Literatur: Zuschlag

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Instrumente der Mengensteuerung im Krankenhausfinanzierungsrecht (Doktorarbeit)

Instrumente der Mengensteuerung im Krankenhausfinanzierungsrecht

Medizinrecht in Forschung und Praxis

Die Krankenhausfinanzierung stellt für den Gesetzgeber seit Jahrzehnten eine große Herausforderung dar. Einerseits soll der Bevölkerung ein umfassendes Angebot an Gesundheitsleistungen und eine lückenlose, kontinuierliche Versorgung zur Verfügung gestellt werden. Andererseits steht der [...]

Direktverträge, Fixkostendegressionsabschlag, Kostendämpfung, Krankenhausentgelt, Krankenhausfinanzierung, Krankenhausfinanzierungsrecht, Krankenhausrecht, Mehrleistungsabschlag, Mengensteuerung, Minderleistungszuschlag, Mindestmenge

Trennlinie

Die Prüfung und Wertung von Liefer- und Dienstleistungsangeboten im Kartellvergaberecht (Doktorarbeit)

Die Prüfung und Wertung von Liefer- und Dienstleistungsangeboten im Kartellvergaberecht

Schriften zum Bau- und Vergaberecht

In diesem Werk werden aus Sicht einer Vergabestelle, ausgehend von der Prüfung und Wertung von Liefer- und Dienstleistungsangeboten, verschiedene Aspekte des Vergaberechts untersucht.

Dabei liegt der Schwerpunkt im Kartellvergaberecht und hier speziell in den Bestimmungen [...]

Angebotswertung, Bau- und Vergaberecht, Beschaffungsfremde Kriterien, Eignungsprüfung, Ermessungs- und Beurteilungsspielräume, gWB, Kartellvergaberecht, Offenes Verfahren, Rechtsschutz, Rechtswissenschaft, Vergabestelle, Verwaltungs- und Sozialrecht, VOLIA, Wirtschaftspolitik, Zuschlag

Trennlinie

Räumungsvollstreckung gegen nicht im Titel genannte Dritte (Doktorarbeit)

Räumungsvollstreckung gegen nicht im Titel genannte Dritte

Materiell-rechtliche, prozessuale und vollstreckungsrechtliche Konsequenzen aus dem Beschluss des BGH vom 25. Juni 2004 – IXa ZB 29/04

Schriften zum Zivilprozessrecht

Der Beschluss des BGH vom 25. Juni 2004 (IXa ZB 29/04) hat einen seit den 1950er Jahren geführten Streit beendet. Mit deutlichen Worten hat das Gericht der sogenannten Ein-Titel-Theorie eine Absage erteilt und festgestellt, dass es für die Räumungsvollstreckung gegen jeden Besitzer einer [...]

Besitz, Mietrechtsänderungsgesetz, Räumungsvollstreckung, Rechtswissenschaft, Untermieter, Zivilprozessrecht, Zuschlagsbeschluss, Zwangsvollstreckung, § 750 ZPO, § 885 ZPO, § 940a Abs. 2 ZPO

Trennlinie

Die garantierte Einspeisevergütung nach dem EEG und das Zuschlagsmodell nach dem KWKG – ein verfassungsrechtlicher Vergleich (Doktorarbeit)

Die garantierte Einspeisevergütung nach dem EEG und das Zuschlagsmodell nach dem KWKG – ein verfassungsrechtlicher Vergleich

Schriften zum Energierecht

Der globale Klimawandel ist eine der zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Stromeinspeisungsgesetze, wie das EEG und das KWKG, sind dabei mit ihren Abnahme- und Vergütungspflichten unverzichtbare Regelungsinstrumente im Hinblick auf eine erforderliche Energiewende zugunsten des [...]

Abnahme- und Vergütungspflicht, EEG, Erneuerbare Energien, Garantierte Einspeisevergütung, Handel auf Strommärkten, Kraft-Wärme-Kopplung, KWK-Anlage, Nachhaltige Stromerzeugung, Stromeinspeisegesetz, Umweltrecht, Zuschlagsmodell

Trennlinie

Vertrag und Anpassung im Europäischen Vergaberecht (Dissertation)

Vertrag und Anpassung im Europäischen Vergaberecht

Eine rechtsvergleichende Untersuchung des deutschen und englischen Rechts der öffentlichen Auftragsvergabe

Rostocker Schriften zum Wirtschaftsrecht

Sowohl das deutsche als auch das englische Vergaberecht haben sich im Zuge der Europäisierung grundlegend gewandelt. Entscheidender Grund hierfür sind vom Gemeinschaftsgesetzgeber erlassene Richtlinien, die oberhalb bestimmter Schwellenwerte Anwendung finden müssen. In beiden Rechtsordnungen [...]

Auftragsvergabe, Common Law, England, Europäisches Vertragsrecht, Europarecht, Öffentliches Recht, Public Procurement, Rechtsvergleich, Rechtswissenschaft, Vergaberecht, Vertragsrecht, Vertragsschluss, Wirtschaftsrecht, Zuschlag

Trennlinie

Steuerwettbewerb in Deutschland (Dissertation)

Steuerwettbewerb in Deutschland

Eine theoretische und empirische Analyse zweier Reformvorschläge

Wirtschaftspolitik in Forschung und Praxis

Sowohl auf Gemeinde- als auch auf Länderebene existieren seit einigen Jahren nachhaltige Kontroversen um die effiziente Ausgestaltung einer subnationalen Steuerautonomie als Basis eines Steuerwettbewerbs. Dabei sind die gegenwärtigen Defizite auf beiden föderalen Ebenen höchst unterschiedlich [...]

Fiskalföderalismus, Gemeindeebene, Gewerbesteuer, Konjunktur, Länderebene, Makroökonomie, Öffentliche Finanzen, Reformsimulation, Steuerautonomie, Steuerwettbewerb, Umsatzsteuerbeteiligung, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftspolitik, Zuschlagsmodell

Trennlinie

Kostensteigerung infolge Nachprüfungsverfahren (Dissertation)

Kostensteigerung infolge Nachprüfungsverfahren

Auswirkungen der aufgrund eines Nachprüfungsverfahrens verzögerten Zuschlagserteilung auf die Vergütung des Auftragnehmers

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse

Die in den Ausschreibungsbedingungen genannten Ausführungsfristen lassen sich häufig nicht einhalten, wenn ein vergaberechtliches Nachprüfungsverfahren eingeleitet wird. Die Verzögerung der Bauzeit durch das Nachprüfungsverfahren kann zu erheblichen, nicht kalkulierbaren Kostensteigerungen bei [...]

Anordnungsrecht, Ausführungsfristen, Bauverträge, Bauvertragsparteien, Bauzeit, Bindefristverlängerung, Kooperationspflicht, Kostensteigerung, Nachprüfungsverfahren, Rechtswissenschaft, Vergaberecht, Vergütungsanpassung, VOB/B, Wirtschaftsrecht, § 2 VOB/B

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.