Literatur: Unternehmergesellschaft

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Die gesetzliche Rücklage der UG (haftungsbeschränkt) (Dissertation)

Die gesetzliche Rücklage der UG (haftungsbeschränkt)

Eine Betrachtung im Vergleich mit der gesetzlichen Rücklage im Aktienrecht

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Die UG (haftungsbeschränkt) sticht durch ihr geringes Mindeststamm?kapital von lediglich 1 EUR hervor. Als Ausgleich hierfür sieht § 5a Abs. 3 GmbHG eine gesetzliche Rücklagenverpflichtung vor, der zufolge ein Viertel des erzielten Jahresüberschusses nicht ausgeschüttet werden darf, sondern in [...]

Gesetzliche Rücklage, Komplementärfähigkeit der UG, Konzernfähigkeit der UG, Rücklage, Thesaurierung, UG (haftungsbeschränkt), Umgehungsschutz, Unternehmergesellschaft, Verdeckte Gewinnausschüttung, Verdeckte Vermögenszuwendung

Trennlinie

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) nach § 5a GmbHG – bloße Einstiegsvariante oder versatil einsetzbare Rechtsform? (Dissertation)

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
nach § 5a GmbHG
– bloße Einstiegsvariante oder versatil einsetzbare Rechtsform?

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit der am 1.11.2008 durch das „Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen“ (MoMiG) neu geschaffenen Unternehmergesellschaft (kurz: UG). Die neue Gesellschaftsform erfreute sich von Anfang an hoher Beliebtheit bei [...]

1€-GmbH, Gesellschaftsrecht, Mini-GmbH, Rechtswissenschaft, UG, UG (haftungsbeschränkt), Unternehmergesellschaft, §5a GmbHG

Trennlinie

Mindeststammkapital und Kapitalaufbringung als Instrumente des Gläubigerschutzes bei kleinen und mittleren Unternehmen (Dissertation)

Mindeststammkapital und Kapitalaufbringung als Instrumente des Gläubigerschutzes bei kleinen und mittleren Unternehmen

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Die GmbH stellt mit mehr als einer Millionen Gesellschaften die in Deutschland mit Abstand am weitesten verbreitete Rechtsform dar. Zugeschnitten ist sie auf kleine und mittlere Unternehmen, sodass hier ihre hohe praktische Bedeutung liegt. [...]

Firmenbestattungen, Gesetzliches Gläubigerschutzsystem, GmbH-Recht, Hin- und Herzahlen, Inhabilität, Kleine und mittlere Unternehmen, MoMiG, Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), Verdeckte Sacheinlage, Wettbewerb der Gesellschaftsformen

Trennlinie

Gläubigerschutz im englischen Limited- und im deutschen GmbH-Recht nach dem MoMiG (Dissertation)

Gläubigerschutz im englischen Limited- und im deutschen GmbH-Recht nach dem MoMiG

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Das Buch beschäftigt sich mit dem Gläubigerschutz im englischen Limited- und im deutschen GmbH-Recht nach dem MoMiG.

In Deutschland besteht bereits seit 1892 die Möglichkeit einer GmbH-Gründung. Seither kam es lediglich zu „kleineren“ Reformen des GmbH-Rechts. Im [...]

Gläubigerschutz, GmbH, GmbH-Reform, Haftung, Limited, Mindeststammkapital, MoMiG, Unternehmergesellschaft

Trennlinie

Auswirkungen einer Veränderung der Mindeststammkapitalziffer im Spiegel der gesellschaftsrechtlichen Praxis (Doktorarbeit)

Auswirkungen einer Veränderung der Mindeststammkapitalziffer im Spiegel der gesellschaftsrechtlichen Praxis

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Nach einem einleitenden historischen Abriss über die Entwicklung der Gesellschaft mit beschränkter Haftung und den verschiedenen Anpassungen der Mindeststammkapitalziffer analysiert die rechtspolitische Arbeit die Vor- und Nachteile, die eine Absenkung bzw. eine Anhebung der gesetzlichen [...]

Gläubigerschutz, GmbH, Limited, Mindeststammkapital, MoMiG, Rechtswissenschaft, Unternehmergesellschaft

Trennlinie

Der Gläubigerschutz in der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) (Doktorarbeit)

Der Gläubigerschutz in der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) wurde mit dem am 01.11.2008 in Kraft getretenen MoMiG durch eine einzige Vorschrift in das GmbHG eingeführt: § 5a GmbHG. Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass sie, anders als die GmbH, mit einem Kapital unterhalb von 25.000 § gegründet werden [...]

Gesellschaftsrecht, Gläubigerschutz, Kapitalgesellschaft, Rechtswissenschaft, UG (haftungsbeschränkt), Unternehmergesellschaft, Zivilrecht

Trennlinie

Die vereinfachte GmbH-Gründung (Doktorarbeit)

Die vereinfachte GmbH-Gründung

Ökonomische Analyse des Rechtsinstituts der Verwendung gesetzlicher Mustersatzungen und Musterprotokolle

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Der Gesetzgeber eröffnet seit Inkrafttreten des MoMiG im Jahre 2008 die Möglichkeit sowohl eine GmbH als auch eine haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft vereinfacht gründen zu können.

Der Autor untersucht, inwiefern die vereinfachte Gründungsmöglichkeit unter [...]

Gesellschafterliste, Gesellschaftsvertrag, GmbH, Haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft, Musterprotokoll, Ökonomische Analyse des Rechts, Satzungsfreiheit, Unternehmensgegenstand, Unternehmensgründung, Vereinfachtes Verfahren § 2 Abs. 1 a GmbHG, Vertragsmuster, Vorsorgende Rechtspflege

Trennlinie

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) im Wettbewerb der Gesellschaftsrechtsformen (Doktorarbeit)

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) im Wettbewerb der Gesellschaftsrechtsformen

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) wurde mit Inkrafttreten des MoMiG (Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen) zum 01.11.2008 in §5a GmbHG neu in das GmbH-Recht eingefügt. Dort hat der Gesetzgeber in gerade mal fünf knapp gefassten Absätzen [...]

Ein-Euro-GmbH, Ein-Euro-S.A.R.L., Europäische Privatgesellschaft (SPE), Gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt), kleine AG, kleine eG, Limited, Rechtsanwaltsunternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), Rechtswissenschaft, SLNE, Sociedad Limitada Nueva Empresa, UG (haftungsbeschränkt), UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

Trennlinie

Grenzüberschreitende Verschmelzungen deutscher Gesellschaften (Dissertation)

Grenzüberschreitende Verschmelzungen deutscher Gesellschaften

Das Spannungsfeld zwischen Gesellschaftsrecht und Niederlassungsfreiheit des AEUV nach „Cartesio“

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Der Themenbereich "Grenzüberschreitende Verschmelzungen deutscher Gesellschaften" ist trotz der bereits im April 2007 in Kraft getretenen Regelung im deutschen UmwG immer noch von höchster Aktualität. Gerade aufgrund der zuletzt ergangenen Rechtsprechung des EuGH in der Rechtssache "Cartesio", [...]

AEUV, Cartesio, Daily Mail, Fusion, Gesellschaftsrecht, Grenzüberschreitende Verschmelzungen, Inspire Art, LBO, Leveraged Buy-Out, M&A, Mergers & Acquisitions, Niederlassungsfreiheit, Rechtswissenschaft, Sevic, Sitzverlegung, Societas Europaea (SE), Überseering, Umwandlungsgesetz, UmwG, Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), Wegzug, Wegzugsfall, Zuzugsfall

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.