Literatur: ZPO

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
3
>
>>

Die Verwirklichung des rechtlichen Gehörs durch die Anhörungsrüge gemäß § 321 a ZPO (Dissertation)

Die Verwirklichung des rechtlichen Gehörs durch die Anhörungsrüge gemäß § 321 a ZPO

Schriften zum Zivilprozessrecht

Nach Art. 103 Abs. 1 Grundgesetz (GG) hat vor Gericht jedermann Anspruch auf rechtliches Gehör. Der in Art. 103 Abs. 1 GG enthaltene Rechtsgedanke wurzelt in einer langen Geschichte der Ausbildung der Rechtspflege. Er durchzieht jede einfache Verfahrensvorschrift und hat ihr gegenüber [...]

Anhörungsrüge, Effektiver Rechtsschutz, Erschöpfung des Rechtswegs, Gegenvorstellung, Gehörsverletzung, Rechtliches Gehör, Rechtsmittelklarheit, Subsidiarität der Verfassungsbeschwerde, Verfassungsbeschwerde, Zivilprozessrecht, ZPO, § 321

Trennlinie

Räumungsvollstreckung gegen nicht im Titel genannte Dritte (Doktorarbeit)

Räumungsvollstreckung gegen nicht im Titel genannte Dritte

Materiell-rechtliche, prozessuale und vollstreckungsrechtliche Konsequenzen aus dem Beschluss des BGH vom 25. Juni 2004 – IXa ZB 29/04

Schriften zum Zivilprozessrecht

Der Beschluss des BGH vom 25. Juni 2004 (IXa ZB 29/04) hat einen seit den 1950er Jahren geführten Streit beendet. Mit deutlichen Worten hat das Gericht der sogenannten Ein-Titel-Theorie eine Absage erteilt und festgestellt, dass es für die Räumungsvollstreckung gegen jeden Besitzer einer [...]

Besitz, Mietrechtsänderungsgesetz, Räumungsvollstreckung, Rechtswissenschaft, Untermieter, Zivilprozessrecht, Zuschlagsbeschluss, Zwangsvollstreckung, § 750 ZPO, § 885 ZPO, § 940a Abs. 2 ZPO

Trennlinie

Das Recht der unpfändbaren Sachen (Doktorarbeit)

Das Recht der unpfändbaren Sachen

Schriften zum Zivilprozessrecht

Das Werk behandelt eine spannende Frage des Zwangsvollstreckungsrechts um die zentrale Norm des § 811 ZPO: Welche Gegenstände müssen zum Schutz des Schuldners einer Pfändung entzogen bleiben?

Zur Prüfung, ob die derzeitige Fassung des § 811 ZPO noch aktuell ist, nimmt [...]

Ausstrahlungswirkung, Austauschpfändung, Existenzminimum, GNeuMoP, Kapitalistische Arbeitsweise, Pfändungsschutz, Schuldnerschutz, Vollstreckungsschutz, Zilivprozess, Zivilprozessrecht, Zivilrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, § 811 ZPO

Trennlinie

Die Berücksichtigung neuer Angriffs- und Verteidigungsmittel in der Berufungsinstanz nach der Reform des Zivilprozesses (Doktorarbeit)

Die Berücksichtigung neuer Angriffs- und Verteidigungsmittel in der Berufungsinstanz nach der Reform des Zivilprozesses

Schriften zum Zivilprozessrecht

Das Zivilprozessreformgesetz hat den Charakter der Berufungsinstanz tiefgreifend umgestaltet. Die nach dem „alten“ Recht bestehende Möglichkeit der Parteien, auch in der Berufungsinstanz umfassend den in der ersten Instanz gehaltenen Sachvortrag zu ergänzen, hat der Reformgesetzgeber [...]

Angriffs- und Verteidigungsmittel, Berufung, Berufungsinstanz, Noven, Novenrecht, Prozessstoff, Sachvortrag, Tatbestandsberichtigungsverfahren, ZPO

Trennlinie

Die Schadensschätzung nach § 287 Abs. 1 ZPO unter besonderer Berücksichtigung eines Verkehrsunfalls (Doktorarbeit)

Die Schadensschätzung nach § 287 Abs. 1 ZPO unter besonderer Berücksichtigung eines Verkehrsunfalls

Studien zur Rechtswissenschaft

Im Rahmen dieser Studie greift der Autor praktisch relevante Fragen auf, ohne es an der notwendigen wissenschaftlichen Tiefe fehlen zu lassen.

Im Zivilprozess muss es im Regelfall der beweisbelasteten Partei nach § 286 ZPO gelingen, das Gericht vollständig davon zu [...]

