Literatur zum Thema »Wortbildung«

<<
<
 1 
2
3
>
>>

Wortbildung: Junge Slavistik im Dialog VI (Sammelband)

Junge Slavistik im Dialog VI

Beiträge zur XI. Internationalen Slavistischen Konferenz

Studien zur Slavistik

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9444-9

Bereits zum elften Mal fand am 15. und 16. April 2016 am Institut für Slavistik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel eine Konferenz unter dem Motto „Junge Slavistik im Dialog“ statt. Auch in diesem Jahr lag der Schwerpunkt der insgesamt 49 Vorträge wieder bei TeilnehmerInnen in der Master- ...

Aleksandr Grin, Boris Akunin, Dmitrij Gluchorskij, Etymologie, Genderlekte, Mehrsprachigkeit, Negationsgenitiv, Pressefreiheit, Satire, Slavistik, Slavistische Konferenz, Sprachminderheiten, Sprachpolitik, Wortbildung

Trennlinie

Wortbildung: Glottodidaktik (Sammelband)

Glottodidaktik

Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft

PHILOLOGIA - Sprach­wissen­schaftliche Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9441-8

Der Sammelband Glottodidaktik. Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft ist der fünfte Teil der Reihe Zum Stand und zu den Perspektiven der Fremdsprachenbildung im Lichte des Europäischen Referenzrahmens (hgg. von Beata Mikolajczyk und Renata Nadobnik). Die Autorinnen und Autoren der einzelnen ...

Einsatz von Märchen, Fachsprachenunterricht / Technik, Fertigkeit Sprechen, Fremdsprachendidaktik, Glottodidaktik, Interkulturelle Kompetenz, Kulturelle Aspekte, Musik im Fremdsprachenunterricht, Plurizentrik, Religiöser Wortschatz, Wörterbücher, Wortbildung

Trennlinie

Wortbildung: Leistung der Wortbildung bei der kultur­spezifischen Konzeptuali­sierung von menschlichen Körperteilen im Deutschen, Englischen und Slowakischen (Doktorarbeit)

Leistung der Wortbildung bei der kulturspezifischen Konzeptualisierung von menschlichen Körperteilen im Deutschen, Englischen und Slowakischen

Ein Sprachvergleich

PHILOLOGIA - Sprach­wissen­schaftliche Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8878-3

Das Erlernen einer neuen Sprache erfordert nicht nur lange Vokabellisten und grammatische Regeln, sondern auch ein Verständnis der kulturellen Hintergründe. Wer diese kennt, kann viel leichter die zunächst „komischen“ Abweichungen verstehen, die sich hinter den losgelösten Vokabeln verbergen. So ...

Deutsch, Englisch, Kognitive Linguistik, Konstrastive Linguistik, Konzeptualisierung, Kulturspezifisch, Slowakisch, Somatismus, Sprachliches Relativitätsprinzip, Sprachvergleich, Wahrnehmung, Wortbildung

Trennlinie

Wortbildung: Die Motivation referenz­identischer Benennungen aus dem Bereich der deutschen und polnischen Wortbildungs­produkte (Forschungsarbeit)

Die Motivation referenzidentischer Benennungen aus dem Bereich der deutschen und polnischen Wortbildungsprodukte

Sprache und Sprachen in Forschung und Anwendung

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8909-4

Ausgehend von einer detaillierten Erörterung der Frage nach dem Wesen der Termini ‚Benennung‘, ‚Nomination‘ und ‚Referenz‘ wird in dem Buch ein Analysemodell zur Untersuchung deutscher und polnischer Wort­bildungs­produkte erstellt. Das Modell stützt sich auf das Konzept der Benennungs­motive, mit ...

Benennung, Benennungsmotiv, Deutsch, L2/3-Spracherwerb, Linguistik, Motivation, Nomination, Polnisch, Referenz, Sprachvergleich, Sprachwissenschaft, Wortbildung

Trennlinie

Wortbildung: Jugendsprache im Internet (Sammelband)

Jugendsprache im Internet

Linguistische, literarische, kulturelle und gesellschaftliche Aspekte

Neue slawistische Horizonte

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8935-3

Das Internet erweist sich als größter, heterogenster und komplexester Kommunikationsraum unserer Zeit. Kein anderes Medium zur Gestaltung, Weitergabe und Vermittlung von Informationen verfügt über derart breite und zugleich fein differenzierte Interaktionsmöglichkeiten, die sich, einer ...

