Literatur zum Thema »Vorrechte«

 

Vorrechte: Faber und Castell – eine passende Verbindung? (Forschungsarbeit)

Faber und Castell – eine passende Verbindung?

Das Problem von unebenbürtiger Heirat und die Zulassung standesherrlicher Schiedsgerichte am Beispiel der Gerichtsprozesse zwischen Wolfgang Graf zu Castell-Rüdenhausen und den Häuptern beider Linien zu Castell

Studien zur Geschichtsforschung der Neuzeit

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9748-8

Es hätte so perfekt sein können. Durch die Heirat zwischen Alexander Graf zu Castell-Rüdenhausen und Ottilie Freiin von Faber war das Stiftunternehmen gerettet. Der hochadelige Kandidat begründete 1898 die neue Linie Faber-Castell und machte sich daran, den Vorsitz der Firma seiner Frau zu ...

Adel, Castell, Ebenbürtigkeit, Faber-Castell, Gerichtsprozess, Hochadel, Landesgeschichte, Morganatische Ehe, Neueste Geschichte, Rechtsgeschichte, Schiedsgericht, Standesherren, Standesmäßigkeit, Unebenbürtige Heirat, Vorrechte, Wolfgang Graf zu Castell-Rüdenhausen

Trennlinie

Vorrechte: Der Schutz von Sozialversicherungsbeiträgen vor dem Anfechtungsrecht des Insolvenzverwalters bei Unternehmensinsolvenzen (Sammelband)

Der Schutz von Sozialversicherungsbeiträgen vor dem Anfechtungsrecht des Insolvenzverwalters bei Unternehmensinsolvenzen

Wer hat Angst vorm Insolvenzverwalter?

Schriften zum Sozial-, Umwelt- und Gesundheitsrecht

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5464-1

Seit der Reform des Konkursrechts zum 1. Januar 1999 hat sich die rechtliche Stellung der gesetzlichen Krankenkassen (Einzugsstellen) maßgeblich geändert. Mit der neuen Insolvenzordnung sind die alten Konkursvorrechte ersatzlos weggefallen. Damit wurden die Forderungen der Einzugsstellen zu ...

Anfechtungsrecht, Arbeitnehmeranteil, Bereicherung, Einzugsstelle, Insolvenzanordnung, Insolvenzverwalter, par conditio creditorum, Rechtswissenschaft, Sozialversicherungsbeiträge, Ungleichbehandlung, Vorauszahlungen, Vorrechte, Wettbewerb

Trennlinie
 

nach oben

Literatur "Vorrechte". Eine Auswahl unserer Bücher.