Literatur: Rezeption

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<
<
1
2
 3 
4
5
6
7
...
>
>>

Behördensprache im internationalen Vergleich (Dissertation)

Behördensprache im internationalen Vergleich

Intra- wie interlinguale Aspekte zu Entwicklung und Rezeption einer problematischen sprachlichen Sonderform

Studien zur Germanistik

Fast jedem ist die Situation bekannt: Das Anschreiben einer Behörde flattert ins Haus und die Lektüre weckt negative Reaktionen, die weniger auf den Inhalt zurückgehen als auf die sprachliche Form: lange, unübersichtliche Schachtelsätze, kryptische Fachbegriffe und unverständliche [...]

Behördenschreiben, Behördensprache, Bescheide, Bürger-Behörden-Kommunikation, Bürgerfreundlichkeit, Deutschland, England, Fachsprachenforschung, Österreich, Textlinguistik, Verwaltungssprache

Trennlinie

… und hiengen in an einem boum – Schuld und Sühne im Spiegel der Zeit (Doktorarbeit)

… und hiengen in an einem boum – Schuld und Sühne im Spiegel der Zeit

Untersuchungen zur produktiven Helmbrecht-Rezeption im neueren deutschen Drama

Studien zur Germanistik

Der Helmbrecht Wernhers des Gärtners ist wohl eines der ungewöhnlichsten und interessantesten Werke spätmittelalterlicher Literatur. Das Märe über den Bauernsohn, der Ritter werden will und am Galgen endet, erregte großes Interesse in der germanistischen Forschung, das bis heute nicht [...]

Dramentheorie, Ernst Ege, Eugen Ortner, Fritz Hochwälter, Helmbrecht, Helmbrechtbearbeitungen, Herrmann Mostar, Mediävistik, Mittelalterrezeption, Neuere deutsche Literatur, Rezeption, Robert Walter, Schuld und Sühne, Wernher der Gärtner

Trennlinie

Making Britannia – Das Epische Erzählen vom Werden eines Volkes (Dissertation)

Making Britannia
Das Epische Erzählen vom Werden eines Volkes

Untersuchungen zu den Roman Britain Novels Rosemary Sutcliffs

Studien zur Anglistik und Amerikanistik

Rosemary Sutcliffs historische Romane gehören zur Weltliteratur für Kinder und Jugendliche. Ihre spannenden Erzählungen The Eagle of the Ninth, The Silver Branch und The Lantern Bearers, die von der Römerzeit in Britannien erzählen, haben das Geschichtsverständnis mehrerer [...]

Adler der Neunten Legion, Anglistik, Authentizität, Charakteristik, Der Fackelträger, Der Silberne Zweig, Geschichte, Geschichtsverständnis, Großbritannien, Historischer Jugendroman, Leitmotive, Literaturwissenschaft, Rezeptionsgeschichte, Römisches Britannien, Roman Britain, Rosemary Sutcliff, Symbolik, The Eagle of the Ninth

Trennlinie

Diana – Die Darstellung der römischen Göttin in antiken und postantiken Quellen (Forschungsarbeit)

Diana – Die Darstellung der römischen Göttin in antiken und postantiken Quellen

Studien zur Geschichtsforschung des Altertums

Die Göttin Diana verfügte in der römischen Mythologie über außergewöhnliche Strahlkraft. Diese Popularität schlug sich in einer Vielzahl an antiken Texten, Bild- und Bauwerken nieder. Eine systematische, für Experten und Laien gleichermaßen interessante Abhandlung zu diesem Sachverhalt ist [...]

Altertum, Antike Bildkunst, Antike Textquellen, Archäologie, Bildhauerei, Diana, Diana-Heiligtum, Geschichte, Kunstgeschichte, Rezeptionsgeschichte, Römische Mythologie

Trennlinie

Der interkulturelle Dialog: Konzepte des Eigenen und Fremden bei Goethe und Senghor (Dissertation)

Der interkulturelle Dialog: Konzepte des Eigenen und Fremden bei Goethe und Senghor

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Das Werk Léopold Sédar Senghors ist in weiten Teilen durch die Auseinandersetzung mit deutschsprachiger Literatur und Kultur, vor allem mit Goethe, bestimmt. Die vorliegende Studie zeichnet die Rezeption unterschiedlicher Strömungen und Epochentendenzen deutscher Literatur im Œuvre Senghors [...]

