Literatur: Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Dealen wird Gesetz – die Urteilsabsprache im Strafprozess und ihre Kodifizierung (Doktorarbeit)

Dealen wird Gesetz –
die Urteilsabsprache im Strafprozess und ihre Kodifizierung

Zugleich eine kritische Untersuchung der aktuellen Gesetzesvorschläge des BMJ, der BRAK, des Bundesrats, des DAV, der Generalstaatsanwälte u.a.

Strafrecht in Forschung und Praxis

„Tausche Geständnis gegen milde Strafe“, so einfach lässt sich der Prototyp der Urteilsabsprache im Strafverfahren zusammenfassen. Seit den 80er Jahren wird in Praxis und Wissenschaft heftig über die (Un-)Zulässigkeit solcher Absprachen (Deal, Verständigung, konsensuale Verfahrenserledigung) diskutiert, gilt es doch einen Ausgleich zu [...]

Absprachen, Beweisverwertungsverbot, Deal, Geständnis, Großer Senat, Konsensprinzip, Nebenklage, qualifizierte Belehrung, Rechtsmittelverzicht, Rechtswissenschaft, Sanktionsschere, Schuldinterlokut, Strafrecht, Untersuchungsgrundsatz, Urteilsabsprache, Verständigung, Wiedereinsetzung in den vorigen Stand, § 257c StPO

Trennlinie

Die Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei Verteidigerverschuldung (Forschungsarbeit)

Die Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei Verteidigerverschuldung

Zugleich eine rechtstatsächliche Untersuchung zur Versäumung von Revisionsfristen

Schriftenreihe des Instituts für Anwalts- und Notarrecht der Universität Bielefeld

Dem Recht der Wiedereinsetzung in den vorigen Stand (§§ 44 ff. StPO) kommt insgesamt erhebliche praktische Bedeutung zu. Dies wird allein an der Fülle der die Wiedereinsetzung betreffenden höchstrichterlichen Rechtsprechung deutlich.

Als besonders problematisch stellt sich dabei die Ausfüllung des Tatbestandsmerkmals [...]

ohne Verschulden, Rechtswissenschaft, Revisionsfrist, Versäumung von Fristen, Verschulden, Verteidigerverschulden, Wiedereinsetzung, Wiedereinsetzung in den vorigen Stand, §44 StPO

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.