Literatur zum Thema »Wissenssoziologie«

 

Wissenssoziologie: Identitäten in Digitalität vom „digital lifestyle“ zu „design your life“ (Doktorarbeit)

Identitäten in Digitalität vom „digital lifestyle“ zu „design your life“

Generation und politische Kultur im Zeichen gewandelter Lebenswelten in Deutschland im Digitalitäts-Diskurs in Werbung

POLITICA – Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft

Hamburg 2018, ISBN 978-3-339-10326-0

Diskurse (mediale wie wissenschaftliche) des 21. Jahrhunderts sind geprägt von Schlagwörtern wie „digitale Transformation“ oder „digitale Disruption“. Mit einem stark technikfixierten Fokus beschreibt Digitalisierung Veränderungen in Handlungssystem und Lebenswelt gleichermaßen. ...

Design, Digitalisierung, Digitalität, Diskursanalyse, Generation, Identität, Lebensstilpolitik, Lebenswelten, Politikwissenschaft, Politische Kultur, Politischer Konsum, Postmoderne, Soziologie, Werbung, Wissenssoziologie

Trennlinie

Wissenssoziologie: Das Lernwissen der Bildungsmanagement-Studiengänge im deutschsprachigen Raum (Doktorarbeit)

Das Lernwissen der Bildungsmanagement-Studiengänge im deutschsprachigen Raum

Seine Entstehung sowie seine Formen und Auswirkungen

LEHRE & FORSCHUNG – Hochschule im Fokus.
Interdisziplinäre Schriftenreihe zu Hochschulbildung, Hochschulleben, Hochschulmanagement und Hochschulpolitik

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9146-2

Was ist Bildungsmanagement? Und wer bestimmt eigentlich darüber, was als Bildungsmanagement zu gelten hat? Sind es die Praktiker, die Bildungseinrichtungen managen oder die Theoretiker, die über Bildungsmanagement forschen und schreiben? Und wie steht es um die Bildungsmanagement-Studiengänge? ...

Berger und Luckmann, Bildungsmanagement, Geschichte des Bildungsmanagements, Hochschullehre, Lernwissen, Modulhandbuch, Qualitative Inhaltsanalyse, Sozialkonstruktivismus, Studiengänge, Studiengangstypen, Studium, Wissenssoziologie

Trennlinie

Wissenssoziologie: Schillergedenken 1905 und der Sinn der Klassikerehrung (Doktorarbeit)

Schillergedenken 1905 und der Sinn der Klassikerehrung

Wilhelminische Gesellschaft, Bildung und Wissen im Übergang

Schriften zur Kulturgeschichte

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7234-8

Im Mai 1905 jährte sich der Todestag Schillers zum hundertsten Mal. Das Dichter-Gedenkjahr wurde von Vertretern nahezu aller politischen Parteien und sozialen sowie religiösen Gruppierungen im gesamten deutschen Sprachraum feierlich begangen, namentlich im „kleindeutschen“ Kaiserreich selbst. ...

Erinnerungskultur, Festforschung, Friedrich Schiller, Jahrhundertwende, Klassikerforschung, Kulturgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Rezeptionsgeschichte, Schiller, Sozialdemokratie, Verehrungsgeschichte, Wilhelminismus, Wissenssoziologie

Trennlinie
 

nach oben

Literatur "Wissenssoziologie". Eine Auswahl unserer Bücher.