Literatur zum Thema »Opfer«

<<
<
 1 
2
3
>
>>

Opfer: Inzestuöses Missbrauchs­verhalten von pädosexuellen Vätern (Forschungsarbeit)

Inzestuöses Missbrauchsverhalten von pädosexuellen Vätern

Eine empirische Studie

Schriften zur medizinischen Psychologie

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8516-4

In der empirischen Studie wird ein in der Fachwissenschaft bisher kaum erforschtes Thema untersucht: das sexuelle Missbrauchs­verhalten von pädosexuellen Vätern. Auf der Grundlage von qualitativen Forschungsinterviews werden Resilienzfaktoren herausgearbeitet, die pädosexuelle Väter von einem ...

Forensische Psychologie, Groth, Inzest, Kriminologie, Opfer, Pädophilie, Pädosexualität, Pädosexuelle Väter, Sexualmedizin, Sexueller Missbrauch

Trennlinie

Opfer: Götterboten – Zur Rolle der Vögel in der Kommunikation zwischen Gottheit und Mensch von der Vorgeschichte bis zum frühen Christentum (Forschungsarbeit)

Götterboten – Zur Rolle der Vögel in der Kommunikation zwischen Gottheit und Mensch von der Vorgeschichte bis zum frühen Christentum

Schriften zur Kultur­geschichte

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9157-8

Die Faszination, die von den Vögeln als fliegenden Geschöpfen ausgeht, regte die Menschen seit der Frühzeit dazu an, sie mit der göttlichen Sphäre in Verbindung zu bringen. Man sah in ihnen Vermittler zwischen der unerreichbaren Welt der Götter und den erdgebunden Menschen. Diese Vorstellung hat ...

Adler, Altar, Archäologie, Bestattung, Christentum, Divination, Eule, Geier, Götterbote, Gottheit, Heiliger Geist, Kommunikation, Kulturgeschichte, Opfer, Rabe, Religionsgeschichte, Taube, Vögel, Vogel, Vorgeschichte

Trennlinie

Opfer: Die Berücksichtigung von Opferinteressen in der Straftheorie (Doktorarbeit)

Die Berücksichtigung von Opferinteressen in der Straftheorie

Studien zur Rechts­wissen­schaft

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8698-7

Menschen, die durch einen anderen verletzt wurden (ergo: Opfer), wollen, dass dieser Mensch (ergo: Täter) dafür bestraft wird. Dieses individuell empfundene Bedürfnis, das sog. Genugtuungsbedürfnis, resultiert nicht aus dem Umstand, dass eine Norm verletzt wurde, sondern daraus, dass das Opfer ...

Allgemeines Persönlichkeitsrecht, Ehre, Genugtuung, Grundrechte, Opfer, Staatsrecht, Staatstheorie, Strafe, Strafrecht, Straftheorie, Strafzweck, Verfassungsrecht

Trennlinie

Opfer: Doppelbestrafungsverbot und Sportverbands­gerichtsbarkeit (Doktorarbeit)

Doppelbestrafungsverbot und Sportverbandsgerichtsbarkeit

Das Sportverbandsgerichtsverfahren als Täter-Opfer-Ausgleich

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7264-5

DFB-Gericht, Doppelbestrafungsverbot, institutionalisierter Täter-Opfer-Ausgleich, Kommunikativer Prozess, Ne bis in idem, Rechtswissenschaft, Sportrecht, Sportstrafe, Sportverbandsgerichtsbarkeit, Strafrecht, Täter-Opfer-Ausgleich, Verbandsgerichtsbarkeit, Wiedergutmachung

Trennlinie

Opfer: Täter-Opfer-Ausgleich und Schadenswiedergutmachung im Jugendstrafrecht (Doktorarbeit)

Täter-Opfer-Ausgleich und Schadenswiedergutmachung im Jugendstrafrecht

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7400-7

Das Buch befasst sich im Wesentlichen mit den gesetzlichen Möglichkeiten des Täter-Opfer-Ausgleichs und der Schadenswiedergutmachung im Jugendstrafrecht, sowie deren Vereinbarkeit mit den Strafzwecken und der Akzeptanz der Wiedergutmachung. Im ersten Teil dieser Studie wird die historische ...

Ambulante Maßnahmen, Diversion, Jugendkriminalität, Jugendstrafverfahren, Kommunikation, Mediation, Schadenswiedergutmachung, Strafzumessung, Strafzwecke im Jugendstrafrecht, Täter-Opfer-Ausgleich, Wiedergutmachung

Trennlinie

Opfer: Frauenbilder in der österreichischen literarischen Moderne (Dissertation)

Frauenbilder in der österreichischen literarischen Moderne

POETICA - Schriften zur Litera­tur­wissen­schaft

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7037-5

Das Buch widmet sich der näheren Untersuchung des Frauenbildes in der österreichischen Literatur des 20. Jahrhunderts und geht dabei auf Arthur Schnitzler, Robert Musil und Ingeborg Bachmann ein. Dabei rückt die Beziehung der Frau mit der Gesellschaft und mit dem anderen Geschlecht in den ...

