Literatur zum Thema »Wirtschaftsstrafrecht«

<<<  1 
2
3
4
>
>>

Wirtschaftsstrafrecht: Die Strafbarkeit der Rückführung von Gesellschafterfinanzierungsleistungen (Dissertation)

Die Strafbarkeit der Rückführung von Gesellschafterfinanzierungsleistungen

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9957-4

Das Thema des Werkes geht zurück auf Änderungen im Gesellschaftsrecht, die durch das MoMiG im Jahre 2008 eingeführt wurden und insbesondere wichtige Regelungen über die Kapitalerhaltung bei der GmbH mit sich brachten. Im Zusammenhang mit der Rückführung von ...

Geschäftsführenhaftung, Geschäftsführer, Gesellschafterfinanzierungsleistungen, Gesellschaftsfinanzierung, GmbH-Strafrecht, Insolvenzstrafrecht, Krise, Rechtswissenschaft, Rückführung, Strafbarkeit, Wirtschaftsstrafrecht

Trennlinie

Wirtschaftsstrafrecht: Unternehmenswert und strafrechtlicher Vermögensschaden (Doktorarbeit)

Unternehmenswert und strafrechtlicher Vermögensschaden

Vermögensschadensermittlung im Untreue- und Betrugstatbestand im Kontext des Unternehmenskaufs

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9780-8

Sowohl Betrug als auch Untreue setzen als Vermögensdelikte den Eintritt eines Vermögensschadens voraus. Das Bundesverfassungsgericht stellt hierbei gemäß seiner Entscheidung aus dem Jahr 2010 die Strafgerichte vor die Aufgabe, diesen Schaden der Höhe nach zu beziffern und dessen Ermittlung in ...

Betrug, Betrugstatbestand, Falk-Verfahren, Strafrecht, Unternehmensbewertung, Unternehmenskauf, Unternehmenswert, Untreue, Vermögensschaden, Vermögensschadensermittlung, Wirtschaftsstrafrecht

Trennlinie

Wirtschaftsstrafrecht: Der Vertragsarzt als Täter der Korruptionstatbestände (Dissertation)

Der Vertragsarzt als Täter der Korruptionstatbestände

Eine Analyse von BGHSt 57, 202 und der §§299a, 299b StGB

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9833-1

Mit seinem Beschluss vom 29.03.2012 entschied der Große Senat für Strafsachen des BGH, dass der niedergelassene Vertragsarzt bei der Verordnung von Arzneimitteln weder als Amtsträger im Sinne des § 11 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. c) StGB noch als Beauftragter der gesetzlichen Krankenkassen im Sinne des ...

Amtsträger, Beauftragter, Bestechlichkeit im Gesundheitswesen, Bestechlichkeit im wirtschaftlichen Verkehr, Korruption Gesundheitswesen, Korruptionstatbestand, Rechtswissenschaft, Strafrecht, Ultima ratio Prinzip, Vertragsarzt, Vorteilsannahme, Wirtschaftsstrafrecht, § 299a StGB, § 299b StGB

Trennlinie

Wirtschaftsstrafrecht: Untreuerisiken für Geschäftsführer und Gesellschafter beim Leveraged Buyout einer GmbH (Doktorarbeit)

Untreuerisiken für Geschäftsführer und Gesellschafter beim Leveraged Buyout einer GmbH

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9716-7

Hohe Fremdkapitalquoten, aufsehenerregende Gewinne für die involvierten Finanzinvestoren und (vermeintlich) geschröpfte Zielunternehmen haben im Jahr 2005 in Deutschland eine Diskussion um die Zulässigkeit von sog. Leveraged Buyouts („LBO“) entfacht. Auslöser für die öffentlich geführte ...

Bremer Vulkan, Existenzgefährdung, Geschäftsführer, Gesellschafter, Gesellschaftsrecht, GmbH, Heuschrecken, Kriminologie, Leveraged Buyout, Limitation Language, Liquiditätsschutz, Strafrecht, Untreue, Untreuerisiko, Vermögensschaden, Wirtschaftsstrafrecht, § 266 StGB

Trennlinie

Wirtschaftsstrafrecht: Die Strafbarkeit des Abschlussprüfers nach Section 507 Companies Act 2006 und nach § 332 HGB (Dissertation)

Die Strafbarkeit des Abschlussprüfers nach Section 507 Companies Act 2006 und nach § 332 HGB

Ein rechtsvergleichender Vorschlag zur Festlegung von Mindestvorschriften für die Strafbarkeit der unrichtigen Berichterstattung des Abschlussprüfers auf der Grundlage von Artikel 83 Absatz 2 AEUV

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9667-2

Im Rahmen dieser Untersuchung wird ein Regelungsvorschlag zur Festlegung von Mindestvorschriften für die Strafbarkeit der unrichtigen Berichterstattung des Abschlussprüfers erarbeitet. Durch eine Umsetzung dieses Regelungsvorschlags können die gravierenden Strafbarkeitslücken geschlossen ...

