Literatur zum Thema »Neoinstitutionalismus«

 

Neoinstitutionalismus: Die Debatte um „Ausbildungs­reife“ – Zur legitimatorischen Funktion eines bildungs­politischen Schlagwortes in der Tagespresse der Jahre 2003–2007 (Dissertation)

Die Debatte um „Ausbildungsreife“ – Zur legitimatorischen Funktion eines bildungspolitischen Schlagwortes in der Tagespresse der Jahre 2003–2007

Studien zur Berufs­pädagogik

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9455-5

Die intellektuelle und persönliche Eignung von Lehrstellenbewerbern wird im öffentlichen Diskurs mit Verweis auf eine mangelnde „Ausbildungsreife“ regelmäßig in Frage gestellt. Der Verfasser nähert sich dieser Behauptung auf unterschiedlichen Ebenen. Es werden sowohl die strukturellen und ...

Ausbildungsfähigkeit, Ausbildungsreife, Berufspädagogik, Bildungspolitik, Duales System, Neoinstitutionalismus, Soziale Ungleichheit, Übergangssystem, Verbändeforschung, Wirtschaftslobbyismus

Trennlinie

Neoinstitutionalismus: Nachhaltige Geschäfts­modell­innovationen (Dissertation)

Nachhaltige Geschäftsmodellinnovationen

Entstehung und Verbreitung in der Handelslogistik

Nach­haltig­keits-Management – Studien zur nach­haltigen Unter­nehmens­führung

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9417-3

Nachhaltige Geschäftsmodelle integrieren ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit in das Kerngeschäft von Unternehmen. Sie erzeugen Nutzen für die eigene Organisation und für die Gesellschaft. Bislang fehlten Einblicke in die Praxis von Unternehmen, auf welche Art und Weise sie ...

Diffusion, Emerging Davids, Familienunternehmen, Geschäftsmodellinnovation, Greening Goliaths, Handelslogistik, Institutionalisierung, Nachhaltigkeit, Neoinstitutionalismus, Sozialwissenschaft, Versandhandel, Weberranische Institutionentheorie

Trennlinie

Neoinstitutionalismus: Die Organisation von Social Businesses (Doktorarbeit)

Die Organisation von Social Businesses

Eine explorative Analyse zum Management von Menschen mit Handicap

Strategisches Management

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8784-7

In der globalen Gesellschaft nehmen Probleme wie Armut, Hunger, Diskriminierung, Umweltverschmutzung und Krankheiten in Anzahl und Ausmaß stetig zu. Die Verabschiedung der Millenniums-Entwicklungsziele durch die Vereinten Nationen unterstreicht die Relevanz dieser Probleme, wobei ihre Lösung bisher ...

Henry Mintzberg, Konfigurationstheorie, Legitimität, Menschen mit Handicap, Muhammad Yunus, Nachhaltigkeit, Neoinstitutionalismus, Organisationstheorie, Social Business, Unternehmensführung

Trennlinie

Neoinstitutionalismus: Das Management institutioneller Zwänge (Doktorarbeit)

Das Management institutioneller Zwänge

Eine Analyse proaktiver und reaktiver Strategien der Schweizer Bankenbranche

Strategisches Management

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7356-7

Entscheidungsträger von Unternehmungen betrachten hohen externen Druck oft als unabänderlichen Zwang, dem sie scheinbar nur mit reaktiven Strategien begegnen können. Tatsächlich jedoch haben sie ein weitreichenderes strategisches Portfolio zur Verfügung, um ihre Umwelt erfolgreich zu managen. Im ...

Bankenbranche, Bankenregulierung, Credit Suisse, Eiserner Käfig, Finanzkrise, Finanzmarktkrise, Institutional management, Institutionelle Zwänge, Neoinstitutionalismus, Organisation, Proaktive Strategien, Strategisches Management, UBS, Unternehmensführung

Trennlinie

Neoinstitutionalismus: Projekte der Entwicklungs­zusammenarbeit (Dissertation)

Projekte der Entwicklungszusammenarbeit

Zur Funktionsweise eines organisationalen Ensembles

SOCIALIA - Studien­reihe soziolo­gische Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5519-8

Das Buch bietet eine erfahrungs­gesättigte Innensicht des Entwicklungshilfebetriebs. Der Verfasser hat rund 15 Jahre lang als Entwicklungsexperte in Afrika und Asien gearbeitet. Er zeigt aus organisationssoziologischer Perspektive, worum es in der Entwicklungszusammenarbeit vorrangig geht: um das ...

Entwicklungshilfeprojekt, Entwicklungszusammenarbeit, induktive Theoriebildung, Neoinstitutionalismus, Organisation, Organisationssoziologie, Projekt, Sinnstiftung, Soziologie, Systemtheorie, Westafrika

Trennlinie

Neoinstitutionalismus: Zur Beurteilung der Ausschüttungspolitik börsennotierter Gesellschaften aus Aktionärssicht (Dissertation)

Zur Beurteilung der Ausschüttungspolitik börsennotierter Gesellschaften aus Aktionärssicht

Eine Analyse der Vermögenswirkungen von Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufen

Finanzmanagement

Hamburg 2002, ISBN 978-3-8300-0711-1

Wie hoch sollte die Dividendenzahlung einer Börsengesellschaft ausfallen? Sollte eine Aktiengesellschaft die ausschüttbaren Finanzmittel statt für eine Dividendenzahlung lieber für einen Aktienrückkauf verwenden? Welche Einflußgrößen determinieren die Ausschüttungsentscheidungen des Managements? ...

Ausschüttungen, Betriebswirtschaftslehre, Corporate Finance, Investments, Kapitalmärkte, Neoinstitutionalismus, Neoklassik, Vermögenswirkungen

Trennlinie
 

nach oben