Literatur zum Thema »Kollektive Identität«

 

Kollektive Identität: Gibt es eine europäische Identität und falls sie besteht, wie kann sie gefestigt werden? (Forschungsarbeit)

Gibt es eine europäische Identität und falls sie besteht, wie kann sie gefestigt werden?

Schriften zur Europa­politik

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9166-0

Der gegenwärtige Trend des Wiederauflebens nationaler Ressentiments in nahezu allen europäischen Nationalstaaten steht im Zusammenhang mit der nur diffus ausgebildeten europäischen Identität. Nicht umsonst bezeichnen sie viele Wissenschaftler als die eigentliche Achillesferse der Europäischen ...

Eurobarometer, Eurokrise, Europäische Identität, Europäische Union (EU), Europapolitik, Finanzkrise, Finanzmarktkrise, Flüchtlingskrise, Furio Cerutti, Jürgen Habermas, Kollektive Identität, Legitimität, Peter Graf Kielmannsegg, Politikwissenschaft, Politische Identität, Wertegemeinschaft

Trennlinie

Kollektive Identität: Die Rückwirkungen der kastilisch-portu­giesischen Expansion auf die Ausbildung von nationalen Identitäten im 19. und 20. Jahrhundert auf der Iberischen Halbinsel (Dissertation)

Die Rückwirkungen der kastilisch-portugiesischen Expansion auf die Ausbildung von nationalen Identitäten im 19. und 20. Jahrhundert auf der Iberischen Halbinsel

Studien zur Geschichts­forschung der Neuzeit

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7917-0

Die Namen von Christoph Kolumbus und Vasco da Gama stellen sicherlich den Klimax am Beginn der Neueren Europäischen Geschichte dar. Sowohl die „europäische Entdeckung“ der karibischen Inselwelt durch den in kastilischem Auftrag segelnden Seefahrer aus Genua, als auch die Eröffnung des Seewegs nach ...

19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, Christoph Kolumbus, Expansionsgeschichte, Heinrich der Seefahrer, Hernán Cortéz, Imagined Communities, Jenrónimos-Kloster, Kollektive Identität, lieux de memoire, Luis de Camões, Manuelinik, Nationale Identität, Vasco da Gama

Trennlinie

Kollektive Identität: Selbstkontrolle unter den Bedingungen reflexiver Modernität (Doktorarbeit)

Selbstkontrolle unter den Bedingungen reflexiver Modernität

Am Beispiel des Übergewichts

SOCIALIA - Studien­reihe soziolo­gische Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4144-3

Schlank, dünn, fit, sportlich, Schönheitsoperationen – der Körper des modernen Menschen ist zu einer zentralen Kategorie des privaten und öffentlichen Diskurses geworden. Dem Körper kommt dabei gegenwärtig eine bedeutende Rolle in der Produktion und Aufrechterhaltung der Identität zu. Zugleich ...

Anthony Giddens, Gewichtsideal, Informalisierung, Körpergewicht, Kollektive Identität vs. Individuelle Identität, Norbert Elias, Reflexive Moderne, Schlankheit, Selbstkontrolle, Soziologie, Strukturationstheorie, Zivilisationstheorie

Trennlinie

Kollektive Identität: Entgrenzungserleben und Entgrenzung von Arbeit (Doktorarbeit)

Entgrenzungserleben und Entgrenzung von Arbeit

Das neue Verhältnis zwischen Mensch und Organisation aus sozialpsychologischer Sicht

Schriften zur Arbeits-, Betriebs- und Organisa­tions­psycho­logie

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4138-2

Arbeit und Beschäftigungsformen verändern sich nicht nur – sie verlieren ihre Grenzen. Die Entgrenzung vollzieht sich zwischen Wohnung und Arbeitsplatz, Arbeit und Freizeit, privaten und geschäftlichen Sozialbeziehungen und zuletzt zwischen Arbeitnehmer- und ...

Arbeit, Arbeitspsychologie, Bindung, Commitment, Entgrenzte Arbeit, Entgrenzung, Entgrenzungserleben, Handlunsgregulation, Identität, Kollektive und individuelle Identität, Organisation, Organisationspsychologie, Psychologie, Sozialpsychologie, Strukturationstheorie

Trennlinie

Kollektive Identität: Last der Geschichte? (Tagungsband)

Last der Geschichte?

Kollektive Identität und Geschichte in Ostmitteleuropa. Belarus, Polen, Litauen, Ukraine

Studien zur Zeit­ge­schichte

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-2108-7

Nach 1989 kam es in den postsozialistischen Ländern Ostmittel- und Osteuropas nicht nur zum politischen Systemwechsel, sondern auch zu neuen Herangehensweisen in den nationalen Historiographien und zum Auffüllen "weißer Flecken". Der Wunsch nach Festigung der Legitimität der neuen Staaten durch ...

Belarus, Erinnerungskultur, Geschichtspolitik, Geschichtsverständnis, Geschichtswissenschaft, Historiographie, Historische Mythen, Historisches Gedächtnis, Kollektive Identität, Litauen, Ostmitteleuropa, Polen, Postsozialistische Länder, Ukraine, Vergangenheitsumgang

Trennlinie

Kollektive Identität: Ostdeutsche Frauen haben (k)eine Chance (Doktorarbeit)

Ostdeutsche Frauen haben (k)eine Chance

Doing Identity 15 Jahre nach der deutsch-deutschen Vereinigung

FEMINAT - Studien zur Frauen­forschung

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-2682-2

In diesem Buch beschäftigt sich der Autor mit psychologischen und soziologischen Problemen der personalen und kollektiven Identität und nimmt dabei einen kulturpsychologischen Blickwinkel ein. Dabei wird den zumeist statischen Konzeptionen ein Prozessmodell namens Doing Iden- tity ...

Arbeitslosigkeit, Diskursanalyse, Kollektive Identität, Kulturpsychologie, Michel Foucault, Personale Identität, Psychologie, Soziologie

Trennlinie

Kollektive Identität: Die Rechtsnation und ihr Staat - die Geltung des jüdischen Ehe- und Scheidungsrechts in Israel (Dissertation)

Die Rechtsnation und ihr Staat - die Geltung des jüdischen Ehe- und Scheidungsrechts in Israel

Studien zur Rechts­wissen­schaft

Hamburg 2004, ISBN 978-3-8300-1617-5

Jahrtausendelang hat die Juden allein ihre Religion verbunden, d.h. im wesentlichen das religiöse Recht, nach dem sie lebten. Insbesondere das Ehe- und Abstammungsrecht erfüllten eine identitätsstiftende Funktion. Einerseits half das Mischeheverbot, die jüdische Gemeinschaft zu erhalten. ...

Eherecht, Familienrecht, Halachah, Israel, Judentum, Jüdisches Recht, kollektive Identität, Rechtswissenschaft, Religiöses Recht, Scheidungsrecht

Trennlinie
 

nach oben