Unsere Literatur zum Schlagwort Max Frisch

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Der Philipperbrief des Paulus (Forschungsarbeit)

Der Philipperbrief des Paulus

Theologische und philosophische Vorträge

THEOS – Studienreihe Theologische Forschungsergebnisse

Die Vorlesungen zu Paulus bieten eine religionsgeschichtliche Auslegung des Philipperbriefs. Die sich anschließenden Interpretationen zu Franz Kafka, August v. Kotzebue, Karl Ludwig Sand, Ernst Theodor Amadeus Hoffmann und Max Frisch widmen sich dem Zusammenhang von Leben und Werk der Autoren. Der Verfasser fragt…

August von Kotzebue Franz Kafka Karl Ludwig Sand Max Frisch
Philosophie und Literatur – Gesammelte Vorlesungen zu Franz Kafka, Johann Wolfgang von Goethe und Max Frisch (Sammelband)

Philosophie und Literatur – Gesammelte Vorlesungen zu Franz Kafka, Johann Wolfgang von Goethe und Max Frisch

Schriften zur Literaturgeschichte

Der Autor hat Vorlesungen zu Kafkas Prozessroman und zu seiner Novelle „Die Verwandlung“, ferner Vorlesungen zu Goethes „Faust I“ und „Faust II“ und zu der Züricher Romantrilogie von Max Frisch, „Stiller“, „Homo faber“ und „Mein Name sei Gantenbein“ gehalten. Außerdem hat er sich mit Begriff und Phänomen der…

Empathie Faust Franz Kafka Johann Wolfgang von Goethe Literatur Max Frisch Philosophie
Das Ich der Geschichten und der Raum der Möglichkeiten im Werk von Max Frisch (Dissertation)

Das Ich der Geschichten und der Raum der Möglichkeiten im Werk von Max Frisch

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Im Fokus der Untersuchung zu Werk und Poetik von Max Frisch stehen Texte, die in Kritik und Forschung vornehmlich als "subjektivistisch" bewertet werden: Bin oder Die Reise nach Peking, Montauk, Mein Name sei Gantenbein und Biografie. Ein Spiel. Auf einer werkgeschichtlichen Diachronieachse markieren…

Biographie Erzählperspektive Fiktionalität Habitus Literaturwissenschaft Metafiktion Subjekt
Altern, Sterben und Tod im Spätwerk von Max Frisch (Dissertation)

Altern, Sterben und Tod im Spätwerk von Max Frisch

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Angst- und Tabuthemen: Altern, Sterben und Tod werden selten untersucht. Kein Wunder, denn auch im Alltag wird das menschliche Ende verharmlost: ein Toter „entschläft“, ist „zur Ruhe gebettet“ oder „hat Frieden gefunden“.

Max Frisch setzt sich in seinen Altersschriften intensiv mit der Vergänglichkeit…

Altern Deutsche Literatur Literaturwissenschaft Max Frisch Michel de Montaigne Montaigne Sterben Søren Kierkegaard Tod
 

Literatur: Max Frisch / Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač