Literatur zum Thema »Zahlungsunfähigkeit«

<<
<
 1 
2
>
>>

Zahlungsunfähigkeit: Der völkerrechtliche Notstand und die staatliche Zahlungs­unfähigkeit (Doktorarbeit)

Der völkerrechtliche Notstand und die staatliche Zahlungsunfähigkeit

Studien zum Völker- und Europa­recht

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9460-9

Zahlungskrisen und Überschuldungen stellen Staaten seit jeher vor erhebliche Herausforderungen, da diese mit großen Entbehrungen für die Bevölkerung und mit dem Verlust staatlicher Funktionen einhergehen. Die jüngste Schuldenkrise im Euro-Raum und die Staatskrise in Venezuela im Jahr 2017 haben ...

Argentinienkrise, Debt Restruction, Finanzkrise, Internationaler Währungsfonds, Investitionsschutz, Menschenrechte, Rechtswissenschaft, Staatsanleihen, Staatsbankrott, Staatsnotstand, Umschuldung, Venezuela, Völkerrecht, Zahlungskrise, Zahlungsunfähigkeit

Trennlinie

Zahlungsunfähigkeit: Interne und externe Patronats­erklärungen als Instrumente zur Insolvenz­vermeidung (Doktorarbeit)

Interne und externe Patronatserklärungen als Instrumente zur Insolvenzvermeidung

Insolvenz­recht in Forschung und Praxis

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8400-6

Neben ihrer Rolle bei der Kreditfinanzierung hat die Patronats­erklärung als Sanierungsinstrument große Bedeutung. Patronats­erklärungen werden häufig zum Zwecke der Insolvenzvermeidung abgegeben. Ob sie sich dafür tatsächlich eignen, wird von der Rechtsprechung und dem Großteil der Literatur für ...

Fortführung, Insolvenz, Insolvenzrecht, Insolvenzvermeidung, Kündigung, Liquidität, Patron, Patronatserklärung, Prognose, Protegé, STAR 21, Überschuldung, Zahlungsunfähigkeit

Trennlinie

Zahlungsunfähigkeit: Das chinesische und das deutsche Insolvenz­verfahren im Vergleich (Doktorarbeit)

Das chinesische und das deutsche Insolvenzverfahren im Vergleich

Insolvenz­recht in Forschung und Praxis

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6800-6

Nach dem alten Insolvenzrecht wurde die Insolvenz für die Staatsbetriebe in der VR China als „politisches“ oder „administratives“ Problem behandelt und der Vorgang eigentlich als finanzielle Maßnahme angesehen. In den weniger als vierzig Jahren seit der Entstehung des Insolvenzrechts in der VR ...

Antragstellung, Insolvenz, Insolvenzmasse, Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter, Schuldner, Verbraucherverfahren, Vergleich, Zahlungsunfähigkeit, Zivilrecht

Trennlinie

Zahlungsunfähigkeit: Die rechtzeitige Einleitung deutscher und englischer Insolvenz­verfahren (Doktorarbeit)

Die rechtzeitige Einleitung deutscher und englischer Insolvenzverfahren

Eine funktionale Rechtsvergleichung

Schriften­reihe zum inter­natio­nalen Einheits­recht und zur Rechts­vergleichung

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6176-2

Eine frühe Eröffnung von Insolvenzverfahren erleichtert in der Regel die nachhaltige Sanierung des Schuldnerunternehmens. Für dessen effektive Restrukturierung und Fortführung ist vor allem ein gewisses Mindestmaß an Restvermögen erforderlich. Nur in diesem Fall kann aus einer ent­sprechend großen ...

administration, balance sheet test, cash flow test, inability to pay debts, Insolvenzgründe, Insolvenzrecht, Insolvenzverschleppungshaftung, Rechtsvergleich, Überschuldung, winding-up, wrongful trading, Zahlungsunfähigkeit

Trennlinie

Zahlungsunfähigkeit: Der Insolvenzgrund der Zahlungsunfähigkeit (Dissertation)

Der Insolvenzgrund der Zahlungsunfähigkeit

Insolvenz­recht in Forschung und Praxis

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5665-2

Die Zahlungsunfähigkeit nach § 17 InsO stellt einen für alle Schuldner geltenden Insolvenzgrund dar und „beantwortet“ damit die Frage, welche Anforderungen an die „materielle Insolvenz“ als solche zu stellen sind. Neben dem Umstand, dass § 17 InsO für alle Schuldner gilt, berechtigt er auch die ...

Insolvenzantragspflicht, Insolvenzreife, Liquiditätsbilanz, Liquiditätslücke, Liquiditätsstatus, Prognosezeitraum, Rechtswissenschaft, Zahlungseinstellung, Zahlungsunfähigkeit, § 17 Inso

Trennlinie

Zahlungsunfähigkeit: Die Vorenthaltung von Sozialversicherungsbeiträgen des Arbeitnehmers (Dissertation)

Die Vorenthaltung von Sozialversicherungsbeiträgen des Arbeitnehmers

Eine Betrachtung des § 266a Abs. 1 StGB unter besonderer Berücksichtigung der wirtschaftlichen Unternehmenskrise und der insolvenzrechtlichen Einflüsse

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4985-2

Der Verfasser befasst sich bezogen auf die GmbH mit der Anwendung des Tatbestands des § 266a Abs. 1 StGB in der Unternehmenskrise und prüft kritisch die Vorrangrechtsprechung des 5. Strafsenats des BGH. Insbesondere in wirtschaftlichen Krisenzeiten, wie wir sie auch derzeit erleben, kommt dem ...

Arbeitnehmerbeiträge, Geschäftsführer, GmbH, Handlungsfähigkeit, Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter, Krise, OLIC, Omissio Libera In Causa, Rechtswissenschaft, Sozialversicherungsbeiträge, Sozialversicherungsrecht, Vorenthaltung, Zahlungsunfähigkeit, § 266a Abs. 1 StGB

Trennlinie

Zahlungsunfähigkeit: Anwaltliche Schuldner- und Verbraucher­insolvenz­beratung (Forschungsarbeit)

Anwaltliche Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung

Eine explorative Studie zur Rechtswirklichkeit anwaltlicher Insolvenzberatung im Rahmen des § 305 InsO

SOCIALIA - Studien­reihe soziolo­gische Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-3883-2

Mit der im Jahr 1999 in Kraft getretenen Insolvenzordnung (InsO) ist nicht nur erstmals im deutschen Recht die Möglichkeit einer Ver­brau­cherinsolvenz und Restschuldbefreiung für zahlungsunfähige natürliche Personen geschaffen worden, sondern auch eine Neuordnung der ins­ti­tu­ti­o­nellen und ...

Anwaltschaft, Außergerichtlicher Einigungsversuch, Geeignete Person, Insolvenzberatung, Insolvenzordnung, Insolvenzrecht, Privatinsolvenz, Professionssoziologie, Rechtsanwälte, Rechtsberatung, Rechtssoziologie, Rechtswirklichkeit, Restschuldbefreiung, Schulden, Schuldenregulierung, Schuldnerberatung, Soziologie, Überschuldung, Verbraucherinsolvenz, Zahlungsunfähigkeit

Trennlinie

Zahlungsunfähigkeit: Die Funktionen des Insolvenzgeldes (Dissertation)

Die Funktionen des Insolvenzgeldes

unter besonderer Berücksichtigung des europäischen Rechts

Insolvenz­recht in Forschung und Praxis

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3389-9

Arbeitnehmer müssen bei einer Insolvenz ihres Arbeitgebers gleich in zwei Bereichen Einbußen hinnehmen. Zum einen bekommen sie bei einer Zahlungsunfähigkeit des Arbeitgebers ihr Arbeitsentgelt nicht mehr gezahlt. Zum anderen droht der Verlust des Arbeitsplatzes. Um der Arbeitnehmerschaft der ...

80/987/EWG, 2002/74/EG, Europäisches Recht, Insolvenzgeld, Insolvenzgeldzeitraum, Insolvenzrecht, Lohnausfall, Rechtswissenschaft, Sanierung, Vorfinanzierung, Zahlungsunfähigkeit des Arbeitgebers

Trennlinie

Zahlungsunfähigkeit: Die zivil- und strafrechtliche Haftung des GmbH-Geschäftsführers in der Insolvenz (Dissertation)

Die zivil- und strafrechtliche Haftung des GmbH-Geschäftsführers in der Insolvenz

Insolvenz­recht in Forschung und Praxis

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3703-3

Der Autor befasst sich mit der zivilrechtlichen Haftung und der strafrechtlichen Verantwortung des GmbH-Geschäftsführers bei Weiterführung eines insolventen Unternehmens, wobei ein Insolvenzantrag nicht gestellt wird. Zunächst werden die Insolvenzgründe der Zahlungsunfähigkeit, der drohenden ...

Faktischer Geschäftsführer, Gesellschaftsrecht, GmbH, GmbH-Geschäftsführer, Insolvenz, Insolvenzrecht, Insolvenzverschleppung, Rechtswissenschaft, Sozialabgaben, Überschuldung, Zahlungsunfähigkeit

Trennlinie

Zahlungsunfähigkeit: Die Zahlungs­unfähigkeit von Staaten (Doktorarbeit)

Die Zahlungsunfähigkeit von Staaten

Ein Problem der Staatenverantwortlichkeit und des Entwicklungsvölkerrechts sowie der Kontrollmechanismen des IWF

Studien zum Völker- und Europa­recht

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-2912-0

Die Staatsverschuldungen der USA und der Staaten des Euro-Raumes haben mittlerweile bedrohliche Ausmaße für die gesamte Weltwirtschaft angenommen. Die Problematik der Zahlungsunfähigkeit von Staaten ist jedoch nicht neu. Schon die Mexiko-Krise und der Staatsbankrott Argentiniens haben in der ...

Argentinien, Entwicklungsvölkerrecht, Failed State, IWF, Mexiko, Rechtswissenschaft, Staatenverantwortlichkeit, Verschuldungskrise, Zahlungsunfähigkeit

Trennlinie
<<
<
 1 
2
>
>>

nach oben