Literatur: Schutzlücken

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

 

Der Schutz von Verbraucherbürgen (Doktorarbeit)

Der Schutz von Verbraucherbürgen

Art. IV.G.-4:101 ff. DCFR als taugliches Modell für das deutsche Recht?

Schriften zum Verbraucherrecht

[...]

Bürgschaftsrecht, Bürgschaft und DCFR, Informationsmodell, Informationspflichten, Schutz des Verbraucherbürgen, Schutzlücken, Verbraucherrecht, Vorvertragliche Aufklärungspflichten

Trennlinie

Die besonders schutzbedürftigen Verbraucher nach der UWG-Novelle 2015 (Dissertation)

Die besonders schutzbedürftigen Verbraucher nach der UWG-Novelle 2015

Schriften zum Verbraucherrecht

Im Rahmen des Lauterkeitsrechts ist seit Schaffung des UWG 1909 in Schrifttum wie Rechtsprechung anerkannt, dass ein spezieller, über den allgemeinen lauterkeitsrechtlichen Verbraucherschutz hinausgehender Schutz für bestimmte, besonders schutzbedürftige Verbraucher notwendig ist. Klassisches [...]

Europarecht, Gesetzesnovelle, Gesetzesreform, Gesetztsystematik, Lauterkeitsrecht, Schutzbedürftigkeit, Schutzlücken, UGP-Richtlinie, UWG, UWG-Novelle, Verbraucher, Verbraucherrecht, Wettbewerbsrecht

Trennlinie

Urheberschutz für Regieleistungen im Theater (Doktorarbeit)

Urheberschutz für Regieleistungen im Theater

Studien zum Gewerblichen Rechtsschutz und zum Urheberrecht

Trotz der bereits ausführlichen Behandlung des Themas in der juristischen Literatur hat sich am Status des Bühnenregisseurs als „Stiefkind des Urheberrechts“ bislang nichts geändert, obwohl der Urheberschutz in anderen Bereichen immer extensiver wird. Dabei ist die nach wie vor ungeklärte [...]

Ausübender Künstler, Bühneninszenierung, Bühnenregisseur, Choreographie, Filmregisseur, Inszenierung, Leistungsschutzrechte, Rechtsschutzlücken, Regie, Theater, Ungleichbehandlung, Urheberrecht

Trennlinie

Die Schließung von Gläubigerschutzlücken bei grenzüberschreitend tätigen Unternehmen – ein Vorschlag de lege ferenda (Doktorarbeit)

Die Schließung von Gläubigerschutzlücken bei grenzüberschreitend tätigen Unternehmen – ein Vorschlag de lege ferenda

Zur Auslegung des Mittelpunktes der hauptsächlichen Interessen und zur Einordnung der Gesellschaftsorganpflichten in das Internationale Privatrecht

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse

Mit seiner Rechtsprechung zur Niederlassungsfreiheit räumt der EuGH europäischen Gesellschaftsgründern durch die Gründung in einem bestimmten Mitgliedsstaat freie Rechtswahl hinsichtlich des geltenden Gesellschaftsrechts ein. Viele deutsche Gesellschaftsgründer nutzen diese Chance und gründen [...]

EuInsVO, Europäische Insolvenzverordnung, Gesellschaftsorganhaftung, Gläubigerschutzinstrumente, Hauptsächliches Interesse, Internationales Gesellschaftsrecht, Internationales Insolvenzrecht, Konzerngerichtsstand, Konzerninsolvenz, Niederlassungsfreiheit, Rechtswissenschaft, Scheinauslandsgesellschaft

Trennlinie
 

nach oben

Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač.