Literatur: Wasserrecht

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
>
>>

Die rechtlichen Rahmenbedingungen eines Bundes-Wasserentnahmeentgeltgesetzes (Doktorarbeit)

Die rechtlichen Rahmenbedingungen eines Bundes-Wasserentnahmeentgeltgesetzes

Studien zur Rechtswissenschaft

Die Tatsache, dass eine mehr oder weniger konkretisierte Bundesregelung im Bereich der Wasserentnahmeentgelte schon mehrfach in der Geschichte der Bundesrepublik Gegenstand der Diskussion war, ist Ausgangspunkt der Studie. Einführend wird zunächst ein Blick auf die in der Vergangenheit auf [...]

Abweichungsgesetzgebung, Bundes-Wasserentnahmeentgeltgesetz, Förderalismusreform, Kostendeckungsprinzip, Rechtswissenschaft, Wasserdienstleistung, Wasserentnahmeentgelt, Wasserpfennig, Wasserrecht

Trennlinie

Der Rechtsrahmen für die Errichtung von Pumpspeicherkraftwerken (Doktorarbeit)

Der Rechtsrahmen für die Errichtung von Pumpspeicherkraftwerken

Umweltrecht in Forschung und Praxis

Im Rahmen der Energiewende kommt der Speicherung von Energie in Zukunft eine immer wichtigere Rolle zu, da erneuerbare Energiequellen wie Wind- oder Sonnenenergie nicht rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Pumpspeicherkraftwerke bieten die derzeit effizienteste Möglichkeit zur Stromspeicherung. [...]

Energiespeicher, Erneuerbare Energien, Planfeststellung, Pumpspeicherkraftwerk, Raumordnungsrecht, Umweltrecht, Umweltverträglichkeitsprüfung, Wasserrecht

Trennlinie

Die Abweichungskompetenz der Länder gemäß Art. 72 III GG im Bereich des Wasserhaushaltsrechts (Dissertation)

Die Abweichungskompetenz der Länder gemäß Art. 72 III GG im Bereich des Wasserhaushaltsrechts

Brandenburgische Studien zum Öffentlichen Recht

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel der Menschheit. In Deutschland regelt das Wasserhaushaltsrecht den Schutz und die Nutzung des Wassers.

Die gem. Art. 72 Abs. 3 Nr. 5 GG neu eingeführte Abweichungskompetenz der Länder im Bereich des Wasserhaushaltsrechts wirft in [...]

abweichungsfester Kern, Abweichungsgesetzgebung, Art. 72 Abs. 3 GG, Art. 72 Abs. 3 Nr. 5 GG, grundgesetzliche Gesetzgebungskompetenzen, Landesgesetzgebung, Landeswassergesetze, stoff- oder anlagenbezogene Regelungen, Umweltrecht, Verfassungsrecht, Wasserhaushaltsgesetz, Wasserrecht

Trennlinie

Das Verschlechterungsverbot für Oberflächengewässer und Grundwasser (Doktorarbeit)

Das Verschlechterungsverbot für Oberflächengewässer und Grundwasser

Art. 4 WRRL und §§25a, 25b, 32c und 33a WHG

Umweltrecht in Forschung und Praxis

Das Verschlechterungsverbot im deutschen Wasserrecht basiert auf der Umsetzung der im Jahre 2000 verabschiedeten Wasserrahmenrichtlinie. Die Wasserrahmenrichtlinie verfolgt das ehrgeizige Ziel, bis zum Jahre 2015 für alle Gewässer der Europäischen Gemeinschaft einen "guten Zustand" zu erreichen, [...]

Bewirtschaftungsziele, Europäisches Umweltrecht, Öffentliches Recht, Rechtswissenschaft, Richtlinienumsetzung, Umweltrecht, Umweltziele, Verschlechterungsverbot, Wasserhaushaltsgesetz, Wasserrahmenrichtlinie, Wasserrecht, Wasserwirtschaftsrecht

Trennlinie

Die Wassergesetzgebung im Herzogtum Braunschweig nach Bauernbefreiung und industrieller Revolution (Doktorarbeit)

Die Wassergesetzgebung im Herzogtum Braunschweig nach Bauernbefreiung und industrieller Revolution

Zur Genese des Wasserrechts im bürgerlichen Rechtsstaat

Rechtsgeschichtliche Studien

Christian Behrens untersucht die Entstehung des 1851 und 1876 im Herzogtum Braunschweig erlassenen Wasserrechts im Kontext von verfassungsrechtlicher Entwicklung, Bauernbefreiung und industrieller Revolution. Es zeigt sich, dass der Erlass des neuen Wasserrechts u. a. durch den Wandel des Staates [...]

Entwässerungsgesetz, Flussgesetz, Herzogtum Braunschweig, Industrielle Revolution, Rechtsgeschichte, Rechtswissenschaft, Stadt Braunschweig, Umweltrechtsgeschichte, Wassergesetz für das Herzogtum Braunschweig, Wassergesetzgebung, Wasserrecht

Trennlinie
<<<  1 
2
>
>>

nach oben

Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač.