Literatur: Rezeption

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<
<
1
 2 
3
4
5
6
...
>
>>

„Polen und kein Ende!“ Die polnische Künstlerkolonie in München im Spiegel der deutschen Kunstkritik (1863–1914) (Dissertation)

„Polen und kein Ende!“
Die polnische Künstlerkolonie in München im Spiegel der deutschen Kunstkritik (1863–1914)

Schriften zur Kunstgeschichte

Die polnische Künstlerkolonie bildete in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts eine der zahlenmäßig größten und künstlerisch bedeutendsten ausländischen Gemeinschaften in der internationalen Kunststadt München. Die Kunsthistorikerin Maria Ulatowski befasst sich in ihrer Studie mit der Stellung [...]

Akademie der Bildenden Künste München, Künstlerkolonie, Künstlerreisen, Kunstkritik, Kunstzeitschriften, München, Polen, Rezeption

Trennlinie

Die Autonomie des Betrachters – Das Zusammenspiel von Methode und Intuition im Erschließen von Werken der bildenden Kunst (Forschungsarbeit)

Die Autonomie des Betrachters – Das Zusammenspiel von Methode und Intuition im Erschließen von Werken der bildenden Kunst

Schriften zur Kunstgeschichte

Nur zu oft erwartet der Betrachter vor einem Kunstwerk, dass es sich ihm ohne eigenes Zutun spontan erschließt. Doch häufig verweigern sich ihm die Werke, nicht nur die der zeitgenössischen Kunst. Der Verfasser untersucht Möglichkeiten und Nutzen für ein bewussteres Vorgehen des [...]

Bildende Kunst, Fiktion, Intuition, Irritation, Kunstbetrachtung, Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Rezeptionsästhetik

Trennlinie

Goethes Aufnahme und Bearbeitung von Legenden (Dissertation)

Goethes Aufnahme und Bearbeitung von Legenden

„Genau betrachtet, möchte man doch wohl gut heißen, daß es so viele Heilige gibt“

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Um 1800 wird die Legende, u.a. dank Johann Gottfried Herder, literarisch wieder fruchtbar. Die Publikation stellt diese große Rezeptionserneuerung in Grundzügen dar und widmet sich im Hauptteil denjenigen Legenden, die Johann Wolfgang Goethe (1749–1832) aus der mittelalterlichen, vorwiegend [...]

Germanistik, Goethezeit, Johann Wolfgang von Goethe, Legende, Literaturgattung, Literaturwissenschaft, Rezeption

Trennlinie

„Gebaute Figur“ – Studien zu Leben und Werk des Bildhauers Ludwig Kasper (1893–1945) (Dissertation)

„Gebaute Figur“ –
Studien zu Leben und Werk des Bildhauers Ludwig Kasper (1893–1945)

Schriften zur Kunstgeschichte

Mit dem österreichischen Bildhauer Ludwig Kasper (1893–1945) widmet sich die Autorin dem künstlerischen Erbe eines der authentischsten Vertreter der Münchner Bildhauerschule Hildebrand-Hahnscher Prägung. Zeitlebens der figürlichen Darstellung, vorzugsweise dem weiblichen Akt, verpflichtet, [...]

19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, Antikenrezeption, Ateliergemeinschaft Klosterstraße, Bildhauer, Bildhauerei, Deutschland, Frankreich, Kunstgeschichte, Ludwig Kasper, Münchner Bildhauerschule, Österreich, Skulptur

Trennlinie

Gottes Recht und Teufels Staatsauffassung (Dissertation)

Gottes Recht und Teufels Staatsauffassung

José Victorino Lastarria (1817–1888). Eine rezeptionsgeschichtliche Studie über die Auswirkungen der deutschen Naturrechtslehre am Beispiel des Krausismo im Chile des 19. Jahrhunderts

Schriften zur Rechts- und Staatsphilosophie

Krausismo scheint in den deutschen philosophischen Kreisen des 20. Jhs. ein Fremdwort zu sein. Dennoch treffen wir in den spanischsprachigen liberalen Freimaurerkeisen der zweiten Hälfte des 19. Jh. eine Bewegung, die sich der Restauration entgegenstellte und dabei ihre wichtigsten [...]

19. Jahrhundert, Chile, Estado Indiano, Freimaurer, Gott, Heinrich Ahrens (1808–1874), José Victorino Lastarria, José Victorino Lastarria (1817–1888), Karl Christian Friedrich Krause (1781–1832), Krausismo, Lateinamerika, Liberalismus, Nation Building, Naturrecht, Rechtsgeschichte, Rechtsphilosophie, Souveränität, Teufel

Trennlinie
<<
<
1
 2 
3
4
5
6
...
>
>>

nach oben

Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač.