Unsere Literatur zum Schlagwort Inter­nationale Rechtshilfe in Strafsachen

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Internationale Rechtshilfe in Strafsachen ohne diplomatischen Geschäftsweg (Dissertation)

Internationale Rechtshilfe in Strafsachen ohne diplomatischen Geschäftsweg

Eine Analyse aus Sicht der drei zentralen Verfahrensbeteiligten

Strafrecht in Forschung und Praxis

Internationale Rechtshilfe in Strafsachen wird meist auf der Grundlage von zwischenstaatlichen Verträgen durchgeführt. Außerhalb von vertraglichen Bindungen und Zusicherungen ist kein Staat verpflichtet, einem anderen Staat Rechtshilfe in Strafsachen zu gewähren.

Neben der vertraglich geregelten und der vertragslosen Rechtshilfe existiert noch eine…

Auslieferung China EMRK Internationale Rechtshilfe in Strafsachen Menschenrechte Strafrecht Taiwan Völkerrecht
Der Grundsatz der beiderseitigen Strafbarkeit im Auslieferungsrecht (Dissertation)

Der Grundsatz der beiderseitigen Strafbarkeit im Auslieferungsrecht

Die sinngemäße Umstellung des Sachverhalts nach §3 Absatz 1 des Gesetzes über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen

Strafrecht in Forschung und Praxis

Der Grundsatz der beiderseitigen Strafbarkeit ist ein internationales Grundprinzip des Auslieferungsrechts. Nach diesem Prinzip liefert der Zufluchtstaat einen Straftäter nur dann an den ersuchenden Staat aus, wenn die dem Täter vorgeworfene Handlung auch nach dem Recht des Zufluchtstaates eine strafbare Handlung darstellt. Anhand der Auslieferungsunterlagen…

Auslieferungsrecht Beiderseitige Strafbarkeit Europäischer Haftbefehl Internationale Rechtshilfe in Strafsachen IRG Nullum-crimen-Grundsatz Rechtswissenschaft Strafsachen Strafverfahren
 

Literatur: Inter­nationale Rechtshilfe in Strafsachen / Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač