Literatur: Morphologie

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
3
4
5
...
>
>>

Die persönlichen Nomina agentis der germanischen -n-Stämme (Dissertation)

Die persönlichen Nomina agentis der germanischen -n-Stämme

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse

Die Arbeit gibt einen umfangreichen Überblick über die persönlichen Nomina agentis der -n-Flexion im Germanischen und bietet solide etymologische Diskussionen der einzelnen Bildungen. Die Autorin skizziert einen plausiblen Weg der -n-Stämme von der Entstehung des Typus in [...]

Etymologie, Germanistik, Historisch-vergleichende Sprachwissenschaft, Indogermanistik, Nomina agentis, Nominalmorphologie

Trennlinie

Über Sprache und Text (Forschungsarbeit)

Über Sprache und Text

Eine Einführung in die Linguistik und Textlinguistik

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse

Über Sprache und Text ist eine aktuelle Einführung in mehrere Teildisziplinen der Linguistik (Phonetik, Phonologie, Graphemik, Morphologie, Syntax, Semantik, Lexikologie, Kognitive Linguistik), in die Sprachgeschichte, Textlinguistik und in die Textsortenlinguistik. In dieser Einführung [...]

Graphemik, Kognitive Linguistik, Linguistik, Morphologie, Phonetik, Phonologie, Prototypensemantik, Semantik, Syntax, Textlinguistik, Texttypologie

Trennlinie

Im Anfang war der Name – Die Bardutzkys aus Österreichisch-Schlesien (Forschungsarbeit)

Im Anfang war der Name –
Die Bardutzkys aus Österreichisch-Schlesien

Bildung, Bedeutung und Verbreitung des Familiennamens Bardutzky

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse

Mit der Erforschung des bislang ungedeuteten Familiennamens Bardutzky, des Namens seiner im Jahre 1868 in Dittersdorf am Kirchberg / Dětřichovice, o. Bruntál, geborenen Großmutter, verbindet der Autor nicht nur einen Streifzug durch die europäische Namenwelt. Er durchforstete dazu zehn Jahre [...]

Bardutzky, Familiennamen, Kontaktlinguistik, Namen-Morphologie, Namensgeschichte, Österreich, Onomastik, Ortsnamen, Schlesien, Slavistik

Trennlinie

Genderspezifik in thüringischen Fürstinnenkorrespondenzen der Frühen Neuzeit (Sammelband)

Genderspezifik in thüringischen Fürstinnenkorrespondenzen der Frühen Neuzeit

Korpusphilologische Studien

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse

Der fürstliche Brief der Frühen Neuzeit war eine männlich dominierte Textsorte mit strengen formalen Regeln. Aus welchen Ursachen sich hochadlige Frauen dazu veranlasst sahen, eigenständige Korrespondenzen zu führen, und welche genderspezifischen sprachlichen Unterschiede sich trotz dieser [...]

Anlässe, Anrede, Digital Humanities, Dorothea Maria von Sachsen-Weimar, Ernestinische Fürstinnenkorrespondenz, Frühe Neuzeit, Frühneuhochdeutsch, Fürstliche Korrespondenz, Genderforschung, Genderlekt, Genderspezifik, Johann Friedrich I. von Sachsen-Weimar, Korpuslinguistik, Korpusphilologisch, Lexik, Ludwig I. von Anhalt-Köthen, Majuskelgebrauch, Morphologie, Phonologie, Privatbrief, Protagonistinnen, Sibylla von Kleve, Sprachwissenschaft, Stil, Themen, Thüringen, Thüringische Landesgeschichte

Trennlinie

Visionen in der PM-Bildgebung (Festschrift)

Visionen in der PM-Bildgebung

Festschrift zum 75. Geburtstag von Prof. Dr. Hermann Vogel am 1. Juli 2017

Forschungsergebnisse aus dem Institut für Rechtsmedizin der Universität Hamburg

Am Körper eines Verstorbenen eingesetzte Bildgebungstechniken (z.B. mittels Computertomografie, Magnetresonanztomografie, Angiografie, Endoskopie, Ultraschall...) ermöglichen bereits heute sogenannte virtuelle Autopsien. Hierbei sind zahlreiche gewebliche Veränderungen nachzuweisen, ohne einen [...]

Angiografie, Bildgebungstechniken, Computertomografie, CT, Endoskopie, Magnetresonanztomografie, Morphologie, MRT, Pathologie, Post-Mortem-Bildgebung, Prof. Dr. Hermann Vogel, Radiologie, Rechtsmedizin, Ultraschall, Virtuelle Autopsie

Trennlinie
<<<  1 
2
3
4
5
...
>
>>

nach oben

Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač.