Literatur zum Thema »Waffengleichheit«

 

Waffengleichheit: Das allgemeine Missbrauchsverbot im Strafprozess – Praxis oder Recht? (Doktorarbeit)

Das allgemeine Missbrauchsverbot im Strafprozess – Praxis oder Recht?

Ein Beitrag unter besonderer Berücksichtigung verfassungsrechtlicher und verteidigungsspezifischer Aspekte

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6376-6

Das allgemeine Verbot des Missbrauchs prozessualer Rechte im Strafver­fahren hat trotz vielfacher wissenschaftlicher Auseinandersetzung nichts von seiner Aktualität und Relevanz verloren. Dies belegen allein die in jüngerer Vergangenheit hierzu ergangenen obergerichtlichen Entschei­dungen, die sich ...

Allgemeines Missbrauchsverbot, Grundsatz der effektiven Verteidigung, Menschenwürde, Rechtsmissbrauch, Strafprozessrecht, Strafrecht, Strafverteidigung, Verfassungsrecht, Waffengleichheit im Strafprozess

Trennlinie

Waffengleichheit: Die Informations­beschaffung durch Parteiaussagen im Zivilprozess unter Berücksichtigung der rechts­vergleichenden Perspektive (Forschungsarbeit)

Die Informationsbeschaffung durch Parteiaussagen im Zivilprozess unter Berücksichtigung der rechtsvergleichenden Perspektive

Schriften zum Zivil­prozess­recht

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-5990-5

Das zivilprozessuale Beweismittel der Parteivernehmung ist ein Ding voll Licht und Schatten. Einerseits wissen die Parteien über die streitigen Vorgänge am besten Bescheid, andererseits haben sie ein besonderes Interesse am Ausgang des Rechtsstreits. Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, dass ...

Beweis, Beweisform, Beweisnot, Deutschland, Informationsbeschaffung, Parteiaussage, Parteivernehmung, Rechtsvergleichung, Richterliche Aufklärungspflicht, Vier-Augen-Gespräch, Waffengleichheit, Zivilprozess

Trennlinie

Waffengleichheit: Die Parteivernehmung im Lichte der Waffengleichheit folgend aus der EU-Verfassung (Doktorarbeit)

Die Parteivernehmung im Lichte der Waffengleichheit folgend aus der EU-Verfassung

Schriften zum Zivil­prozess­recht

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4420-8

Ein Vier-Augen-Gespräch ist eine Unterhaltung, an der ausschließlich die Parteien selbst oder eine Partei und ein für die andere Partei handelnder Vertreter beteiligt sind und somit auch nur diese beiden Personen Kenntnis von den zu beweisenden Tatsachen haben. Besondere Schwierigkeiten resultieren ...

Beitritt der EU zur EMRK, Dombo Urteil des EGMR 27.10.1993, EU-Verfassung, Europarecht, Freie Beweiswürdigung, Parteianhörung, Parteivernehmung, Rechtswissenschaft, Verhältnis EuGH zum EGMR, Vertrag von Lissabon, Vier-Augen-Gespräch, Waffengleichheit, Zivilprozessrecht

Trennlinie

Waffengleichheit: Das Akten­einsichts­recht im Strafverfahren unter der besonderen Berück­sichtigung der Euro­päischen Menschen­rechts­konvention (Dissertation)

Das Akteneinsichtsrecht im Strafverfahren unter der besonderen Berücksichtigung der Europäischen Menschenrechtskonvention

Zugleich eine rechtsvergleichende Untersuchung zum französischen Recht

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4171-9

Die Einsicht in die Akten ist eine unabdingbare Voraussetzung effektiver Strafverteidigung. Wem in welchem Umfang Einsicht in die Akten zu ge­wäh­ren ist, ist seit jeher umstritten. Wesentliche Impulse zur Be­ant­wor­tung dieser Frage liefert die Rechtsprechung des EGMR, die in Deutsch­land in den ...

Akteneinsichtsrecht, Art. 81 CPP, Code de procédure penal, EGMR, EMRK, Europäische Menschenrechtskonvention, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Französisches Strafprozessrecht, prévenu, Rechtsvergleich, Rechtswissenschaft, Strafprozessrecht, Strafverteidigung, Waffengleichheit

Trennlinie

Waffengleichheit: Die Notwendigkeit der Verteidigung im Strafverfahren (Dissertation)

Die Notwendigkeit der Verteidigung im Strafverfahren

Eine Untersuchung des Instituts der notwendigen Verteidigung und zugleich ein Beitrag zur Stärkung des Rechts auf Verteidigerbeistand gem. § 137 Abs. 1 S. 1 StPO

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4467-3

Wie notwendig ist Verteidigung im Strafverfahren? Mit ihren Entscheidungen vom 25.7.2000, 22.11.2001 und vom 5.2.2002 zur Auslegung des § 141 Abs. 3 der Strafprozessordnung scheint es, als hätten der 1. und der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofes die gesetzlichen Regelungen über eine ...

