Literatur: Rezeption

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<
<
1
2
3
4
 5 
6
7
8
9
>
>>

Forum Contractus (Dissertation)

Forum Contractus

Eine Untersuchung zur Gerichtsstandslehre im Usus Modernus

Rechtsgeschichtliche Studien

Hinter dem Titel verbirgt sich eine Untersuchung über den Gerichtsstand des Erfüllungsortes (§ 29 ZPO, Art. 5 Nr. 1 EuGVVO) im 17. und 18. Jahrhundert.

Heute bemüht sich die EU, eine gemeinsame Rechtsordnung für ihre Mitgliedstaaten zu entwickeln. Dieses Bemühen hat [...]

17. und 18. Jahrhundert, Art. 5 Nr.1 EUGVVO, forum contractus, Gerichtsstand, Gerichtsstand am Erfüllungsort, Gerichtsstand des Erfüllungsortes, Rechtswissenschaft, Rezeption des römischen Rechts, Usus Modernus Pandectarum, Zivilprozessrecht, § 29 ZPO

Trennlinie

Stars und ihr Publikum am Beispiel Clint Eastwood (Doktorarbeit)

Stars und ihr Publikum am Beispiel Clint Eastwood

Schriften zur Medienwissenschaft

Ein zentrales Forschungsdesiderat der expandierenden Celebrity Studies ist die empirische Untersuchung des historischen Publikums eines Stars. Nicht nur verleiht der Zuspruch des Publikums dem Star seinen Status als solchen, sondern wie bei anderen „Medienprodukten“ oder „kulturellen [...]

Amerikanische Populärkultur, Clint Eastwood, Cultural Studies, Film, Historische Rezeptionsforschung, Historische Sozialforschung, Kino, Medienwissenschaft, Prominenz, Publikum, Stars

Trennlinie

Streitfall Richard Wagner (Dissertation)

Streitfall Richard Wagner

Alltag und Prozess seiner Rezeption in Rostock

PERIPETEIA – Studien zu Drama und Theater

Richard Wagner hat immer wieder Anlass zu Auseinandersetzungen geliefert.

Mitte des 19. Jahrhunderts stritten sich Traditionalisten und Reformer über Wagners Qualität als Opernkomponist und als Dichter. Schließlich klassifizierte man ihn als Dramatiker. Es folgten [...]

19. Jahrhundert, Drama, Germanistik, Hermann Kretzschmar, Literaturwissenschaft, Oper, Reinhold Bechstein, Rezeptionsgeschichte, Rezeptionsprozess, Richard Wagner, Robert Nespital, Rostock, Theatergeschichte, Universität Rostock, Wolfgang Golther

Trennlinie

Die Rezeption des Religionsverständnisses von Hegel und Schleiermacher bei Hermann Friedrich Wilhelm Hinrichs (Doktorarbeit)

Die Rezeption des Religionsverständnisses von Hegel und Schleiermacher bei Hermann Friedrich Wilhelm Hinrichs

THEOS – Studienreihe Theologische Forschungsergebnisse

Die meisten Theologen und Religionsphilosophen der Aufklärung, sowie des Deutschen Idealismus sind heutzutage sehr oft und intensiv erforscht. Hierbei ist der Religionsphilosoph HERMANN FRIEDRICH WILHELM HINRICHS [1794-1861] so gut wie nie erwähnt worden; doch war es aber gerade dieser, welcher [...]

19. Jahrhundert, Christentum, Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher, Friedrich Wilhelm Schelling, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Hermann Friedrich Wilhelm Hinrichs, Hugo Grotius, Johann Gottlieb Fichte, Novalis, Philosophie, Rechtsprinzip, Religion, Religionsphilosophie, Religionsverständnis, Staatsprinzip, Theologie, Thomas Hobbes

Trennlinie

Retrospektiven (üb)erlebten Tötens: Autobiographische Zeugenschaft von Opfern und Tätern des Holocaust (Dissertation)

Retrospektiven (üb)erlebten Tötens: Autobiographische Zeugenschaft von Opfern und Tätern des Holocaust

Schriften zur Kulturwissenschaft

Heute, über sechzig Jahre nach der Befreiung von Auschwitz hat sich die Erinnerung an die Shoah weit über den deutsch-jüdischen Kontext hinaus als kollektives Wissen etabliert. Inzwischen sind unzählige Opfertexte sowie eine fast unüberschaubare Zahl an wissenschaftlichen Publikationen aller [...]

