Unsere Literatur zum Schlagwort Sitten­widrigkeit

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Titelkaufverträge (Doktorarbeit)

Titelkaufverträge

Studien zum Zivilrecht

Die Untersuchung befasst sich mit der Rückabwicklung gescheiterter Titelkaufverträge, also solcher Verträge, die den Erwerb von akademischen Graden oder Adelstiteln gegen Entgelt zum Gegenstand haben. Der BGH hat sich in den 90er Jahren mehrfach mit der Rückabwicklungsproblematik auseinandergesetzt. Er…

Bereicherungsrecht Geschäftsführung ohne Auftrag Namensrecht Rechtswissenschaft Sittenwidrigkeit
Die wegen Sittenwidrigkeit rechtswidrige Körperverletzung (Doktorarbeit)

Die wegen Sittenwidrigkeit rechtswidrige Körperverletzung

Ein Beitrag zur Auslegung und Reform des §228 StGB

Strafrecht in Forschung und Praxis

Gemäß § 228 StGB handelt der Täter einer mit Einwilligung des Opfers vorgenommenen Körperverletzung rechtswidrig, wenn die Tat trotz Einwilligung gegen die guten Sitten verstößt. Letztlich entscheidet daher der Sittenverstoß über die Rechtswidrigkeit und damit über die Strafbarkeit des…

Auslegung Einwilligung Körperverletzung Rechtswissenschaft Reform Sittenwidrigkeit § 228 StGB
Unternehmensabwicklung außerhalb des gesetzlichen Insolvenz- und Liquidationsverfahrens in der GmbH (Dissertation)

Unternehmensabwicklung außerhalb des gesetzlichen Insolvenz- und Liquidationsverfahrens in der GmbH

Zulässigkeitsaspekte, Haftungsfragen und gesetzliche Handlungsnotwendigkeiten bei der sogenannten „Firmenbestattung“

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Seit mehreren Jahren begegnen der insolvenzrechtlichen Praxis Fälle der so genannten Firmenbestattung. Aus Angst der Geschäftsführer und Gesellschafter vor einem Insolvenzverfahren und der damit verbundenen Publizitätswirkung, aber auch um die alten Schulden der Gesellschaft "abzuschütteln", werden die Anteile…

Existenzvernichtender Eingriff Firmenbestattung Gläubigerschutz Insolvenzrecht MoMiG Rechtswissenschaft Sittenwidrigkeit Vermögensvermischung
Die Sittenwidrigkeit der Körperverletzung trotz Einwilligung des Verletzten (Doktorarbeit)

Die Sittenwidrigkeit der Körperverletzung trotz Einwilligung des Verletzten

§228 StGB

Strafrecht in Forschung und Praxis

Gemäß § 228 StGB handelt derjenige, der eine Körperverletzung mit Einwilligung der verletzten Person vornimmt, nur dann rechtswidrig, wenn die Tat trotz der Einwilligung gegen die guten Sitten verstößt. Im Rahmen dieser Arbeit spielt die gesetzliche Einschränkung, wonach die Tat nicht gegen die guten Sitten…

Bilanzrecht Lamfalussy-Verfahren Organtransplantation Rechtswissenschaft Strafrecht § 228 StGB

Literatur: Sitten­widrigkeit / Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač