Druckkostenzuschuss | Dissertation drucken | Wissenschaftsverlag | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ihre Dissertation im Verlag Dr. Kovač
Seit 35 Jahren Dissertationen: Verlag Dr. Kovač

Verlagsprogramm

Literatur zum Thema »Venedig«

 

Venedig: Die Entwicklung der italienischen Opernarie im 17. Jahrhundert (Dissertation)

Die Entwicklung der italienischen Opernarie im 17. Jahrhundert

Studien zur Musik­wissen­schaft

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9381-7

Das 17. Jahrhundert stellt bis heute lediglich ein Randgebiet der musikwissenschaftlichen Forschung dar. Auch die italienische Oper jener Tage findet nach wie vor nur punktuell Eingang in die musiktheoretischen und -praktischen Auseinandersetzungen, obwohl sie das Fundament einer musikhistorisch ...

17. Jahrhundert, Arie, Claudio Monteverdi, Florenz, Francesco Cavalli, Italien, Libretto, Mantua, Oper, Opernarie, Rom, Venedig


Venedig: Signale und Territorien oder: Die Vektoralisierung der Welt (Doktorarbeit)

Signale und Territorien oder: Die Vektoralisierung der Welt

Zum merkantilen Nachrichtenwesen der Neuzeit

Studien zur Geschichts­forschung der Neuzeit

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8800-4

Die Neuzeit war gekennzeichnet von einem fundamentalen Umbau sozialer Systeme, welcher durch Kommunikationsmedien begleitet und beeinflusst wurde. Parallel dazu bewirkte die Transformation der Standesgesellschaft den Umbau alteuropäischer Grammatik, der durch die Verbreitungsmedien Schrift und ...

Fugger, Geschichte, Glück, Individualismus, Jus Publicum Europaeum, Medientheorie, Merkantilismus, Nachrichtenwesen, Neuzeit, Nomos, Philosophie, Theozidee, Vektoralisierung, Venedig


Venedig: „Construite par plus d’écrivains que de maçons“ – (De-)Konstruk­tionen Venedigs in französisch­sprachiger Literatur seit Mitte des 20. Jahrhunderts (Dissertation)

„Construite par plus d’écrivains que de maçons“ –
(De-)Konstruktionen Venedigs in französischsprachiger Literatur seit Mitte des 20. Jahrhunderts

Studien zur Romanistik

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8427-3

Venedig fasziniert seit Jahrhunderten Künstler, Filmschaffende und Schriftsteller. Vor allem die französische Literatur hat sich im Vergleich zu anderen Nationalliteraturen als sehr kreativ erwiesen. Texte und andere Medien haben den Mythos der Lagunenstadt geformt. So wie sie diesen geschaffen ...

20. Jahrhundert, Dekonstruktion, Jean-Paul Sartre, Jean-Philippe Toussaint, Jean Giono, Julien Gracq, Literatur, Literaturwissenschaft, Michel Butor, Paul Moranol, Phillippe Sollers, Romanistik, Régis Debray, Venedig


Venedig: Die Moralischen Periodika in Italien: L’Osservatore veneto (Forschungsarbeit)

Die Moralischen Periodika in Italien: L’Osservatore veneto

Studien zur Romanistik

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7680-3

Gasparo Gozzis Osservatore veneto (1761–1762) gehört zu den prominenten Moralischen Periodika in Italien und gewährt einen tiefen Einblick in die Entstehungsprozesse des neueren venezianischen Gesellschaftssystems und die darin wirkenden Kommunikations­zusammenhänge. Seine diskursiven ...

18. Jahrhundert, Aufklärung, Geschichte Medienwissenschaft, Gozzi, Italien, Kulturwissenschaft, Romanistik, Venedig, Zeitschriften


Venedig: Mosaike – Band 1 (Sammelband)

Mosaike – Band 1

Mosaici – Betrachtungen zur italienischen Geistes- und Kulturgeschichte, Kunst und Literatur

Ulmer Sprachstudien

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7614-8

Dieser Band hat seinen Ursprung in den Aktivitäten des Fachbereichs Italienisch des Zentrums für Sprachen und Philologie der Universität Ulm im Rahmen der vom italienischen Ministero degli Affari Esteri ausgerichteten Settimane della Lingua Italiana seit 2007. Er richtet sich an alle Leser, die ...

Fiat, Friedrich Nietzsche, Italianistik, Italien, Kulturwissenschaft, Ligurien, Venedig, Vittorio Alfieri


Venedig: Adel verpflichtet (Dissertation)

Adel verpflichtet

Die Rhetorik bildkünstlerischer Innenausstattungen: Venezianische Adelspaläste um 1700 im Kontext von Statuskonkurrenz

Schriften zur Kunst­geschichte

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7797-8

Die Autorin untersucht venezianische Palastinnenausstattungen im Spannungsfeld des europäischen Kulturtransfers: Venedig verlor seit 1645 immer mehr an politischer und kultureller Bedeutung und versuchte durch Imitationen und Adaptionen einer europäisch-hochadeligen Ausstat­tungssprache, seinen ...

Adel, Ausstattungen, Dipositio von Bildprogrammen, Kulturgeschichte, Neuer Adel, Paläste, Palazzi, Pracht, Rhetorik, Soziale Mobilität, Statuskonkurrenz, Venedig, Wahrnehmungspsychologie


Venedig: Die Bedeutung der Elternliebe in der Eltern-Kind-Beziehung bei Shakespeare (Doktorarbeit)

Die Bedeutung der Elternliebe in der Eltern-Kind-Beziehung bei Shakespeare

Studien zur Anglistik und Amerikanistik

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6744-3

Angesichts von über 300 Jahren Shakespeare-Forschung erscheint es schwierig, neue Themenkomplexe in Shakespeares Werk zu erschließen oder bestehende zumindest um neue Aspekte zu ergänzen. Diese Studie stellt sich dieser Herausforderung. Sie arbeitet die Rolle heraus, die Shakespeare in seinen ...

Der Kaufmann von Venedig, Ein Sommernachtstraum, Elternliebe, Englisches Drama, Familie, Henry VI., König Lear, Literaturwissenschaft, Richard III., Romeo und Julia, The Tempest, Vater-Tochter-Beziehung, William Shakespeare


Venedig: Venedig und Venetien 1450 bis 1650 (Forschungsarbeit)

Venedig und Venetien 1450 bis 1650

Politik, Wirtschaft, Bevölkerung und Kultur Mit zwei Füßen im Meer, den dritten auf dem platten Land, den vierten im Gebirge

Studien zur Geschichts­forschung der Neuzeit

Hamburg 2006, ISBN 978-3-8300-2590-0

Venedig ist von Beginn und bleibt bis zum Ende des zu untersuchenden Zeitraumes in Italien unbestritten politische und wirtschaftliche Macht. Mit unglaublicher Kraft und mit beispielhaftem Ideenreichtum vermag die Dogenrepublik die Mitte zu finden zwischen Tradition und Bewahrung eigener Werte ...

Dogenrepublik, Geschichtswissenschaft, Handel, Renaissance, Rinascimento, San Marco, Schiffbau, Wirtschaft


Venedig: Die Olympische Verschwörung (Forschungsarbeit)

Die Olympische Verschwörung

Ein Beitrag zur Interpretation von Thomas Manns "Der Tod in Venedig"

POETICA - Schriften zur Litera­tur­wissen­schaft

Hamburg 1996, ISBN 978-3-86064-456-0

Thomas Manns Erzählung "Der Tod in Venedig" wurde schon oft als durch griechisches Gedankentum geprägt beschrieben. Es fand sich jedoch bislang kein Philologe, der die einzelnen Elemente im Zusammenhang betrachtet hätte. Dies ist mit dem Buch "Die Olympische Verschwörung" nun endlich geschehen. ...

Ahnen, Apollon, Der Tod in Venedig, Griechische Mythologie, Literaturwissenschaft, Thomas Mann, Tod, Unterwelt, Wahrnehmung

 

nach oben




Dissertation veröffentlichen

Falls Sie eine wissenschaftliche Arbeit verlegen möchten, holen Sie unser unverbindliches Angebot ein:

Dissertation veröffentlichen
Dissertation veröffentlichen