- und Geschlechtertausch erzählt.

Allerdings kommt nicht dieser „plot“ zur Sprache, sondern das "Parergische“ der Geschichte, vier…

Dekonstruktion Deutsche Philologie Gender Studies Intertextualität Literaturtheorie Literaturwissenschaft Poetik