Literatur zum Thema »Literaturwissenschaft«

<<
<
 1 
2
3
4
5
...
>
>>

Literaturwissenschaft: Lebensbewältigung: Heinrich Bölls Werke (Forschungsarbeit)

Lebensbewältigung: Heinrich Bölls Werke

Studien zur Germanistik

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9821-8

.

Angstbewältigung, Germanistik, Heinrich Böll, Kriegsbewältigung, Kulturbewältigung, Lebensbewältigung, Literaturwissenschaft, Machtbewältigung, Nachkriegsliteratur, Vergangenheitsbewältigung

Trennlinie

Literaturwissenschaft: Patriotismus und Politik – Vierzehn literarische Stimmen für Albanien (Buches)

Patriotismus und Politik – Vierzehn literarische Stimmen für Albanien

POETICA - Schriften zur Litera­tur­wissen­schaft

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9770-9

Vierzehn literarische Stimmen für Albanien – das sind vierzehn Persönlichkeiten der Literatur und Kultur verschiedener Zeiten. Der Bogen reicht von Jeronim De Rada, dem italoalbanischen Dichter, der den Albanern nach 500-jähriger Türkenherrschaft zur nationalen „Wiedergeburt“ verhelfen wollte, bis ...

Albanien, Fan Noli, Girdamo De Rada, Gjergj Fishta, Ismail Kadare, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Nationale Wiedergeburt, Patriotismus, Politik, Schriftstellerporträts

Trennlinie

Literaturwissenschaft: Poetik eines kulturellen Austausches im postkolonialen Kontext (Dissertation)

Poetik eines kulturellen Austausches im postkolonialen Kontext

Untersuchungen zu frankophonen afrikanischen und deutschsprachigen Prosatexten

Studien zur Germanistik

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9807-2

.

Afrika, Austausch, Europa, Haiti, Hybridität, Kolonialismus, Kritik, Kultur, Literaturwissenschaft, Plädoyer, Poetik, Postkolonialismus, Prosatexte, Roman, Wertevorstellung

Trennlinie

Literaturwissenschaft: Goethes Aufnahme und Bearbeitung von Legenden (Dissertation)

Goethes Aufnahme und Bearbeitung von Legenden

„Genau betrachtet, möchte man doch wohl gut heißen, daß es so viele Heilige gibt…“

POETICA - Schriften zur Litera­tur­wissen­schaft

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-8897-4

Um 1800 wird die Legende, u.a. dank Johann Gottfried Herder, literarisch wieder fruchtbar. Die Publikation stellt diese große Rezeptionserneuerung in Grundzügen dar und widmet sich im Hauptteil denjenigen Legenden, die Johann Wolfgang Goethe (1749–1832) aus der mittelalterlichen, vorwiegend ...

Germanistik, Goethezeit, Johann Wolfgang von Goethe, Legende, Literaturgattung, Literaturwissenschaft, Rezeption

Trennlinie

In Kürze lieferbar

Literaturwissenschaft: „Zeit ist das, was man an der Uhr abliest“ – Facetten der Zeit (Sammelband)

„Zeit ist das, was man an der Uhr abliest“ – Facetten der Zeit

Sammelband zum 25-jährigen Bestehen des Zentrums für Sprachen und Philologie an der Universität Ulm

Ulmer Sprachstudien

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9684-9

Der vorliegende 25. Band der Ulmer Sprachstudien erscheint zum 25. Jahrestag der Gründung des Zentrums für Sprachen und Philologie und zum 50. Jahrestag der Gründung der Universität Ulm. Namensgebend für den Band war ein Ausspruch Albert Einsteins, der in Ulm geboren wurde: „Zeit ist das, was man ...

Andrew Marvell, Charles Baudelaire, Heinrich Heine, Kulturgeschichte, Literaturwissenschaft, Philologie, Russischer Gesellschaftsroman, Sprachwissenschaft, Universität Ulm, Zeit, Zentrum für Sprachen und Philologie

Trennlinie

Literaturwissenschaft: Macht der Sprache – Sprache der Macht (Forschungsarbeit)

Macht der Sprache – Sprache der Macht

Eine kontrastive mehrsprachige Analyse anhand von Korpustexten der meinungsbildenden Tageszeitungen mit Fokus auf Phraseologie- und Metaphernforschung. Am Beispiel von Süddeutscher Zeitung – BRD, Die Presse – Österreich, SME – Slowakei, New York Times International Edition – USA, El País – Spanien, El Tiempo – Kolumbien, Le Monde – Frankreich

Schriften zur Vergleich­enden Sprach­wissen­schaft

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9571-2

Verfügt die Sprache wirklich über eine heimliche Macht? Ohne Zweifel lebt und gedeiht die Sprache in einer Koexistenz mit einem Volk und dessen sozialem Leben, Politik, Wirtschaft, Kultur usw. und diese Faktoren beeinflussen sich gegenseitig. Nach Klein prägen die Begriffe, in denen wir denken, das ...

Die Presse, El País, El Tiempo, Frankreich, Kolumbien, Le Monde, Literaturwissenschaft, meinungsbildende Pressesprache, Metapher, Metaphernforschung, New York Times, Phraseologismen, Pressesprache, SME, Spanien, Sprache als Instrument der Beeinflussung, Sprachwissenschaft, Süddeutsche Zeitung, Tageszeitungen, USA

Trennlinie

Literaturwissenschaft: Die Mehrsprachigkeit in den Werken von Herta Müller (Doktorarbeit)

Die Mehrsprachigkeit in den Werken von Herta Müller

Studien zur Germanistik

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9632-0

Zwei- beziehungsweise Mehrsprachigkeit sind Phänomene, die sehr verbreitet sind und sie kommen vor allem in multikulturellen Regionen vor. Diese werden im Alltag als eindeutige Begriffe benutzt, allerdings werden sie in der Fachliteratur immer wieder unterschiedlich definiert, weil die Phänomene in ...

Collagen, Erzählungen, Essays, Herta Müller, Interferenz, Kulturelle Codes, Literarische Mehrsprachigkeit, Literaturwissenschaft, Mehrsprachigkeit, Multikulturalität, Romane, Zweisprachigkeit

Trennlinie

Literaturwissenschaft: Grenz- und Raum­konstellationen – Eine Untersuchung am Beispiel von Yoko Tawadas Talisman (Forschungsarbeit)

Grenz- und Raumkonstellationen – Eine Untersuchung am Beispiel von Yoko Tawadas Talisman

POETICA - Schriften zur Litera­tur­wissen­schaft

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9615-3

Die Werke der seit Ende der achtziger Jahre auch in deutscher Sprache publizierenden japanisch-deutschen Schriftstellerin Yoko Tawada sind in der literaturwissenschaftlichen Forschung weit rezipiert und unter der Flagge der Interkulturalität und der Migrationsliteratur besprochen worden. Doch ...

Grenzen, Grenzkonstellation, Grenztheorie, Jurij Lotman, Literaturwissenschaft, Räume Raumtheorie, Raumkonstellation, Semiosphäre, Spatial Turn, Sujet-Theorie, Talisman, Topologie, Übersetzung, Yoko Tawada

Trennlinie

Literaturwissenschaft: Deutsch als Bindeglied zwischen Inlands- und Auslands­germanistik (Sammelband)

Deutsch als Bindeglied zwischen Inlands- und Auslandsgermanistik

Beiträge zu den 23. GeSuS-Linguistik-Tagen in Sankt Petersburg, 22.–24. Juni 2015

Sprache und Sprachen in Forschung und Anwendung

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9467-8

.

Fremdsprachendidaktik, Germanistik, GeSuS-Linguistik-Tage, Historische Linguistik, Kontrastlinguistik, Literaturwissenschaft, Phraseologie, Sprache und Gesellschaft, Sprachwissenschaft, Syntax, Übersetzungswissenschaft

Trennlinie

Literaturwissenschaft: Edwin Erich Dwingers Romantrilogie Die deutsche Passion (ed. 1929–1932) (Dissertation)

Edwin Erich Dwingers Romantrilogie Die deutsche Passion (ed. 1929–1932)

Eine Untersuchung des Kampfes um die Deutungshoheit über den 1. Weltkrieg in der Kriegsliteratur der späten Weimarer Republik

NARRARE – Interdisziplinäre, intermediale und transgenerische Schriftenreihe zur Narratologie

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9465-4

Edwin Erich Dwinger (1898–1981), ein Zeitgenosse Ernst Jüngers, publizierte im Zeitraum von 1929–1932 mit der Trilogie Die deutsche Passion einen der erfolgreichsten Texte der Kriegsliteratur. Der Erfolg der Trilogie lässt sich auf zwei Besonderheiten zurückführen: Der Text zeichnet sich ...

Die deutsche Passion, Edwin Erich Dwinger, Erich Maria Remarque, Erster Weltkrieg, Erzähltheorie, Gérard Genette, Konservative Revolution, Kriegsliteratur, Literaturwissenschaft, Paul C. Ettighoffer, Pierre Bourdieu, Weimarer Republik, Werner Beumelburg

Trennlinie
<<
<
 1 
2
3
4
5
...
>
>>

nach oben