Literatur: Insolvenzordnung

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<
<
1
 2 
3
>
>>

Die Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung (Dissertation)

Die Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung

Vorsatzanfechtung unter dem Gesichtspunkt des Schadensersatzes

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Die Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung wurden 1999 mit Einführung der Insolvenzordnung einer ergänzenden Regelung in § 143 InsO zugeführt. Danach gelten für die Rückgabeverpflichtung des Anfechtungsgegners die Vorschriften über die Rechtsfolgen einer ungerechtfertigten Bereicherung, bei der [...]

Anfechtungsgesetz, Anfechtungsklage, Gläubigeranfechtung, Gläubigerbenachteiligung, Insolvenzanfechtung, Insolvenzordnung, Insolvenzrecht, Naturalrestitution, Rechtsfolgen, Rechtswissenschaft, Rückgewähr, Schadensersatz, Vorsatzanfechtung

Trennlinie

Die Anfechtung von Unterlassungen nach der Insolvenzordnung und dem Anfechtungsgesetz (Dissertation)

Die Anfechtung von Unterlassungen nach der Insolvenzordnung und dem Anfechtungsgesetz

Unter besonderer Berücksichtigung des §132 Abs. 2 InsO

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

In Rechtsprechung und Literatur war bereits zu Zeiten der Konkursordnung lange anerkannt, dass nicht nur positive Rechtshandlungen, sondern auch Unterlassungen anfechtbar seien. Dies ist in §129 Abs. 2 InsO und §1 Abs. 2 AnfG zwar nunmehr positiv rechtlich nachvollzogen. Weiterhin soll im Rahmen [...]

Anfechtung prozessualer Unterlassungen, Anfechtungsgesetz, Anfechtung von Unterlassungen, Anfechtung von Vollstreckungshandlungen, Ausschlagung, Erbschaft, Gläubigeranfechtung, Insolvenzanfechtung, Insolvenzordnung, Rechtswissenschaft, Unbewusste Unterlassungen, unterlassener Erwerb, Unterlassung, §1 Abs. 2 InsO, §129 Abs. 2 InsO, §132 Abs. 2 InsO

Trennlinie

Schwebende Verträge in der Insolvenz (Dissertation)

Schwebende Verträge in der Insolvenz

Zum Wahlrecht des Insolvenzverwalters nach §103 InsO

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Gegenstand des Werkes ist die ebenso umstrittene wie praxisrelevante Problematik der schwebenden Verträge in der Insolvenz. Der Verfasser setzt sich umfassend mit dem rechtsdogmatischen Verständnis der insolvenzrechtlichen Zentralnorm des § 103 InsO zum Wahlrecht des Insolvenzverwalters [...]

akzessorische Sicherungsrechte, Aufrechnung gegen Erfüllungsverlangen, Einrede des nicht erfüllten Vertrages, Erfüllungsablehnung, Erfüllungswahl, Gegenleistungsgrundsatz, gegenseitiger Vertrag, Gesamtvollstreckungsordnung, Insolvenz, Insolvenzordnung, Insolvenzrecht, Konkursordnung, Rechtswissenschaft, Schwebende Verträge, Synallagma, Vergleichsordnung, vorinsolvenzliche Abtretung, Vorleistungen, Wahlrecht des Insolvenzverwalters, § 103 InsO

Trennlinie

Insolvenzanfechtung in Europa (Doktorarbeit)

Insolvenzanfechtung in Europa

Vergleich der Anfechtungsvorschriften von Deutschland, der Schweiz und Frankreich

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Die Bestrebungen des Gesetzgebers gehen vor dem Hintergrund, dass im Laufe der vergangenen Jahre die internationalen privaten und wirtschaftlichen Beziehungen in Europa deutlich zugenommen haben und sich im Falle der Insolvenz eines international tätigen Schuldners die beteiligten Gläubiger sowie [...]

Action paulienne, Insolvenzanfechtung, Insolvenzordnung, Insolvenzrecht, Konkursanfechtung, L86-98, nullité, Rechtsvergleichung, Rechtswissenschaft, SchKG, Schweizer Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs

Trennlinie

Grundfragen des Rechts der Gläubiger- und Insolvenzanfechtung (Dissertation)

Grundfragen des Rechts der Gläubiger- und Insolvenzanfechtung

Unter besonderer Berücksichtigung der Anfechtbarkeit von Unterlassungen

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Der Gesetzgeber der KO hatte die Unanfechtbarkeit von Unterlassungen wesentlich mit der Erwägung begründet, dass man zwar eine (gläubigerbenachteiligende) positive Rechtshandlung durch Anfechtung beseitigen könne, dass es aber willkürlich sei, ein Nichtgeschehenes geschehen zu machen. Diese [...]

Anfechtbarkeit von Unterlassungen, Befriedigungsrecht, Druckzahlungen, Gläubigeranfechtung, Gläubigerbenachteiligung, InsO, Insolvenzanfechtung, Insolvenzordnung, Insolvenzrecht, Rechtswissenschaft, Unterlassungen, Veräußerungsverbot, Vermögensübertragung, Zwangsvollstreckungsrecht

Trennlinie

Die Rechtsnatur der Gläubigeranfechtung innerhalb und außerhalb des Insolvenzverfahrens (Doktorarbeit)

Die Rechtsnatur der Gläubigeranfechtung innerhalb und außerhalb des Insolvenzverfahrens

Eine dogmatische Einordnung unter besonderer Berücksichtigung der höchstrichterlichen Rechtsprechung

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Der Verfasser setzt sich mit dem mehr als einhundert Jahre alten Streit um die Rechtsnatur der Gläubigeranfechtung innerhalb und außerhalb des Insolvenzverfahrens auseinander.

Aufbauend auf einer konzisen Darstellung des aktuellen Streitstands, der Dogmatik in ausgewählten [...]

Anfechtungsanspruch, Anfechtungsgesetz, Anfechtungsklage, Gläubigeranfechtung, Haftungsrechtliche Theorie, Insolvenzanfechtung, Insolvenzordnung, Insolvenzrecht, Rechtsnatur, Rechtswissenschaft, Rückgewähr, Schuldrechtliche Theorie

Trennlinie

Selbständige in der Insolvenz – Der Insolvenzbeschlag von Arbeitsmitteln (Dissertation)

Selbständige in der Insolvenz – Der Insolvenzbeschlag von Arbeitsmitteln

Die Anwendung des §811 Abs. 1 Nr. 5 und Nr. 7 ZPO im Insolvenzverfahren

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Wird über das Vermögen eines selbständig tätigen Schuldners das Insolvenzverfahren eröffnet, sind seine Arbeitsmittel oft die einzigen werthaltigen Gegenstände, die er noch besitzt. Will der Schuldner mit diesen Arbeitsmitteln außerhalb des Insolvenzverfahrens eine neue selbständige [...]

Arbeitsmittel, Freiberufler, Insolvenzbeschlag, Insolvenzordnung, Insolvenzrecht, Pfändung, Rechtswissenschaft, Selbständige, Zivilprozessrecht, Zwangsvollstreckung, § 36 Inso, § 811 ZPD

Trennlinie

Der Schutz vertraglicher Drittaufrechnungsbefugnisse im Insolvenzverfahren (Doktorarbeit)

Der Schutz vertraglicher Drittaufrechnungsbefugnisse im Insolvenzverfahren

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Seit dem 1.1.19991 hat die Insolvenzordnung das Nebeneinander von Konkurs-, Vergleichs- und Gesamtvollstreckungsordnung beendet und für das gesamte Bundesgebiet einheitliche wurden.2 Eine wesentliche Abweichung zum bisherigen Recht ist die Erweiterung der insolvenzrechtlichen [...]

Aufrechnung, Aufrechnungsvertrag, Drittaufrechnungsbefugnis, Gläubigergleichbehandlung, Insolvenzordnung, Insolvenzrecht, Konzernverrechnungsklausel, Rechtswissenschaft

Trennlinie

Die handelsrechtliche Personenfirma in der Insolvenz (Dissertation)

Die handelsrechtliche Personenfirma in der Insolvenz

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Die handelsrechtliche Firma stellt gerade bei Traditionsunternehmen häufig den wertvollsten Teil der Insolvenzmasse dar. Die Frage, ob dieser Wert im Insolvenzverfahren zugunsten der Gläubiger durch Veräußerung des Unternehmens einschließlich der Firma realisiert werden darf, ist daher von [...]

Firma, Firmenrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Handelsrechtsreformgesetz, Insolvenz, Insolvenzordnung, Insolvenzrecht, Rechtswissenschaft

Trennlinie

Stundungsmodell der Insolvenzordnung und die Regelungen der Prozesskostenhilfe (Dissertation)

Stundungsmodell der Insolvenzordnung und die Regelungen der Prozesskostenhilfe

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis

Seit der Einführung der Insolvenzordnung ist ein Problemkreis sowohl in den Entscheidungen der Gerichte als auch in den Äußerungen der Literatur besonders intensiv behandelt worden – die Frage nach der Finanzierung der Verfahrenskosten. Obgleich bereits einige Zeit vor Inkrafttreten der [...]

Insolvenzrecht, Insolvenzrechtsänderungsgesetz, Insolvenzrechtsreform, Rechtswissenschaft, Stundung, Stundungslösung, Verbraucherinsolvenzverfahren, Verfahrenskostenstundung

Trennlinie
<<
<
1
 2 
3
>
>>

nach oben

Eine Auswahl unserer Fachbücher.