Literatur zum Thema »Pressefreiheit«

<<<  1 
2
>
>>

Pressefreiheit: Junge Slavistik im Dialog VI (Sammelband)

Junge Slavistik im Dialog VI

Beiträge zur XI. Internationalen Slavistischen Konferenz

Studien zur Slavistik

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9444-9

Bereits zum elften Mal fand am 15. und 16. April 2016 am Institut für Slavistik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel eine Konferenz unter dem Motto „Junge Slavistik im Dialog“ statt. Auch in diesem Jahr lag der Schwerpunkt der insgesamt 49 Vorträge wieder bei TeilnehmerInnen ...

Aleksandr Grin, Boris Akunin, Dmitrij Gluchorskij, Etymologie, Genderlekte, Mehrsprachigkeit, Negationsgenitiv, Pressefreiheit, Satire, Slavistik, Slavistische Konferenz, Sprachminderheiten, Sprachpolitik, Wortbildung

Trennlinie

Pressefreiheit: Die verfassungsrechtliche Einordnung konvergenter Massenmedien (Dissertation)

Die verfassungsrechtliche Einordnung konvergenter Massenmedien

Eine Analyse der Auswirkungen des Medienwandels auf Presse und Rundfunk aus verfassungsrechtlicher Sicht

Schriften zum Medienrecht

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7043-6

Infolge technischer Entwicklungen hat sich die Medienlandschaft rapide gewandelt. Das Aufkommen neuer Medienformen hat seit jeher für juristischen Diskussionsstoff gesorgt. Infolge der zunehmenden Medienkonvergenz hat diese Debatte jedoch eine neue Ebene erreicht. Die einst eindeutige ...

Internet, Kommunikation, Medienfreiheit, Medienkonvergenz, Medienrecht, Neue Medien, Presse, Pressefreiheit, Rechtswissenschaft, Rundfunk, Rundfunkfreiheit, Rundfunkrecht, Verfassungsrecht

Trennlinie

Pressefreiheit: Pressefreiheit und Persönlichkeitsschutz (Dissertation)

Pressefreiheit und Persönlichkeitsschutz

Zur Rechtsprechung von Bundesverfassungsgericht und Europäischem Gerichtshof für Menschenrechte

Schriften zum Medienrecht

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6905-8

Die Studie soll einen Beitrag zum Konflikt zwischen der Deutschen Verfassungsgerichtsbarkeit und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) im Falle der Wort- und Bildberichterstattung leisten. Im Mittelpunkt steht die Divergenz zwischen dem Anspruch prominenter Personen auf Wahrung ...

Allgemeines Persönlichkeitsrecht, Bildberichterstattung, Caroline von Hannover, Grundgesetz, Medienrecht, Pressefreiheit, Verdachtsberichterstattung, Wortberichterstattung

Trennlinie

Pressefreiheit: Rahmenbedingungen der medialen Kriegsberichterstattung (Dissertation)

Rahmenbedingungen der medialen Kriegsberichterstattung

Eine Untersuchung aus rechtshistorischer und medienethischer Sicht

Schriften zum Medienrecht

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6827-3

Den modernen Massenmedien kommt – als sog. Vierte Gewalt – in der Mediengesellschaft eine das Verhalten von Menschen beeinflussende, verändernde und gegebenenfalls lenkende Bedeutung zu, da sie Ereignisse nicht einfach wiedergeben oder abbilden, sondern diese erst erzeugen bzw. ...

Kommunikationsrecht, Konflikt, Konvergenz der Medien, Krieg, Kriegsberichterstattung, Massenmedien, Medien, Medienethik, Mediengeschichte, Medienrecht, Pressefreiheit, Rechtswissenschaft, Rundfunkfreiheit, Zensur

Trennlinie

Pressefreiheit: Das Recht am eigenen Bild und der Schutz prominenter Persönlichkeiten im deutschen und US-amerikanischen Recht (Dissertation)

Das Recht am eigenen Bild und der Schutz prominenter Persönlichkeiten im deutschen und US-amerikanischen Recht

Schriftenreihe zum internationalen Einheitsrecht und zur Rechtsvergleichung

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6063-5

Das Spannungsverhältnis zwischen den Interessen prominenter Personen und der Presse stellt seit jeher die Gerichte vor die schwierige Aufgabe eines angemessenen Ausgleichs. Insbesondere aufgrund der Flut an Zeitschriften und Zeitungen aus dem Bereich der Boulevard- und Regenbogenpresse, die sich ...