Alterität, Auschwitz, Autobiografie, Autobiographik, Drittes Reich, Holocaust, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Nationalsozialismus, Rezeption, Shoah, Weltkrieg

Trennlinie

Geschlecht und Identifikation (Dissertation)

Geschlecht und Identifikation

Eine empirische Untersuchung zur geschlechtsspezifischen Rezeption von Jugendbüchern

Gender Studies – Interdisziplinäre Schriftenreihe zur Geschlechterforschung

Das Phänomen des geschlechtsspezifischen Leseverhaltens gewinnt gerade vor dem Hintergrund der prekären Zahlen zur Lesekompetenz und zur Lesemotivation, insbesondere der männlichen Schüler, bei den PISA-Studien eine neue Brisanz. [...]

Deutschunterricht, Geschlechterrolle, Geschlechtsunterschied, Jugendliteratur, Kinderliteratur, Leseförderung, Lesen, Leseverhalten, Sozialwissenschaft, Soziologie

Trennlinie

Musikdramatische Konstruktionen von Religion in Richard Wagners Ring-Tetralogie (Dissertation)

Musikdramatische Konstruktionen von Religion in Richard Wagners Ring-Tetralogie

Studien zur Musikwissenschaft

Der Verfasser beschäftigt sich mit der Frage, ob, und wenn ja auf welche Weise Religion in Richard Wagners Ring-Tetralogie konstruiert wird. Sie verfolgt dabei einen interdisziplinären Ansatz, der sich gleichermaßen an musik-, religions-, und literaturwissenschaftlichen Arbeitsmethoden [...]

Erzähltheorie, Götter, Gott, Held, Konstruktion, Kulturwissenschaft, Leitmotiv, Literaturwissenschaft, Musik, Musikwissenschaft, Mythos, Narrativität, Narratologie, Oper, Religion, Religionswissenschaft, Rezeption, Richard Wagner, Ring-Tetralogie, Ring des Nibelungen

Trennlinie

NICHT SEHEN – als Weg zum UN-SICHTBAREN: Bild-Werdungen und praktisch-theologische Perspektiven (Doktorarbeit)

NICHT SEHEN – als Weg zum UN-SICHTBAREN: Bild-Werdungen und praktisch-theologische Perspektiven

Schriften zur Praktischen Theologie

Das Buch im Schnittbereich von Kunst und Theologie stellt die grundsätzliche Frage, inwieweit Kunst zum Un-Sichtbaren führen kann. Die überraschende These: Gerade "Nicht-Sehen" kann Hilfe für eine Begegnung mit dem Un-Sichtbaren sein. Dabei wird deutlich, dass der einzelne Betrachter konstitutiv [...]

Bilderverbot, Glauben, Inszenierung, Kirchenpädagogik, Kunstgeschichte, Leere, Negative Theologie, Offenes Kunstwerk, Praktische Theologie, Rezeptionsästhetik, Sehen, Übermalung, Verhüllung, Verschleierung

Trennlinie

Konstruierte Antike (Dissertation)

Konstruierte Antike

Der Echtheitsbegriff erläutert an archäologischen Denkmälern

ANTIQUITATES – Archäologische Forschungsergebnisse

Auf provokante Weise nähert sich A. Schidlofski dem Thema Antikenrezeption. Damit kommt sie in Kontakt mit dem Echtheitsbegriff. Gleichzeitig deckt sie die dahinter verborgenen Machtstrukturen auf. Denn das Streben nach Authentizität kann einerseits für die Forschung Großes leisten, andererseits [...]

Altertum, Antikenrezeption, Archäologie, Archäologische Kritik, Authentizität, Fälschungen, Hermeneutik, Imitationen, Klassik als Machtinstrument, Kopienkritik, Kunsthandel, Originale, Theorien in der Archäologie

Trennlinie

Richard-Wagner-Rezeption in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) (Doktorarbeit)

Richard-Wagner-Rezeption in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und der Deutschen Demokratischen Republik (DDR)

Studien zur Zeitgeschichte

Die Einstellung der ostdeutschen Kulturpolitik gegenüber Richard Wagner lässt sich als ambivalent bezeichnen: Wagners Protoantisemitismus hatte in seinen kunsttheoretischen Schriften und in seinem musikdramatischen Schaffen deutliche Spuren hinterlassen. Zudem verband ein Teil der deutschen als [...]

Antisemitismus, DDR, Deutsche Demokratische Republik, Geschichtswissenschaft, Joachim Herz, Kulturerbe, Kulturpolitik, Musikwissenschaft, Neue Geschichte, Oper, Parteiapparat, Revolutionsästhetik, Richard Wagner, Ring des Nibelungen, SBZ, SED, Sowjetische Besatzungszone, Staatsapparat, Tristan und Isolde, Werner Wolf, Zeitgeschichte, Zweiteilungstheorem

Trennlinie
<<
<
1
2
3
4
 5 
6
7
8
9
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.