287 ZPO, Abgrenzung §§ 286, Behauptungslast, Beweis, Beweislast, Beweismaßstab, Beweisstation, gescheiterte Sachverhaltsfeststellung, Kapitalabfindung, Prognose, richterlicher Überzeugungsgrund, Schadensrecht, Schadensschätzung, Schätzungskriterien, Schmerzensgeld, strukturelle Unterlegenheit, Verkehrsrecht, Verkehrsunfall, Zivilprozessrecht

Trennlinie

Der Umfang der Räumungsvollstreckung (Dissertation)

Der Umfang der Räumungsvollstreckung

Inwieweit werden Bauwerke und Anpflanzungen von der Räumungsvollstreckung erfasst?

Schriften zum Zivilprozessrecht

Wenn ein Mieter während der Mietzeit Veränderungen am Mietobjekt vorgenommen hat, etwa ein Gartenhaus errichtet oder Bäume gepflanzt hat, die der Vermieter nach Beendigung des Mietverhältnisses entfernt haben möchte, stellt sich die Frage, wie diese Beseitigungspflicht vollstreckungsrechtlich [...]

Abgrenzung, Anpflanzungen, Bauwerke, Beseitigung, Bewegliche Sache, Gerichtsvollzieher, Grundstück, Kriterium, Räumungsvollstreckung, Rechtswissenschaft, Vertretbare Handlung, § 885 ZPO, § 887 ZPO

Trennlinie

Der Einfluss des Verbraucherschutzes auf die Dringlichkeit einstweiliger Verfügungen im UWG-Wettbewerbsprozess (Dissertation)

Der Einfluss des Verbraucherschutzes auf die Dringlichkeit einstweiliger Verfügungen im UWG-Wettbewerbsprozess

Schriften zum Zivilprozessrecht

Das deutsche Zivilprozessrecht dient primär zur Durchsetzung individueller Interessen des Rechtssuchenden. Daher widerstrebt es in vielfacher Hinsicht dem Einfluss parteifremder Drittinteressen, wie etwa Belangen des Verbraucherschutzes. [...]

Einstweilige Verfügung, Interessenabwägung, Rechtswissenschaft, UWG, Verbraucherschutz, Verbraucherschutz im UWG, Verfügungsgrund, Wettbewerbsprozessrecht, Wettbewerbsrecht, Zivilprozessrecht, ZPO

Trennlinie

Forum Contractus (Dissertation)

Forum Contractus

Eine Untersuchung zur Gerichtsstandslehre im Usus Modernus

Rechtsgeschichtliche Studien

Hinter dem Titel verbirgt sich eine Untersuchung über den Gerichtsstand des Erfüllungsortes (§ 29 ZPO, Art. 5 Nr. 1 EuGVVO) im 17. und 18. Jahrhundert.

Heute bemüht sich die EU, eine gemeinsame Rechtsordnung für ihre Mitgliedstaaten zu entwickeln. Dieses Bemühen hat [...]

17. und 18. Jahrhundert, Art. 5 Nr.1 EUGVVO, forum contractus, Gerichtsstand, Gerichtsstand am Erfüllungsort, Gerichtsstand des Erfüllungsortes, Rechtswissenschaft, Rezeption des römischen Rechts, Usus Modernus Pandectarum, Zivilprozessrecht, § 29 ZPO

Trennlinie

Die Fortsetzung des Rechtsstreits nach Wechsel der Sachlegitimation oder der Prozessführungsbefugnis (Dissertation)

Die Fortsetzung des Rechtsstreits nach Wechsel der Sachlegitimation oder der Prozessführungsbefugnis

Schriften zum Zivilprozessrecht

Die Zivilprozessordnung behandelt in §§ 239, 240, 241 Abs. 3, 242 ZPO und in § 265 ZPO einzelne Fallgruppen der Änderung der Sachlegitimation oder der Prozessführungsbefugnis und deren Auswirkungen auf die Fortsetzung des Rechtsstreits. In der Rechtspraxis existieren jedoch weitere [...]

Beliebige Wiederholbarkeit, Gesetzliche Prozessstandschaft, Gesetzlicher Parteiwechsel, Prozessführungsbefugnis, Rechtswissenschaft, Sachlegitimation, Zivilprozessrecht, § 239 ZPO, § 240 ZPO, § 241 ZPO, § 242 ZPO

Trennlinie

Die Erledigung des Rechtsmittels im Zivilprozessrecht (Dissertation)

Die Erledigung des Rechtsmittels im Zivilprozessrecht

Schriften zum Zivilprozessrecht

Das Institut der Erledigung des Rechtsmittels im Zivilprozessrecht findet in der Praxis immer häufiger Anwendung, ohne sich jedoch über dessen Zulässigkeit im Einzelnen klar zu sein. Daher werden sowohl die Voraussetzungen als auch die Rechtsfolgen nicht einheitlich bestimmt. Dieses Buch widmet [...]

Anschlussrechtsmittel, Berufung, einseitige Erledigung, erledigendes Ereignis, Erledigung des Zwischenstreits, Kosten, Prozessuale Überholung, Rechtsmittelerledigung, Rechtsmittelgegenstand, Rechtswissenschaft, § 91a ZPO

Trennlinie
<<<  1 
2
3
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.