Literatur zum Thema »Ostafrika«

 

Ostafrika: Strafrecht und Strafrechtspflege für Afrikaner und ihnen gleichgestellte Farbige in Deutsch-Ostafrika (Doktorarbeit)

Strafrecht und Strafrechtspflege für Afrikaner und ihnen gleichgestellte Farbige in Deutsch-Ostafrika

Rechts­geschicht­liche Studien

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4860-2

Afrika, Albrecht von Rechenberg, Bernhard Dernburg, Burundi, Deutsch-Ostafrika, Imperialismus, Kettenstrafe, Koloniales Strafrecht, Kolonialgeschichte, Kolonialgeschichte Tansania, Kolonialismus, Prügelstrafe, Rassismus, Rechtsgeschichte, Rechtswissenschaft, Ruanda, Strafrechtsgeschichte

Trennlinie

Ostafrika: Hydrological Regionalism in the Mekong and the Nile Basin (Dissertation)

Hydrological Regionalism in the Mekong and the Nile Basin

International Politics Along Transboundary Watercourses

Schriften zur interna­tionalen Politik

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4901-2

Conflicts, Cooperations, Environment, Internationale Beziehungen, International Relations, Konflikte, Kooperationen, Mekong River, Nil River, Ostafrika, Politikwissenschaft, Resources, Ressourcen, Südostasien, Umwelt, Wasser, Water

Trennlinie

Ostafrika: Die indische Diaspora in Tansania zwischen Transnationalismus und Lokalität (Forschungsarbeit)

Die indische Diaspora in Tansania zwischen Transnationalismus und Lokalität

„We are Indians even though we are not born in India“

Fern/Sehen: Perspek­tiven der Sozial­anthro­pologie

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3968-6

In den Sozialwissenschaften, so auch in der Ethnologie, kursieren seit geraumer Zeit vielfältige Diskurse, die mit den Schlagworten Globalisierung, Transnationalismus und Diaspora verknüpft sind. Gemeinschaften, die nicht oder nicht ausschließlich in ihren Herkunftsländern leben, ...

Diaspora, Ethnologie, Globalisierung, Indisch, Indische Diaspora, Lokalität, Migration, Ostafrika, Soziologie, Transnationalismus

Trennlinie

Ostafrika: Carl PETERS et l'Afrique (Doktorarbeit)

Carl PETERS et l'Afrique

Un mythe dans l'opinion publique, la littérature et la propagande politique en Allemagne

Studien zur Germanistik

Hamburg 2006, ISBN 978-3-8300-2674-7

Cette thèse présente le personnage de Carl Peters (1856-1918) comme une sorte de «mythe» qui a continuellement accompagné les ambitions colonialistes de l’Allemagne de 1884 - début de la Conférence de Berlin sur le Congo - à la fin du nazisme et l’effondrement du rêve d’un «Empire colonial» en ...

Deutsch-Ostafrika, Germanistik, Kolonialismus, Kolonisation, Lebensraum, Literaturwissenschaft, Nationalsozialismus, Pangermanismus, Tanzania

Trennlinie
 

nach oben