Civilisation d´Universel, Germanistik, Interkulturelle Literaturwissenschaft, Interkultureller Dialog, Johann Wolfgang von Goethe, Klassik, Komparatistik, Négritude, Romantik, Senghorzeitrezeption, Sturm und Drang

Trennlinie

Ausgewählte Beiträge zur Emblematik (Sammelband)

Ausgewählte Beiträge zur Emblematik

Schriften zur Kunstgeschichte

Die auf dem Grenzrain zwischen der Kunstgeschichte und der Literaturwissenschaft anzusiedelnde Sinnbildkunst ist im 16. Jahrhundert entstanden und erlebte im 17. Jahrhundert ihre Blütezeit, wurde aber bis weit in das 20. Jahrhundert hinein rezipiert. Der vorliegende Band vereinigt (in [...]

Buchillustration, Castrum doloris, Emblematik, Emblemrezeption, Epitaphien, Gabriel Rollenhagen, Marienemblematik, Rhetorik, Titelkupfer

Trennlinie

Die Komödie der Kultur (Dissertation)

Die Komödie der Kultur

Die Philosophie Schopenhauers als Rezeptionsphänomen unter besonderer Berücksichtigung der literarischen Aufnahme durch Thomas Bernhard

Schriftenreihe Philosophische Praxis

Schopenhauer gehört zu den meistrezipierten Philosophen des 19. Jahrhunderts. Eine besondere Art der Schopenhauer-Rezeption stellt dabei die literarische Auseinandersetzung zahlreicher Autoren mit den Werken des Erzpessimisten dar. Schriftsteller wie Thomas Mann, Samuel Beckett oder Wilhelm Busch [...]

Georg Simmel, Henri Bergson, Lachtheorie, Leben, Lebensphilosophie, Michail Bachtin, Pessimismus, Philosophie, Schopenhauer, Thomas Bernhard, Verhältnis Literatur-Philosophie, Wilhelm Dilthey

Trennlinie

Hellas als unerreichbare Gegenmoderne (Doktorarbeit)

Hellas als unerreichbare Gegenmoderne

Die Entstehung des tragischen Bewusstseins aus der Griechensehnsucht in der deutschen Altertumswissenschaft zwischen 1800 und 1875

Schriften zur Ideen- und Wissenschaftsgeschichte

Das Buch versucht die Frage zu beantworten, inwieweit die Sehnsucht nach Hellas als Projektion, Fluchtversuch und Akt des geistigen Widerstandes gegen die Moderne zum Pessimismus im Deutschland des späten 19. Jahrhunderts wesentlich beigetragen hat. Inwieweit leistete die Bewusstwerdung der [...]

19. Jahrhundert, Altertumswissenschaft, Antikenrezeption, Geschichte, Griechensehnsucht, Humanismus, Kulturkritik, Neuhumanismus, Tragisches Bewusstsein

Trennlinie

Schillergedenken 1905 und der Sinn der Klassikerehrung (Dissertation)

Schillergedenken 1905 und der Sinn der Klassikerehrung

Wilhelminische Gesellschaft, Bildung und Wissen im Übergang

Schriften zur Kulturgeschichte

Im Mai 1905 jährte sich der Todestag Schillers zum hundertsten Mal. Das Dichter-Gedenkjahr wurde von Vertretern nahezu aller politischen Parteien und sozialen sowie religiösen Gruppierungen im gesamten deutschen Sprachraum feierlich begangen, namentlich im „kleindeutschen“ Kaiserreich selbst. [...]

Erinnerungskultur, Festforschung, Friedrich Schiller, Jahrhundertwende, Klassikerforschung, Kulturgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Rezeptionsgeschichte, Schiller, Sozialdemokratie, Verehrungsgeschichte, Wilhelminismus, Wissenssoziologie

Trennlinie

Ambrosius: De paradiso (Forschungsarbeit)

Ambrosius:
De paradiso

Übersetzung mit Erläuterungen zum Inhalt und zum literarischen Hintergrund

Studien zur Kirchengeschichte

Immer wieder haben namhafte Ambrosius-Forscher, allen voran Ernst Dassmann und Christoph Markschies, dazu angeregt, den geistesgeschichtlich-literarischen Hintergrund der Schriften des Ambrosius, nicht zuletzt aus seinen frühen Amtsjahren als Bischof von Mailand, zu untersuchen. [...]

Adam und Eva, Allegorische Auslegungsmethode, Altes Testament, Apelles, Göttliches Gnadenhandeln, Gott, Guter Gott - böser Gott, Himmlisches Jerusalem, Mailand im 4. Jh. n. Chr., Neues Testament, Paradies, Philo-Rezeption, Sünde, Theologie

Trennlinie
<<
<
1
2
 3 
4
5
6
7
...
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.