Abschlussprüfer, Art. 83 AEUV, Auditor Offence, Englisches Strafrecht, Europäisches Strafrecht, Mindestvorschriften, Offences in Connection with Auditor‘s Report, Section 507 Companies Act 2006, Strafbarkeit des Abschlussprüfers, Strafbarkeit des Wirtschaftsprüfers, Unrichtige Berichterstattung, Wirtschaftsstrafrecht, § 332 HGB

Trennlinie

Wirtschaftsstrafrecht: Die Vermögensabschöpfungsmaßnahmen gegenüber Unternehmen (Dissertation)

Die Vermögensabschöpfungsmaßnahmen gegenüber Unternehmen

COMPLIANCE

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9427-2

In den verschiedenen Untersuchungen zur Materie der Vermögensabschöpfungsmaßnahmen wird wiederholt darauf hingewiesen, dass die Vermögensabschöpfung erst in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in den Fokus der Rechtsanwendungspraxis gerückt ist. Nach rund 20 Jahren verstärkter ...

Anwendungsverhältnis, Gewinnabschöpfung, Unternehmensgeldbuße, Unternehmensstrafrecht, Verbandsgeldbuße, Verfall, Vermögensabschöpfung, Vermögensabschöpfungsmaßnahme, Wirtschaftsstrafrecht, § 30 OWiG, § 130 OWiG

Trennlinie

Wirtschaftsstrafrecht: Das Delikt der Untreue im internationalen Rechtsvergleich (Doktorarbeit)

Das Delikt der Untreue im internationalen Rechtsvergleich

§266 StGB: Exportschlager oder deutscher Sonderweg, Zukunftsmodell oder Relikt aus der Vergangenheit?
– Zugleich ein Beitrag zur strafrechtlichen Behandlung von schwarzen Kassen, Kick-Backs und exzessiven Vorstandsvergütungen –

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9484-5

Das Delikt der Untreue gemäß § 266 StGB ist aus dem deutschen Wirtschaftsstrafrecht nicht mehr wegzudenken. Es markiert seit Jahrzehnten ein Lieblingsinstrument der Strafverfolger im Kampf gegen die Wirtschaftskriminalität. Aufsehenerregende Untreueprozesse wie die Verfahren in Sachen ...

Diebstahl, England, Frankreich, Kick-Backs, Rechtsvergleich, Reform, Schwarze Kassen, Strafrecht, Untreue, USA, Vorstandsvergütung, Wirtschaftsstrafrecht, § 266 StGB

Trennlinie

Wirtschaftsstrafrecht: Risikogeschäfte in Unternehmen (Dissertation)

Risikogeschäfte in Unternehmen

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9025-0

Investitionen, Spekulationsgeschäfte und die Bewältigung von finanziellen Krisen gehören zum Alltag im Wirtschaftsleben. Hierbei steht für den Entscheidungsträger in erster Linie der wirtschaftliche Erfolg des Geschäftes im Mittelpunk seines Interesses. Doch ebenso wie die Teilhabe ist auch ...

Bankrott, Betrug, Erlaubtes Risiko, Grenze des Erlaubten, Rechtswissenschaft, Risikogeschäft, Untreue, Wirtschaftsstrafrecht

Trennlinie

Wirtschaftsstrafrecht: Globalisierbarkeit von Compliance-Erwartungen? (Dissertation)

Globalisierbarkeit von Compliance-Erwartungen?

Eine Lagebestimmung der grenzüberschreitenden Corporate Compliance-Diskussion unter Berücksichtigung ausgewählter Fragestellungen des Globalhandels

COMPLIANCE

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9159-2

Wurde Corporate Compliance bis vor wenigen Jahren noch als „Modeerscheinung“ abgetan, hat sie sich bei deutschen Unternehmen mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Führungs- und Risikomanagement-Kultur entwickelt. Dies gilt insbesondere für international tätige Konzerne mit ...

Compliance, Compliance-Erwartungen, Compliance Management System, Corporate Compliance, Empirische Analyse, Gesellschaftsrecht, Globaler Handel, Globalisierbarkeit, Internationaler Fokus, Internationales Recht, Lagebestimmung, Rechtspflicht, Rechtsvergleich, Risikoländer, Strafrecht, Vertriebsmittler, Wirtschaftsstrafrecht

Trennlinie

Wirtschaftsstrafrecht: Die Geschäftsherrenhaftung im Strafrecht (Doktorarbeit)

Die Geschäftsherrenhaftung im Strafrecht

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8652-9

Die Geschäftsherrenhaftung im strafrechtlichen Bereich bedeutet eine Unterlassungshaftung des Geschäftsherrn für die Nichtverhinderung von Straftaten durch seine Untergebene. Dogmatisch stellt sich damit die Frage, ob eine Garantenstellung des Geschäftsherrn im Sinne des § 13 StGB zur ...

Aufsichtsgarant, Garantenpflicht, Garantenstellung, Geschäftsherr, Ingerenz, Straftatverhinderungspflicht, Unterlassungsdelikt, Wirtschaftsstrafrecht

Trennlinie
<<<  1 
2
3
4
>
>>

nach oben

Literatur "Wirtschaftsstrafrecht". Eine Auswahl unserer Bücher.