Bildberichterstattung, KUG, Paparazzi, Persönlichkeitsrecht, Person der Zeitgeschichte, Pressefreiheit, Recht am eigenen Bild, Rechtsvergleich, Right of Privacy, Right of Publicity, US-amerikanisches Recht

Trennlinie

Pressefreiheit: Pressefreiheit in regionalen Menschenrechtssystemen (Dissertation)

Pressefreiheit in regionalen Menschenrechtssystemen

Rechtsvergleichende Analyse des Schutzes der Pressefreiheit im Menschenrechtssystem des Europarates und im interamerikanischen Menschenrechtssystem unter besonderer Berücksichtigung des Verhältnisses der Pressefreiheit zum Schutz des guten Rufes und der Privatsphäre

Schriften zum Medienrecht

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6367-4

Weltweit haben sich seit dem Ende des zweiten Weltkrieges mehrere regionale Systeme zum Schutz von Menschenrechten entwickelt. Der Schutz der Pressefreiheit ist im System des Europarates und im interamerikanischen System dabei wesentlich stärker ausgeprägt als in den anderen regionalen ...

actual malice, Amerikanische Menschenrechtskonvention, Artikel 10 EMRK, Artikel 13 AMRK, Caroline von Hannover, Europäische Menschenrechtskonvention, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Internationaler Gerichtshof für Menschenrechte, margin of appreciation, Medienrecht, Meinungsfreiheit, Menschenrechte, Pressefreiheit, public figure, Völkerrecht

Trennlinie

Pressefreiheit: Informations- und Auskunftspflichten der öffentlichen Hand gegenüber der Presse (Doktorarbeit)

Informations- und Auskunftspflichten der öffentlichen Hand gegenüber der Presse

Der verfassungsunmittelbare Auskunftsanspruch der Presse aus Art. 5 Abs. 1 Satz 2 GG

Brandenburgische Studien zum Öffentlichen Recht

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4906-7

Die Informationsmöglichkeiten der Medien über Vorgänge im Staats- und Verwaltungsbereich sind häufig begrenzt. Die öffentliche Hand monopolisiert zahlreiche aktuelle Informationen. Presse und elektronische Medien sind deshalb vielfach von der Auskunftsbereitschaft der jeweiligen Behörde ...

Art.5 Abs.1 Satz1 GG, Behörde, Grundrecht, Informationsansprüche, Medien, Öffentliche Aufgabe der Presse, Öffentliche Hand, Pressefreiheit, Rechtswissenschaft, Verfassungsunmittelbarer Auskunftsanspruch

Trennlinie

Pressefreiheit: Marktmanipulation versus Pressefreiheit bei der alltäglichen journalistischen Berichterstattung (Dissertation)

Marktmanipulation versus Pressefreiheit bei der alltäglichen journalistischen Berichterstattung

Der § 20a Abs. 6 WpHG

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5111-4

Journalisten berichten in Printmedien, Rundfunk und Internet täglich über wirtschaftliche, politische oder ökologische Entwicklungen in der Welt. Viele dieser Berichte haben nicht zuletzt Einfluss auch auf die Börsenkurse von Unternehmen. Kaum bekannt ist aber das Risiko für Journalisten, ...

Art. 5 GG, Berichterstattung, Berufsständische Regeln, EU-Markt-Mißbrauchsrichtlinie, Journalismus, Journalisten, Kapitalmarktstrafrecht, Marktmanipulation, Pressefreiheit, Pressegesetz, Pressekodex, Rechtswissenschaft, Sorgfaltspflichten, Tatbestandsausschluss

Trennlinie

Pressefreiheit: Weblogs – Rechtliche Analyse einer neuen Kommunikationsform (Doktorarbeit)

Weblogs – Rechtliche Analyse einer neuen Kommunikationsform

Studien zum Zivilrecht

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4586-1

Das Internet, genauer gesagt, das World Wide Web (WWW), fördert immer wieder neue Formen von Kommunikationsmöglichkeiten zu Tage. Eine davon stellen Weblogs (kurz Blogs) dar. Neuerungen bedeuten dabei auch immer neue Herausforderungen in rechtlicher Hinsicht. Den noch kaum beleuchteten ...

Beleidigung, Blogs, Gegendarstellung, Haftung, Informationsfreiheit, Internet, Journalismus, Persönlichkeitsrecht, Pressefreiheit, Presserecht, Rechtswissenschaft, Verdachtsberichterstattung, Weblogs, Zivilrecht

Trennlinie

Pressefreiheit: Die Gefährdungen der Pressefreiheit durch staatliche Eingriffe (Dissertation)

Die Gefährdungen der Pressefreiheit durch staatliche Eingriffe

Eine verfassungsrechtsvergleichende Studie zu den Rechtsgrenzen der Pressefreiheit anhand der Verfassung der Russischen Föderation und des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland unter Berücksichtigung des novellierten russischen Mediengesetzes und anderer föderaler Gesetze

Schriften zum Medienrecht

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3941-9

Wie werden die Rechtsgrenzen der Medienfreiheiten, insbesondere der Pressefreiheit, in der Verfassung der Russischen Föderation und in der russischen Mediengesetzgebung bestimmt? Welche Rolle spielt in diesem Prozess der Staat? Entstehen die neuen Gefährdungen der Pressefreiheit seitens des ...

Deutschland, Journalismus, Journalisten, Journalistenrechte, Massenmedien, Medienfreiheit, Mediengesetz, Medienrecht, Pressefreiheit, Rechtsgrenzen, Rechtswissenschaft, Russland, Staatliche Eingriffe, Verfassungsrechtsvergleichung

Trennlinie
<<<  1 
2
>
>>

nach oben

Literatur "Pressefreiheit". Eine Auswahl unserer Bücher.