Arthur Schnitzler, Ehefrau, Frauentypen, Ingeborg Bachmann, Liebhaberin, Mutter, Österreichische Literatur, Opfer, Robert Musil, Sexualität

Trennlinie

Opfer: Täter-Opfer-Ausgleich in Deutschland im Vergleich zu Südkorea (Doktorarbeit)

Täter-Opfer-Ausgleich in Deutschland im Vergleich zu Südkorea

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6642-2

In dieser rechtsvergleichenden Untersuchung befasst sich die Verfasserin vor allem mit grundlegenden Gemeinsamkeiten und Unterschieden des TOA in Deutschland und in Südkorea und deren Bedeutung für die Praxis. Auch die historischen Hintergründe und Auswirkungen dieses Instituts werden ...

Jugendstrafrecht, Korea, Opportunitätsprinzip i.S.d. § 153a StPO, Strafprozessrecht, Strafrecht, Täter-Opfer-Ausgleich, TOA-Statistik, TOA bei der Strafzumessung i.S.d. § 46a StGB, TOA im JGG, TOA im Opferschutzgesetz von 2010, Umgang mit personenbezogenen Informationen, VV (Verwaltungsvorschrift) der Generalstaatsanwaltschaft zur Handhabung des TOA, § 25c kJGG über Anregung zum Vergleich

Trennlinie

Opfer: Eine kritische Analyse des deutschen Stalking-Straftatbestandes (Doktorarbeit)

Eine kritische Analyse des deutschen Stalking-Straftatbestandes

– § 238 StGB –

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6710-8

Die Erhellung des Phänomens „Stalking“ überschreitet naturgemäß die Grenzen strafrechtlicher Betrachtung. Zum einen geht es nicht nur darum eine Phänomenologie des Stalking gleichsam als Basis zu erstellen, vielmehr sind auch die Kriminologie des Täters und des Opfers zum Ausgangspunkt ...

Dogmatik, Kriminologie, materiell-rechtliche Erwägungen, Opfer, prozessuale Umsetzbarkeit, Stalking, Stalking-Straftatbestand, Täter

Trennlinie

Opfer: Der Tatbestand der Nachstellung (Doktorarbeit)

Der Tatbestand der Nachstellung

Die strafrechtliche Erfassung des Phänomens Stalking unter besonderer Berücksichtigung des verfassungsrechtlichen Bestimmtheitsgrundsatzes

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6056-7

Der Tatbestand der Nachstellung wurde zum 31. März 2007 neu in das Strafgesetzbuch eingeführt. Ziel des Gesetzgebers war es, den spezi­fischen Unrechtsgehalt beharrlicher Nachstellungen strafrechtlich zu erfassen und zu sanktionieren. Doch schon im Vorfeld der Gesetzes­initiative entbrannte eine ...

Auslegung der Tatbestandsmerkmale, Bestimmtheitsgrundsatz, Geschütztes Rechtsgut, Innere Freiheit, Lebensgestaltung, Lebensplan, Nachstellung, Rechtsgutbestimmung, Stalking, Stalking-Opfer, Strafwürdigkeit von Stalking

Trennlinie

Opfer: Frauenschmuck der späten Bronzezeit und vorrömischen Eisenzeit in Horten des südlichen Nordeuropas (Forschungsarbeit)

Frauenschmuck der späten Bronzezeit und vorrömischen Eisenzeit in Horten des südlichen Nordeuropas

ANTIQUITATES - Archäologische Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5607-2

Das Buch befasst sich mit Frauenschmuck aus Niederlegungen in Südskandinavien und Norddeutschland. In einem interdisziplinären Ansatz wurden archäologische, soziologische, religionswissenschaftliche, ethnologische und naturwissenschaftliche Ansätze kombiniert, um das Quellenmaterial fundiert zu ...

Archäologie, Bronzezeit, Bronzezeitliche Religion, Depotfunde, Frauenschmuck, Hort, Moorfunde, Niederlegung, Norddeutschland, Opfer, Ritualtheorie, Südskandinavien, Urgeschichte, Vergleichende Religionswissenschaft, Vor- und Frühgeschichte, Vorrömische Eisenzeit

Trennlinie
<<
<
 1 
2
3
>
>>

nach oben

Literatur "Opfer". Eine Auswahl unserer Bücher.