Internetsprache, Jugendsprache, Linguistik, Slavistik, slawische Sprachen, Slawistik, Wortbildung

Trennlinie

Wortbildung: Junge Slavistik im Dialog V (Sammelband)

Junge Slavistik im Dialog V

Beiträge zur X. Slavistischen Studentenkonferenz

Studien zur Slavistik

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8868-4

Im fünften Band der Reihe „Junge Slavistik im Dialog“ werden erneut 19 Beiträge der alljährlichen Kieler Studentenkonferenz veröffentlicht, die jeweils unter dem im Titel des Sammelbandes genannten Motto stattfindet. Die Mehrzahl der hier gedruckten Artikel basiert auf den Vorträgen der X. ...

Brieftext, Entlehnungen, Filmsprache, Identitätssuche, Ironie, Karpatorrussinisch, Majakorstij, Satire, Slavistik, Slavistische Studentenkonferenz, Volksmärchen, Wortbildung

Trennlinie

Wortbildung: Grundzüge der Wortbildung in der Lorscher Mundart und im übrigen Südhessischen (Forschungsarbeit)

Grundzüge der Wortbildung in der Lorscher Mundart und im übrigen Südhessischen

2., völlig neu bearbeitete Auflage

PHILOLOGIA - Sprach­wissen­schaftliche Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7700-8

Sowohl die Laut- als auch die Formenlehre der deutschen Mundarten sind seit Beginn der deutschen Mundartforschung im 19. Jh. gründlich erforscht worden. Der mundartlichen Wortbildung hingegen hat man dabei nur wenig Beachtung geschenkt. Zwar gibt es Untersuchungen zu einzelnen Phänomenen, aber eine ...

Deutsche Wortbildung, Dialektologie, Etymologie, Germanistik, Historische Grammatik, Indogermanistik, Morphologie, Sprachwissenschaft

Trennlinie

Wortbildung: Deverbale Verben und Aktionsartlichkeit (Doktorarbeit)

Deverbale Verben und Aktionsartlichkeit

Eine Analyse der suffixal und implizit derivierten Verben des Deutschen, ihrer Ableitungsmorpheme und Modifikationen

PHILOLOGIA - Sprach­wissen­schaftliche Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6990-4

Ob bitzeln zu beißen, schwemmen zu schwimmen, süffeln zu saufen oder trapsen zu trappen – verbale Modifikationen sind im Neuhochdeutschen fester Bestandteil des Wortschatzes. Sie erweitern oder verändern die Bedeutung ihres Basisverbs, indem sie dieses durch Ableitungsmorpheme aktionsartlich ...

Ableitung, Aktionsarten, Diminutiv, Durativ, Germanistik, Intensiv, Iterativ, Kausativ, Modifikationen, Neuhochdeutsch, Sprachwissenschaft, Verbalbildung, Verben, Wortbildung

Trennlinie

Wortbildung: Untersuchungen zur Vorgeschichte des germanischen starken Verbs (Forschungsarbeit)

Untersuchungen zur Vorgeschichte des germanischen starken Verbs

Die Rolle des Aorists

PHILOLOGIA - Sprach­wissen­schaftliche Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6965-2

Die überlieferten altgermanischen Sprachen kennen nur zwei synthetische Verbzeiten: Präsens und Präteritum. Man hat aber schon lange vermutet, dass es in vorschriftlicher Zeit auch einen Aorist gegeben haben muss. Dass er in der 2. Singular des westgermanischen Präteritums der starken Verben seine ...

Etymologie, Germanistik, Indogermanistik, Lautlehre, Morphologie, Schwaches Verb, Sprachwissenschaft, Starkes Verb, Verbalflexion, Wortbildung

Trennlinie

Wortbildung: Schnittstellen: Sprache – Literatur – Fremdsprachendidaktik (Tagungsband)

Schnittstellen: Sprache – Literatur – Fremdsprachendidaktik

Studien zur Germanistik

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-5929-5

Der Konferenzband enthält Forschungen von Sprach-, Literatur-, Kulturwissenschaftlern und -innen und Fremdsprachendidaktikern und -innen aus sechs Ländern (Deutschland, Österreich, Polen, Slowenien, Tschechien und Ungarn) die sich im Rahmen der 5. internationalen Konferenz „Sprache(n) und ...

Brisante Wörter, DaF, Deutsch als Fremdsprache, Dramenproduktion, Fremdsprachendidaktik, Grammatikalisierung, Interkulturalität, Kollokation, Kulturtransfer, Literaturwissenschaft, Phraseologie, Rezeption, Sprachwissenschaft, Textproduktion, Übersetzung, Wortbildung

Trennlinie
<<
<
 1 
2
3
>
>>

nach oben