Beschuldigter, Bundesgerichtshof, Ermittlungsverfahren, Normative Autonomie, Notwendige Verteidigung, Pflichtverteidiger, Pflichtverteidigerbestellung, Prozesskostenhilfe, Prozesssubjekt, Rechtswissenschaft, Reform, Staatsanwaltschaft, Strafrecht, Strafverfahren, Verfahrensbeteiligter, Verteidiger, Verteidigerhinzuziehung, Vorverfahren, Waffengleichheit, § 137 Abs. 1 S. 1 StPO

Trennlinie

Waffengleichheit: Die gewerbliche Fremdfinanzierung von Prozessen gegen Erfolgsbeteiligung (Dissertation)

Die gewerbliche Fremdfinanzierung von Prozessen gegen Erfolgsbeteiligung

Studien zum Zivil­recht

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3507-7

In Deutschland wird seit 1998 die gewerbliche Prozessfinanzierung gegen Erfolgsbeteiligung angeboten. Dem Marktpionier FORIS AG schlossen sich vor allem die Tochterunternehmen etablierter Rechtsschutzversicherer an. Im Grundkonzept übernimmt der Prozessfinanzierer sämtliche Kosten der ...

Äquivalenzstörung, Anwaltliches Erfolgshonorar, Erfolgsbeteiligung, Fremdfinanzierung, Garantievertrag, Gewerbliche Prozessfinanzierung, Litigation-Funding, Prozessfinanzierer, Prozessfinanzierung, Prozesskostenhilfe, RBerG, Rechtsberatungsgesetz, Rechtsschutzversicherung, Rechtswissenschaft, Sittenwidrigkeit, Waffengleichheit, Zivilrecht, § 138 I BGB

Trennlinie

Waffengleichheit: Die Verletzung von Verfahrensgrundrechten im Zivilprozess und ihre Korrektur nach Eintritt der Rechtskraft (Dissertation)

Die Verletzung von Verfahrensgrundrechten im Zivilprozess und ihre Korrektur nach Eintritt der Rechtskraft

Schriften zum Zivil­prozess­recht

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-4119-1

Das Anliegen dieses Buches ist es, zwei Problembereiche des Zivilprozessrechts genauer zu betrachten und zahlreiche mit ihnen zusammenhängende offene Fragen zu klären. Zum einen geht es um die Verletzung von Verfahrensgrundrechten, zum anderen um Möglichkeiten der Abhilfe nach Eintritt der ...

Anhörungsrüge, Außerordentliche Berufung, Außerordentliche Beschwerde, Faires Verfahren, Gegenvorstellung, Gesetzlicher Richter, Korrektur, Nichtigkeitsklage, Rechtliches Gehör, Rechtskraft, Rechtswissenschaft, Verfahrensgrundrechte, Verfassungsbeschwerde, Waffengleichheit, Willkürverbot, Zivilprozess, Zivilprozessrecht

Trennlinie

Waffengleichheit: Der Beschuldigte: Vom Objekt zum Subjekt des Strafverfahrens (Doktorarbeit)

Der Beschuldigte: Vom Objekt zum Subjekt des Strafverfahrens

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2005, ISBN 978-3-8300-1846-9

Die Stellung des Beschuldigten im Strafprozess ist nach wie vor eines der meist diskutierten Themen bei den Reformbewegungen zum Strafprozessrecht. Verfolgt man die Gesetzesentwicklung, so ist ein Bestreben der verfahrensrechtlichen Besserstellung des Beschuldigten zu bemerken, das freilich daraus ...

Angeklagter, Anklageprozess, Beschuldigter, Rechtswissenschaft, Strafprozess, Strafrecht, Unschuldsvermutung, Verdächtiger, Waffengleichheit

Trennlinie

Waffengleichheit: Waffen- und Chancengleichheit im deutschen und englischen Zivilprozess (Doktorarbeit)

Waffen- und Chancengleichheit im deutschen und englischen Zivilprozess

- Eine rechtsvergleichende Betrachtung -

Studien zur Rechts­wissen­schaft

Hamburg 2004, ISBN 978-3-8300-1442-3

Die vorliegende Arbeit untersucht im Wege des Rechtsvergleichs, wie das deutsche und das englische Zivilprozessrecht die vom Ursprung her gleiche Rechtsidee im Institut der Waffen- und Chancengleichheit bzw. des equal footing umsetzen und auf diese Weise ein faires Verfahren garantieren. Allgemein ...

Balanced Procedures, Chancengleichheit, Equal Footing, Equality of Arms, Prozessuale Gleichwertigkeit, Rechtswissenschaft, Waffengleichheit, Zivilprozess

Trennlinie
 

nach oben